Warum schieben wir integrierte Flüchtlinge ab, während Asylbetrügern, Kriminellen und Terrorristen Asyl gewährt wird oder sie zumindest geduldet werden?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der vormalige Hohe Kommissar der EU hat ja vorgeschlagen, die Grenzen der EU bezüglich Einwanderung gemeinsam zu schützen. Wer lehnte beleidigt ab?

Merkel Wer sonst. Das Handelsblatt veröffentlichte mitsamt einem Bild ihrer beleidigten Arbeitsunfähigen. 

Deine Frage ist etwa 62 Jahre alt. Und wird immer nur von wenigen Wahlberechtigten gestellt. Die Mehrheit lässt sich lieber am Nasenring in eine Wiederholung der Vergangenheit führen. Und jubelt noch begeistert dazu. Wie gehabt. 

Würde aber eine Mehrheit sich anders zum Thema verhalten, wäre laut unserem Grundgesetz Politik gezwungen, für eine andere Praxis zu sorgen. 

Aber hat sich eine Mehrheit aufgeregt, als Merkel zwei Imame zu uns einlud, die aus Frankreich wegen verfassungsfeindlicher Umtriebe ausgewiesen worden waren? 

Nein. Das wurde im Handelsblatt, im dradio thematisiert. Vielleicht noch in der TAZ. 

Die Mehrheit der Bevölkerung hat auch geschwiegen, als ein vor dem Internationalen Gerichtshof für Menschenrechte fliehender Diktator einen neuen Aufenthaltsort suchte und er von Merkel öffentlich zu uns eingeladen wurde. Er käme dann eben in ein Krankenhaus. Wir hätten hier einige davon, wo sich sehr gut leben ließe. - dradio strahlte ihre öffentliche Einladung aus. 

Neulich berichtete die ARD über Asylbetrug und wie mit Sachbearbeitern umgegangen wird, die diese Straftat aufklären wollten. Der Beitrag war nicht lange online. Ich jedenfalls finde ihn nicht mehr in der Mediathek. 

Gab keinen Aufschrei der Bevölkerung, vielleicht im Hintergrund Druck durch Politik, womöglich irgendwelche verfassungsfeindlichen Drohungen, weg war er. Nicht der erste Beitrag solcher Art. 

Es geht schlicht dem deutschen Michel am Arxxy vorbei. Ist ja auch so schön bequem,, einen bösen Anderen zur Verfügung zu haben, auf den dann eigene Verantwortungsverweigerung und eigene Kriminalität abgeschoben werden kann. 

Das ist deutsche Tradition. Lehrt uns unsere Geschichte. Aus der wir, selbstverständlich, nicht lernen wollen. 

Dass das Handeln der Politiker keinen Sinn ergibt, wenn man mit dem gesunden Menschenverstand an die Sache herangeht, hast du ja bereits festgestellt - auf keine deiner Detailfragen gibt es eine logische Antwort, außer man akzeptiert, dass es eben doch einen Plan geben könnte, Deutschland zu vernichten. In der Anfangszeit wollte man natürlich auch möglichst viele Syrer nach Europa holen, um dadurch Syrien/Assad zu schwächen, da er diese jungen Männer nicht mehr in die Armee einziehen konnte, und auch da dadurch die Wirtschaft in Syrien Probleme bekommen musste. Nachdem man aber gemerkt hat, dass hauptsächlich nicht-Syrer mit falscher Identität einreisen, ist dieser Grund alleine aber nicht mehr ausreichend, um das Handeln zu erklären...

Die "integrierten" werden vermutlich deshalb bevorzugt, da man davon ausgehen kann, dass diese sich weniger wehren, als die stärker kriminellen Einwanderer. Ich weiß allerdings nicht, welchen Afghanischen Schüler du meinst, sprichst du von dem, der gesagt hat, er käme in einigen Monaten wieder und würde Deutsche töten? Ich bin mir nicht sicher, ob das ein Afghane war, darum wäre ich um Aufklärung dankbar.

Grundsätzlich hat das Abschieben in der aktuellen Vor-Wahl-Phase den Hintergrund, dass man die konservativen Wähler dazu bringen möchte, weiterhin für die aktuellen Regierungsparteien zu stimmen, bzw. diejenigen, die sich für Abschiebungen aussprechen. Nach der Wahl wird das sicherlich wieder anders aussehen.

Deine Frage oben setzt voraus, dass Terroristen und Kriminelle Asyl bekommen. Das ist nicht richtig. 

Asylbetrüger erhalten Asyl, weil sie betrügen. Wenn das auffliegt, sind sie Kriminelle. Und diese Gruppen werden nach der Haft abgeschoben. 

Unten im Text willst Du potentiell gefährliche Menschen vorverurteilen. Das geht gar nicht, weil sie eben keine Straftäter sind. Wie willst Du das denn umsetzen? 

Zudem gibt es gerade Abschiebestop nach Afghanistan.

Was mich mehr ärgert ist, dass viele gar nicht die Chance haben, sich zu integrieren, weil sie keine Schule, Ausbildung oder Arbeit machen dürfen. Also hängen sie rum und sind potentiell gefährlich. Das ist Käse.

Das BAMF ist total überfordert, daher kommt es immer wieder zu krassen Fehlentscheidungen.

Du übertreibst ganz einfach

Weil das alles Politik ist und Politik ist ein schmutziges Geschäft!

Das verstehe ich auch nicht.
Aber wenn du den Afghanen aus Nürnberg meinst, da kann ich nur sagen dass er geagt hat dass er Deutsche töten will.

DerNamenslosw 02.07.2017, 21:39

Das hat er aber erst bei seiner eigentlichen Abschiebung gesagt, die ja abgebrochen wurde. Aber davor? Er war in der Schule, in einer normalen Schule! Man wird garantiert in keinen normalen Unterricht gesetzt, wenn man kein Deutsch kann...

Eigentlich war er dadurch eine potenzielle Gefahr, wurde aber auf freinen Fuße gelassen. Ist er wenigstens jetzt weg? Oder müssen wir Attentate und Vergewaltigungen tolerieren, auch wenn man selbst, oder ein Familienmitglied betroffen ist.

0

Integration hat prinzipiell erstmal nichts mit Recht auf Asyl zu tun...

Potenzielle Täter - welcher Art auch immer - kann man in D zum Glück nicht vorsorglich wegsperren!

Wir sperren ja auch dich als Mann/Jungen nicht weg, weil du ein potenzieller Vergewaltiger sein kannst.

Und das soll man ändern??

Da könnte man schon denken das es so gewollt ist.

Was möchtest Du wissen?