Warum schlägt Katze den Kater, sollen sie getrennt werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das ist seltsam. fauchen ist eher defensiv, ängstlich. gurren ist sehr freundlich. sie hat anscheinend ein sehr inkonsistentes behnehmen..

wieviel ist von ihrer vergangenheit bekannt

der kater fühlt sich mit dem rücken zur wand, knurren und ständiges verstecken bis hin zur unsauberkeit lassen da leider nicht viel spielraum. dem gehts mies. ich würde hier sofort trennen, 4 wochen warten und die zusammenführung sehr langsam nochmal probieren, mit gittertüre.

gleichzeitig mit ihm (evtl auch mit ihr) clickern. das kann einer schüchternen und ängstlichen katze selbstbewusstsein geben weil es immer wieder kleine erfolgserlebnisse sind. und es stärkt die bindung an den menschen

sie könnte es auslasten und damit etwas ruhiger machen

es wäre evtl auch ne überlegung wert nen katzentherapeuten zu rufen der sich das vor ort ansehen kann.

wenn es üblich für sie ist dass sie nicht mit anderen katzen auskommt kann es sein dass sie einfach ein fall für einzelhaltung ist :/ optimalerweise dann mit freigang oder in einem haushalt wo fast immer jemand zuhause ist, damit sie nicht viel allein irgendwo eingesperrt hockt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst, dass es auch friedliche Zeiten gibt und die Katzen zusammen spielen können, also scheint es sich ja doch zu bessern.

Du solltest als erstes mal mindestens noch 2 Katzenklos, also total 3 aufstellen, in Deinem Fall am besten an verschiedenen, ruhigen Orten. Sorge auch unbedingt dafür, dass beide Katzen genügend Rückzugs- bzw. Versteckmöglichkeiten haben.

Spiele so viel vie möglich mit den beiden Katzen und rede oft und viel mit leiser Stimme mit ihnen. Verteile unbedingt auch Schmuseeinheiten und Leckerlis gleichmässig an beide Katzen, denn Katzen können sehr eifersüchtig sein.

Ich denke mal, dass die beiden einfach noch mehr Zeit brauchen, um sich aneinander zu gewöhnen.

Wie lange Du noch warten sollst, kann Dir hier niemand sagen, denn es kann je nach Charakter der Katzen einige Tage, Wochen oder sogar Monate dauern, bis sie sich akzeptieren. Habe also noch Geduld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neela29
07.03.2016, 20:27

Ich glaube es gerade nicht, habe es geschafft, dass beide kuschelnd im Hundekorb liegen!!!! Juhu!!
Was hab ich gemach?: beide vom Löffel gefüttert, sobald sie fauchte hab ich auch gefaucht, beide aßen friedlich vom Löffel weiter, das Prozedere wiederholt falls nötig! Katze anschließend genommen und ihm direkt vor die Nase gehalten, beide gestreichelt. Dann angefangen zu spielen. Kater hat sich dann niedergelegt, hab Katze kurzerhand dazugelegt...und nun kuscheln beide aneinander....

0

Hallo, du hast bereits viel zu lange gewartet! Die Tiere müssen sofort getrennt werden. Warum hast du Katzen wenn du keine Ahnung von ihnen hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neela29
07.03.2016, 14:34

Ich habe seit über 10 Jahren Katzen .. Nach versterben der letzten habe ich seit 8 Wochen eine bengalin und drei Wochen später hab ich ihr Gesellschaft besorgt, einen bengal Kater, beide kastriert. Und seit er da ist tauchen diese Probleme auf.

0
Kommentar von Neela29
07.03.2016, 14:56

Ok, danke, das werde ich tun! Sie können miteinander jedoch spielen, vorausgesetzt ich bin der Animateur. Es gibt auch ganz friedliche Zeiten, wo beide bei uns sind. Solche Probleme sind mir bei den Vorgänger erspart geblieben... Danke nochmal

0

Da die Katze schon vorher da war denkt sie das es ihr Revier ist und will den Kater vergraulen damit sie nicht mit ihm teilen muss aber dadurch das es für die nur die eine Wohnung gibt muss der Katze bewusst werden das es nicht ihr Revier ist sondern das Revier des Menschen (so nenne ich es einfach mal) also damit meine ich ihr solltet ihr  beibringen das sie ihn nicht jagen, hauen oder sonst noch was an Leiht antun soll. Und wie du gesagt hast sie hatte auch damals Probleme als sie noch nicht bei euch war und das weist stark darauf hin das sie ein Einzelgänger ist. Ich habe bei mir auch so eine Katze die das gleiche bloß schlimmer bei mir abzieht, ich habe sie seit ca 6 Jahren und vor 8 Jahren einen Kater und sie ging nicht auf ihn los da er vorher schon da war und es aus ihrem Blickwinkel das Revier von ihm ist bzw. mir und meiner Familie. Und vor kurzem habe ich einen kleinen Baby Kater bekommen und beide wahren beunruhigt das er da war jedoch ging noch niemand auf ihn los, erst 2 wochen danach ging die Katze auf den kleinen los und es ist so schlimm geworden das sie ihn schon Töten will und wir halten die beiden solange getrennt bis der kleine Groß geworden ist und hoffen das dann alles gut wird also Trenne die beiden und warte 3 - 9 Monate bis beide ihre Reviere im Haus festgestellt haben. (Bin mir jetzt nicht sicher ob ich es verständlich geschrieben habe und wenn nicht sag's einfach und ich schreibe einen verständlicheren Text :3 )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neela29
07.03.2016, 15:01

Danke für die Antwort. Katze ist 1.5 Jahre, Kater 8 Monate, sie ist 7Wochen da, er 4.  Katze wurde nach kastration in ihrem Rudel gemobbt, bzw sie hat zurück gemobbt. Kann sie in so jungen Jahren schon Einzelgänger werden? Sie war gerade mal 4 Woche allein... Ist das nicht Eifersucht???

0
Kommentar von Neela29
07.03.2016, 15:59

Danke, lieb von dir!!!

1

Was möchtest Du wissen?