Warum scheinen blatter eines baumes im nahen infrarot weiß?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hier gefunden, hoffe es hilft: http://lehrerfortbildung-bw.de/faecher/astronomie/gym/wis/workshop7/nir_reflexion.pdf

Viele Materialien reflektieren deutlich unterschiedlich im NIR im Vergleich zum Visuellen.
Ein gutes Beispiel sind grüne Pflanzen, bei denen der Reflexionsgrad mit Erreichen des NIR
stark anwächst (> 700 nm), was auf die spezifischen Reflexionsmerkmale des zellulären
Blattgefüges und der internen Wasserversorgung zurückzuführen ist. Beide sind bei
geschädigter oder absterbender Vegetation oft gestört und wirken sich so auf den
Reflexionsgrad der Pflanze aus. Besonders wichtig sind die Blattpigmente Chlorophyll A und B
mit unterschiedlichen Reflexionsgraden im Bereich zwischen 400 und 700 nm. Das Maß der
Reflexion im IR kann also als Vitalitätsfaktor gesehen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?