Warum schlechte Schufa Beurteilung wenn nichts los ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man sollte das Ergebnis der Selbstauskunft abwarten und dann mal sehen, welcher Eintrag zu einer so ungewöhnlichen Abwertung des Score geführt hat.

Manchmal sind irgendwelche dämlichen Anfragen schuld, es kann reichen, wenn aus irgendeinem Grund Anfragen in großer Zahl eingehen.

Ggf. Anwalt einschalten. Die Schufa stellt sich ansonsten auf Laienbeschwerden hin gern bockig und verweist auf die Richtigkeit der Angaben sowie auf die Zuständigkeit der Vertragspartner für die Richtigkeit der Einträge. Mit anwaltlicher Hilfe sieht das aber oft schon anders aus.

Wenn ein bestimmter Eintrag völlig grundlos und widerrechtlich getätigt wurde, hast Du Anspruch auf Schadensersatz aus widerrechtlicher Kreditgefährdung (§ 824 BGB). Wenn wegen einem falschen Eintrag Dein Studienkredit geplatzt ist, dann ist Dein Schadensersatzanspruch gut fünfstellig. Das gleiche gilt bei grundlosen, wiederholten Anfragen von der selben Stelle, wenn es für diese Anfragen keinen Grund gab.

Da sind auch oftmals ältere Sachen noch aufgeführt. Es reichen schon wenige Unregelmäßigkeiten für eine negative aussage.

Du bist mit Deinen laufenden Restverpflichtungen für die Bank absolut überschuldet.

ja, er sollte Privatinsolvenz anmelden!

1
@Joschi2012

Joschi2012 - Geht`s noch?

Erstens weiblich und zweitens liegt es wohl ehr an der Summe der Verpflichtungen und dem Score. Schließlich müßten ja die Kredite auch weiter bedient werden.

Und Driittens scherzt man nicht mit der Inso herum, schon gar nicht, wenn die Frage damit nichts zu tun hat.

0

keine regelmässigen Einnahmen, kein Kredit!

Erstens habe ich regelmäßige Einnahmen, zweitens steh sowas für einen Studienkredit so oder so nicht zur Debatte.

0

Was möchtest Du wissen?