Warum schlafen Koalas so lange?

5 Antworten

Weil ihre Nahrung der Eukalyptus nicht mehr Energie liefert. Eukalytus ist sehr giftig und Nährstoffarm. Koalas können diese Blättern überhaupt nur verdauen weil sie als Jungtiere einen Brei aus dem Darm der Mutter aufnehmen der die Bakterienen enthält der es ihnen ermöglicht Eukalyptusblätter zu verdauen und fressen.  Und selbs dabei sind die wählerisch. Sie fressen nur von wenigen  Eukalyptusarten und dann auch nur Blätter mit weniger Gift. In höheren Dosen ist es selbst für sie noch giftig auch wenn sie wesentlich mehr als andere Tiere vertragen.

Weil die wegen ihrer extrem schwer verdaulichen und nicht sonderlich gehaltvollen Blätternahrung als evolutionäre Spezialisten einen sehr langen Verdauungsapparat besitzen.

Dabei benötigt die Verdauung dann entsprechend mehr Zeit und relativ viel Energie. Da bleibt nicht mehr viel an "Überschuss" aus dieser mageren Kost.

Ein Gegenstück zum Beutelsäuger "Koala" wäre z.B. bei den "Plazenta-Tieren" u.A. das Faultier. 

Koalas verschlafen die meiste Zeit wegen ihrer niedrige
Stoffwechselrate. Da ihre Nahrung sowohl giftig, als auch sehr
nährstoffarm ist und somit sehr viel Energie zur Verdauung benötigt
wird, haben sie Strategien entwickelt, um ihre Energie zu sparen. Langes
Schlafen ist eine dieser Strategien.Quelle:https://www.savethekoala.com/german/gmkoalasfacts    LG  gadus

Weil sie keinen Grund haben, länger wach zu sein. Sie müssen ja nicht jagen oder mühsam nach Nahrung suchen.

Müssen nicht arbeiten und Fernseher haben sie ja nicht.

Was möchtest Du wissen?