Warum schämt sich meine beste Freundin so extrem?

5 Antworten

Rede mit ihr Klartext!

An deiner Stelle würde ich es nicht einfach so auf die leichte Schulter nehmen! Beste Freunde sind doch dafür da um über alles zu reden. Erkläre ihr was dir an ihr in letzter Zeit stört. Frag sie was los ist. Und sag ihr das du in letzerzeit ziemlich verwirrt bist. Hilf ihr, mit der Schüchternheit in ihr zu kämpfen (In dem ihr zum Beispiel fremde Menschen draußen befragt). Redet gemeinsam über eure Probleme und findet eine Lösung.

Viel Glück, hoffentlich verbessert es sich.

Liebe Grüße <3

Hi Celina :-)

Dass deine beste Freundin extrem schüchtern und zurückhaltend ist, hat sicher nichts mit dir oder deinem Verhalten zu tun. Es gibt eben Menschen, die manche Dinge erst einmal nur für sich behalten wollen oder über intime und peinliche Themen nicht reden wollen.

Verstärkt werden diese Eigenschaften natürlich zusätzlich noch dadurch, dass ihr beide nun auch in der Pubertät seid. Der Körper beginnt sich plötzlich zu verändern. Man bekommt plötzlich seine Regelblutung, Brüste und Schamhaare wachsen einem und dazu noch das ganze Gefühlschaos. Es brauch seine Zeit, bis man erst einmal sich selbst in diesem "neuen" Körper akzeptiert.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass deine Freundin sich dir gegenüber eines Tage irgendwann einmal öffnen wird. Gib ihr auf jeden Fall die Zeit und sei für sie da, wenn sie dich brauchen sollte. Sie ist ganz bestimmt trotzdem sehr froh, dass sie dich als Freundin hat. Du kannst ihr gerne auch sagen, dass sie mit dir über alles reden kann, wenn sie dies möchte oder wenn sie einmal etwas bedrücken sollte. Ein Beweis ihrer Freundschaft zu dir war doch schon einmal der Moment, als sie dich mit zu Rossmann genommen hatte und dir offenbarte, dass sie Binden benötigt. Das hat sie sicher etwas Überwindung gekostet, aber dennoch hatte sie lieber dich als ihre Mutter dabei. Und das sagt doch schon einmal viel :-)

Glaub mir, in ein bis zwei Jahren sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Sie wird zwar wahrscheinlich immer ein bisschen schüchtern bleiben, aber als deine beste Freundin, wird sie dir sicher immer etwas eher und mehr erzählen, als allen anderen Menschen um sie herum. Und genau das macht eine gute Freundschaft auch aus - Vertrauen.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mich natürlich gerne auch persönlich anschreiben :-)

LG

Sei einfach weiter ihre beste Freundin. Sie hat es eben schwer sich jemandem zu öffnen. Alles braucht seine Zeit, sie meint das nicht persönlich weil sie dir nicht vertraut. Zeig ihr einfach das sie immer mit dir reden kann wenn sie will! Sie wird sich dir anvertrauen wenn sie bereit ist dazu!

Sie IST sehr zurückhaltend.

Das sollte Dich nicht kränken, weil es nunmal ihr Wesen ist. Mit Druck und Vorwürfen erreichst Du gar nichts, dann wird sie sich von Dir zurückziehen, weinen oder Dich verbal angreifen.

Mein Vorschlag:

Erzähle ihr, wie DU dich fühlst und was Du dir wünscht. Und bestätige ihr nochmals, dass sie deine beste Freundin ist und Du sie gern hast. Lasse sie reagieren. Auch, wenn sie nicht unmittelbar reagiert, so wird sie doch darüber nachdenken.

Mache ihr keine Szene, keine Vorwürfe, das bringt gar nichts und könnte nur eure Freundschaft gefährden.

Als allererstes sollte sie mit der Mutter sprechen..

Was möchtest Du wissen?