Warum schaffe ich es nicht meine Gefühle zu zeigen und wie klappt es besser?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,
Depressionen sind eine schwere Krankheit, die sich meiner Meinung nach auf den kompletten Körper auswirken. Und genauso wie nach einer Krankheit braucht auch deine Psyche erst einmal einige Zeit, bevor sie sich auf diese neuen Umstände einstellen kann. Ich frage, weil ich selbst Erfahrung damit gemacht habe; Wirst du sehr oft damit konfrontiert, dass du "endlich" wieder glücklich werden sollst? Ich denke, dass das sozusagen eine Schutzfunktion von dir selbst ist. Du möchtest, dass die Leute hören was sie von dir hören wollen, du schaffst es nicht, sie zu "enttäuschen". Es ist sehr schwer, da herauszukommen. Vor allem wenn man ständig versuchst hat, seine Gefühle geheimzuhalten.
Mein Vorschlag an dich wäre, dass du versuchst, das Ganze schriftlich zu verfassen. Es ist sehr schwer einem Menschen gegenüber zu stehen und ihm wirklich seine Gefühle mitzuteilen, deshalb kann ich vollkommen verstehen, dass du das nicht übers Herz bringst. Wenn du jedoch einen Brief schreibst, dann bist du dabei ja alleine und siehst die Reaktion der anderen Person nicht. Versuche es damit. Nimm' dir ein Papier und einen Stift, schreibe deine wahren Gefühle auf. Ich bin mir sicher dass dir deine Therapeutin glauben wird und dass sie ihren Plan noch einmal überdenkt.
Es ist sehr schwer so etwas zu überwinden und ich wünsche dir viel Kraft und Glück für die Zukunft. Hoffentlich konnte ich dir ein wenig weiterhelfen <3

Das wichtigste im Leben - und das gilt meiner Meinung nach für uns alle - ist, dass man sich nie selbst belügt. Genau das tust Du. Bewusst oder unbewusst, weiß ich nicht. Also nimm all Deinen Mut zusammen und sag Deinen Therapeuten, dass es Dir total mies geht! Ansonsten tust Du Dir selbst keinen Gefallen. Hab immer den Satz im Kopf: Ich will mich nicht selbst belügen.

Vielleicht schreibst du das mal auf und gibst es der Therapeutin?

Ich kann mir gut vorstellen, dass du dir einfach nicht eingestehen willst, dass es dir immer noch nicht so gut geht. Sobald du es wirklich mal ansprechen würdest, wäre es wirklich so.
Das ist allerdings nur eine Vermutung.

Was möchtest Du wissen?