Warum schießt die Polizei in Hamburg nicht?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Schießen........

Das wäre eine militärische Lösung - so geschehen in China (Platz des Himmlichen Friedens).

Soldaten haben nur maximal tödlich wirkende Waffen, während die Polizei mit möglichst nicht-tödlichen Waffen ausgerüstet ist. Wenn ein Soldat daneben schießt, dann ist das ein bedauerlicher Kollateralschaden - das kannst auch du sein, deine Freundin, dein Kind, deine Mutter...

Solche Kollateralschäden sind grundsätzlich nicht zu vermeiden, aber bei der Polizei sind das keine tödlichen "Schäden" und das ist auch gut so. Würde nämlich bei jeder Demo gleich geballert werden, dann hätten wir bald einen echten Bürgerkrieg.

Gruß

Ich würde mal sagen das die Polizeiführung das ganze versautbeutelt hat!

Erst räumen die ein genehmigtes Zelt camp dann lösen die eine genehmigte Demonstration auf!

Schusswaffen Gebrauch? Gehst noch?

Das sie die Gewalttäter nicht separieren und verhaften und damit den Schutz der Demonstranten und der eigenen Polizisten nicht gewährleistet haben das zeigt wie schlecht die Einsatzleitung ist!  

Ich denke, da es gegen das Willkürverbot der polizeilichen Gewalt sprechen würde. Ich finde es selbst auch daneben, gewaltsam gegen Gewalt, Ungerechtigkeit in der Welt und gegen die Untätigkeit der Politiker zu "demonstrieren". Vor allem überschatten diese Aktionen der (vorwiegend) Linksautonomen die friedlichen Proteste wie Sitzblockaden usw..

Sowohl die deutsche als auch die amerikanische Polizei sind an Recht und Gesetz gebunden und dürfen Schusswaffen ausschließlich bei unmittelbar nicht anders abzuwehrender Gefahr für Leib und Leben einsetzen.

Die Polizei ist NICHT dazu dar, als Killertruppe Allmachtsphantasien von gewalt- und mordaffinen Wohnzimmersofahelden durchzusetzen, capice?!

Ja, eigentlich nicht verständlich, dass Eure Polizei im Grunde nur Wasserwerfer, Reizgas, Pfefferspray und Stöcke hat. Bei uns in der Schweiz haben die Beamten zumindest Teaser und Gummigeschosse. Plündererin trauen sich die Demonstranten auch nicht wirklich. Der Ladenbesitzer könnte ja vor Ort sein. Und der ist bekanntlich bewaffnet. Die sind dann hier auch nicht zimperlich. 

Demonstrationsfreiheit ist ein wichtiges Gut. Sachbeschädigung, Körperverletzung oder Plünderei geht gar nicht. 

FraWi 08.07.2017, 18:49
@DreiGegengifts

1. ist der Einsatz von Gummigeschossen hier bekannt und keine Überraschung. 

2. Wer friedlich demonstriert muss nichts fürchten. Wer anfängt zu randalieren und zu plündern, weiß, dass er nicht zaghaft angefasst wird. Und das mit Rückhalt der Bevölkerung. 

Und ehrlich gesagt .... wenn ich hier sehen würde, dass sich Jemand an meinem Auto zu schaffen macht oder versucht beim Nachbarn einzusteigen ..... steht Geladen in griffnähe ;-)

2
FraWi 08.07.2017, 19:04
@latricolore

Mit Dir würde ich mich gerne mal unterhalten NACHDEM man Dein Auto angezündet hat, NACHDEM Deine Wohnung verwüstet wurde oder NACHDEM man Dich ausgeräumt hat. Oder .... NACHDEM ein Vermummter, Deinem Pa, mit einer Eisenstange, eine übergezogen hat. Wäre mal interessant wie Du dann argumentierst. Solange man nicht mittelbar betroffen ist, lässt sich immer leicht reden. Demonstrieren JA, Vandalismus, Gewalt NEIN

3
pythonpups 09.07.2017, 13:02
@FraWi

Trotzdem hast Du kein Recht auf jemanden zu schießen, selbst wenn bei Dir illegalerweise "... geladen in griffnähe" stehen sollte.

