Warum Schleifgeräusche bei der Betätigung der Fußbremse?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn sich das Geräusch nach mehrmaligem Bremsen wieder gibt, dann hat dein Mechaniker recht. Dann handelt es sich lediglich um den "Rostansatz" an deinen Bremsen, der sich bei feuchter Witterung über Nacht auf deinen Bresscheiben bzw. in deinen Bremstrommeln bildet. Sollte das Geräusch ( schleifend ) nicht verschwinden, so liegt dennoch irgendwo ein Schaden vor. Ausser das Geräusch ist ein "quietschen" bzw. "pfeiffen" dann müssten mal die Beläge gereinigt werden und das System gut gangbar gemacht werden. Viel Erfolg.

danke.Deine Antwort war hilfreich

0

das liegt wohl am belag, der auf der bremse ist oder an den keilriemen. das haben einige autos und das ist (leider) normal. zumal dir ja auch der mechaniker gesagt hat, das man da nichts machen kann.

was heißt leider Normal? Ist es etwa auch leider Normal, dass der Motor geräusche macht? So machen eben die Bremsen auch Geräuschen, wenn sie dreckig, nass, oder Rostig sind. Keilriemen schließe ich aus!

0

Hatte ich auch mal...meist, wenn der Wagen noch "kalt" war. Da vorne neue Bremsen drauf waren, dachte ich die hinteren wären fällig. Als in der Werkstatt dann da rum gebastelt wurde, verabschiedete sich das rechte Radlager. Erneuert und seitdem ist Ruhe. Also lieber mal checken lassen.

Was möchtest Du wissen?