Warum schauen heute noch viele zu bei einem Unfall?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ist doch ganz einfach
Wir Menschen sind von Natur aus neugierieg den Rest kannst du dir ja bestimmt zusammen würfeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist zu allgemein gefragt?! Da muss noch geklärt sein ob jemand was macht oder nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mal gehört, dass dieser Zwang zum Glotzen in jedem Menschen steckt. Es soll helfen, das erlebte zu verarbeiten... Unbewusst. Naja....so ist der Mensch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angst, etwas falsch zu machen oder selber verletzt zu werden. Meist helfen ja alle erst, wenn einer anfängt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das frage ich mich auch. In meiner Stadt wurde neulich ein Mann zusammen geschlagen. An einer hauptverkehrsstraße kurz vor dem ersten Spiel von Deutschland. Ich war mit dem Motorrad unterwegs und wollte erste Hilfe leisten. Leider haben wir Motorräder keinen verbandskasten dabei. Was denkst du, wie lange es gedauert hat bis ein Auto angehalten hat und verbandszeug gebracht hat? Es war locker erst das 20. Auto. Der Rest hat geguckt und ist weiter gefahren. Solche Leute sollten sich tatsächlich schämen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das von mir selber und finde dies nicht gut aber ich bin einfach ziemlich neugierig was da passiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?