2
FraWi 09.07.2017, 15:47
@pythonpups

Bei uns ist das Waffenrecht viel liberaler und legal

1

Leider gibt es sowas aufgrund der Geschichte in Deutschland nicht. Hier in dieser " Bananenrepublik" muss die Polizei vorher noch fragen ob dieses Gesocks freiwillig geht oder medienwirksam weggetragen werden will . Die Presse ist das nächste Ärgernis !! Die drehen die " Fahnen im Wind " sowie Sie es gern hätten um Ihre Stories gut zu verkaufen . Diesen Idioten geht es nicht um die Sache sondern nur um Gewalt !! Sie schädigen insbesondere die armen kleinen Leute die letztendlich die gesamte Zeche bezahlen müssen . Und zwar von Steuergeldern. Da kommt diese dumme Merkel daher u. bietet grosszügige Hilfe den betroffenen an .Ja meint die denn wir sind bescheuert und merken das nicht ????!!!! Steuergelder bleiben es troztdem.

Den gesamten Einsatz und die bedauerlichen Schäden müssten diese " Schmeissfliegen " selber bezahlen einschliesslich die Eltern die diese Brut angeblich erzogen hat !!!!!

Ähhh was denkst du wie die Lage eskalieren würde wenn die Polizei auf die eigenen Bürger schießt ohne das Gefahr für das eigene oder das Leben anderer besteht.

Also kurz gesagt weil kein Leben gefährdet ist schießen die nicht

GENUG JETZT MIT DEN G20 SCHEIXX !!!

Ich kann es echt nicht mehr hören. Hier, im Fernsehen oder Live vor Ort.

Deshalb mal was Schönes:

Meerblicker 08.07.2017, 19:52

Beste und auch hilfreichste Antwort - wenn man sie richtig versteht!

0
KachiKime 08.07.2017, 19:55
@Meerblicker

Danke, ist doch war.

Unser schönes Hamburch.

Ich könnt heulen...

0
KachiKime 08.07.2017, 19:58
@KachiKime

Bei der anderen Frage -

(G20 Hamburg: Räumt der schwarze Block auch auf und repariert die zerstörten Autos? )
Hab ich auch noch was schönes...

Hummel Hummel -

0

Weil sie es nicht darf.

In Hamburg ist es der autonome Block, hier in Frankfurt sind es besoffene Fussballfans, in München Oktoberfestbesucher ... wenn die Polizei schieße dürfte, wäre der Bedarf an Friedhöfen bald höher als der an Wohnungen.

acodexn 08.07.2017, 18:16

Gummigeschosse

1
DreiGegengifts 08.07.2017, 18:25
@acodexn

Gummigeschosse

Können lebensbedrohlich sein und schwere Verletzungen verursachen. Daher bei solchen Angelegenheiten kein geeignetes Mittel.

4
FraWi 08.07.2017, 18:41
@DreiGegengifts

Nun, Wer sich in Gefahr begibt muss mit ernsthaften Konsequenzen rechnen. Die Militanten machen sich auch keine Gedanken darüber, was passieren kann, wenn sie von einer Brücke oder einem Gerüst, Gehwegplatten auf Polizisten werfen.

2
Chikilo 08.07.2017, 18:47
@FraWi

Ja, deswegen sind es ja auch Aktivisten ... stell dir mal vor, die Polizei hätte den Ruf der Aktivisten und würde einfach bei jeder bremsligen Situation einfach losballern. Super Lösung! Irgendwann sind wir dann soweit, dass wir jeden, der sich kritisch äußert, einfach über den Haufen ballern

2
DreiGegengifts 08.07.2017, 18:51
@FraWi

Die Militanten machen sich auch keine Gedanken darüber

Nein, Gummischrot trifft häufig Unbeteiligte oder Unschuldige. Aber selbst wenn Schuldige getroffen werden muss dabei Verhältnismäßigkeit herrschen. 

1
latricolore 08.07.2017, 18:55
@FraWi

Wer sich in Gefahr begibt muss mit ernsthaften Konsequenzen rechnen.

Falsch!

Wer sicht nicht in Gefahr begibt, kommt in ihr um.

1
FraWi 08.07.2017, 18:55
@Chikilo

Für mich ist Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Demonstrationsfreiheit ein extrem hohes Gut. Also bitte nicht missverstehen. Das Recht darauf ist aber verwirkt, wenn Gewaltausbrüche und Plündereien Einzug halten. 

Und mal ehrlich ..... die Autos der Bonzen stehen in verschlossenen (Tief-) Garagen. Die Autos die brennen, gehören den normalen Arbeitnehmern/ Bürgern. Wer wird also primär geschädigt??

1
FraWi 08.07.2017, 18:57
@DreiGegengifts

Wer bitte ist denn unbeteiligt?? Die friedlichen Demonstranten die für die Militanten in ihrer Mitte einen Platz freihalten? Die Gaffer, die es noch beklatschen, wenn ein Polizist einen Brandsatz abbekommt?? Also bitte.

2
latricolore 08.07.2017, 19:04
@apfelkind88

Wir brauchen mehr brasilianische oder  russische Gesetze für die Exekutive

Und zwar?

1
DreiGegengifts 08.07.2017, 19:10
@FraWi

Wer bitte ist denn unbeteiligt?

Menschen, die ihr gutes Recht wahrnehmen zu demonstrieren, ohne dabei von Polizisten attackiert zu werden.

2

Wir leben nicht in China und auch nicht in der DDR der 50er Jahre.

Wieso sollte man leichtfertig Menschenleben beenden? Diese Randalierer sind Leute, die ihre Fehler noch nicht eingesehen haben, aber jeder hat ne zweite Chance verdient.

Da hat man in der deutschen Geschichte einfach zu abscxhreckende Beispiele:

https://de.wikipedia.org/wiki/Benno_Ohnesorg

Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was in Deutschland abgeht, wird ein Demonstrant wieder von der Polizei erschossen.

Zudem waren in dieser Nacht ja nicht nur die Typen dieses schwarzen Mobs in der Gegend unterwegs, dazwischen auch Massen eigentlich friedlicher Schaulustiger, die sich verhielten, als sei dies ein Volksfest. Selbst einen Kinderwagen hab ich in den Fernsehbildern bei den Randale-Touristen gesehen. Stell dir vor, die Polizei setzt da scharfe Waffen ein, und erschießt einen Anwohner...

acodexn 08.07.2017, 18:21

Gummigeachosse. Ich denke man kann als Polizist unterscheiden zwischen Gefahr und nicht.

1
FraWi 08.07.2017, 18:28
@acodexn

Wenn sich der friedliche Mob nicht von dem Aggressiven distanziert, bekommt er eben eine Gleichbehandlung. Genauso wie die Gaffer. 

Der beste Spruch eines Festgenommenen ... "Ich hab nichts gemacht". Ja, nee, is klar. 

2
DreiGegengifts 08.07.2017, 18:44
@FraWi

Wenn sich der friedliche Mob nicht von dem Aggressiven distanziert, bekommt er eben eine Gleichbehandlung.

Unsinn.. Gewaltbereite mischen sich unter friedliche Demonstranten. Als friedlicher Demonstrant muss ich mich auch nicht selbst in Gefahr bringen. Ich habe ein gutes Recht darauf zu demonstrieren ohne dabei von Randalierern oder gewaltbereiten Polizisten attackiert zu werden.

1
latricolore 08.07.2017, 18:52
@acodexn

Ich frag mich, was du seit Minute 1 für Bilder siehst, dass du zu solch einer Aussage kommen kannst:

Ich denke man kann als Polizist unterscheiden zwischen Gefahr und nicht.

Die stehen nicht im Schießstand vor unbeweglichen Zielen.
Ich hab dir ja vorhin geschrieben, was ich von dir halte.
Fiel leider den massiven Löschungen zum Opfer. 

0
Fraganti 08.07.2017, 19:03
@DreiGegengifts

Wenn du der Ansicht bist, dass du als friedlicher Demonstrant Straftäter schützen musst, anstatt sie aus deinen Reihen rauszuhalten, dann ist es dein eigenes Problem, dass alles eine Masse von Straftätern geworden ist, denn du hast dich selbst zum Unterstützer instrumentalisiert. Eine Sonderbehandlung kannst du dann nicht mehr erwarten, auch wenn du liebend gerne wieder in die Opferrolle schlüpfen würdest. 

2
DreiGegengifts 08.07.2017, 19:15
@Fraganti

Wenn du der Ansicht bist, dass du als friedlicher Demonstrant Straftäter schützen musst

Ich schütze keine Straftäter, wenn ich mein Recht einfordere zu demonstrieren, ohne mich dabei mit Randalierern oder  Polizisten anlegen zu müssen.

.

denn du hast dich selbst zum Unterstützer instrumentalisiert

Falsch. Ich habe als friedlicher Mensch ein verbrieftes (Menschen-) Recht auf körperliche Unversehrtheit. 

1
apfelkind88 08.07.2017, 19:22
@DreiGegengifts

Ja, aber wenn man mitten im "Welcome to Hell" gelagere mit hunderten Schwarzmaskierten steht, so kann man nicht darauf hoffen das das Recht hier auch Anwendung findet... man muß ja nicht alles komplizierter machen als es ist.

1
DreiGegengifts 08.07.2017, 19:37
@apfelkind88

Ja, aber wenn man mitten im "Welcome to Hell" gelagere mit hunderten Schwarzmaskierten steht

Entspricht nicht den Tatsachen. Hättest du die Berichte verfolgt wüsstest du, dass die Randalierer sich unter friedliche Demonstranten mischen und eine Separierung nicht möglich war.

1
apfelkind88 08.07.2017, 19:41
@DreiGegengifts

Doch entspricht den Tatsachen.

Ich habe deutlich in YT Vidz gesehen, in denen vereinzelte und wohl total verrückte mitten im schwarzen Block standen und dort anfingen mit den Cops zu diskutieren, während die Steine flogen und die Wasserwerfer zugange waren... jeder Schüler in der Grundschule lernt das die Exekutive nicht zum diskustieren da ist, die Jungs führen lediglich nur aus...

1
CATFonts 09.07.2017, 09:04
@latricolore

Und letztlich müssen Demonstranten, die wirklich ein politisches Anliegen haben, und nicht winfach auf "spannende Erlebnisse" aus sind, von solchen Leuten abstand suchen, damit die Randale-Touristen merken, dass sie da nicht gern gesehen werden.

Wer interessiert sich noch für die Anliegen der Demonstranten, wenn eine Demo zur reinen Gewaltorgie eskaliert? wer wird sich dann auch selbst für deren anliegen einsetzen, wer versteht diese Leute noch? Wenn Euch jemand in den Rechten freier Meinungsäußerung einschränkt, ist es nicht die Polizei, sondern es sind diese Typen, die eure Meinung zu nichte machen!

0
paulklaus 09.07.2017, 11:20
@CATFonts

Nur nebenbei: "friedlich" und "mob" schließen sich aus !

pk

0
DreiGegengifts 09.07.2017, 13:17
@CATFonts

wer versteht diese Leute noch? 

Jeder, der noch ein Hirn im Schädel hat und zwei Augen sieht, dass hier ein breiter Bürgerprotest stattfindet. Und jeder der tatsächlich Vorort ist, wird die Dinge etwas differenzierter betrachten, als wie es der Meinungstenor in den Medien tut. In Hamburg treffen die Demonstrationen auf einen traditionell  hoch aggressiven Polizeiapparat.

0
DreiGegengifts 09.07.2017, 13:18
@apfelkind88

Ich habe deutlich in YT Vidz gesehen

Ich hab deutlich in YT Vidz das Gegenteil gesehen.

0
lorin0 09.07.2017, 15:27
@acodexn

"Ich denke man kann als Polizist unterscheiden zwischen Gefahr und nicht.

Können sie eben nicht. In den vergangenen Tagen wurden auch friedliche Menschen durch die Polizisten verletzt.

0
CATFonts 09.07.2017, 23:53
@DreiGegengifts

Verkennst du da nicht aucgh Ursache und Wirkung? Wenn Du da Polizist wärst, und aus einer nach außen friedlichen Demonstrantenmenge mit Flaschen und Ziegelstewinen beworfen und mit Stahlkugeln beschossen wirst, wirst wohl auch di den Demonstranten deutlich weniger freundlich gegenüberstehen. Und offensichtlich war das ja genau der Grund der Randalierer. Das diese Idioten dann den wirklich besorten Demonstanten ihe Anliegen kaputt gemacht haben, steht dann auf einem anderebn Blatt.

Wer wird sich die Argumente der demonstranten, so sie außer einfacgh nur gegen alles zu sein eines haben, auch anhören, wenn aus denen heraus Trupps marodierend durch die Straßen ziehen, und Menschen, die möglicherweise auch gegen den Gipfel gestimmt sind, einen hohen materiellen Schaden zuztufügen, der eben oft nicht durch eine Versicherung gedeckt ist

0

Alles eine Frage der Deeskalation.

lesterb42 09.07.2017, 06:55

60 Tonnen Stahl auf der Kreuzung tragen auch zur Deeskalation bei.

0

Gott sei Dank ist es in Deutschland nicht erlaubt einfach Leute zu erschießen.

Was möchtest Du wissen?