Warum schämt man sich paar Stunden nach einer Bastelarbeit für das Ergebnis?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Vielleicht geht es Dir so, wie mir , wenn ich in meiner Malgruppe male. Im Vergleich finde ich manchmal mein Bild besser (meistens nicht! ) als das der anderen. Zuhause aber, ohne Vergleich, sehe ich alle Fehler sehr deutlich. Das ist gut, wenn man lernen möchte,- man versucht es mit Sicherheit noch einmal . Schlecht aber, wenn man ein wenig mehr für sein Selbstwertgefühl tun muß; da hilft es nichts:man sollte wirklich - nicht mehr vergleichen. Dann siehst Du Deine Arbeit zwar kritisch - aber wahrscheinlich realistisch. Es sei denn, Du brauchst auch mal ein Lob. Dann frage nur jemanden, der nicht meckert, sondert sieht, was Du schon kannst. Aber schämen solltest Du Dich n i e für etwas, was Du versucht hast. Im Laufe Deines Lebens wirst Du besser. Das merkst Du schon, wenn Du Deine Arbeiten aus der Grundschule mit heute vergleichst. - aber, wie gesagt; vergleichen sollte man sich abgewöhnen - jeder Tag zählt - und es gibt eben gute und weniger gute. Na und???

Eigentlich ist das nicht normal, könnte aber daran liegen, dass Du mit Deinen Arbeiten nicht so richtig zufrieden bist. Auch mit misslungenen Bastelarbeiten lässt sich mit viel Fantasie meist noch was machen. Schämen muss man sich aber deswegen sich nicht, sondern einfach üben, denn wie schon das Sprichwort sagt: Übung macht den Meister.

Vielleicht sind auch die Ansprüche an Dich selber zu hoch, oder Dein Selbstbewusstsein ist nicht so ausgeprägt, aber dem kann man abhelfen.

Das kann wohl daran liegen das man auch insgesamt manchmal ziemlich unzufrieden mit sich selbst ist. Es kommt auch auf die Selbstsicherheit und das Selbstbewusstsein an. Eine richtige Erklärung würde mir nun leider nicht einfallen. Aber am besten du versucht die bei jedem Blick darauf zu denken : "Schau du hast das geschafft." Vielleicht hat das ja noch nie jemand geschafft? Kann doch auch sein? Denk dir immer etwas positives. Und wenn es wirklich so schlimm ist, dann versuch das gleiche immer wieder und wieder. Irgendwann bist du schon zufrieden damit :) Hauptsache aber das machen hat Spaß gemacht ^-^

Es wird immer jemanden geben, der e t w a s besser kann als Du! Du kannst aber auch etwas besser als alle anderen. Was machst Du gerne? Singst Du, spielst Du ein Instrument, kannst Du gut mit anderen Menschen umgehen? Man muss im Leben nicht alles können. Konzentriere Dich auch Deine eigenen Fähigkeiten. Vielleicht kannst Du zeichnen oder nähen? Wenn Du Lust hast meldest Du Dich noch einmal! "Ich will, dies Wort ist mächtig, spricht' 's einer ernst und still, die Sterne reißt 's vom Himmel, das ein Wort i c h w i l l " Gruß Meta

Hey, du brauchst dich nicht dafür schämen, manchen Leuten liegt das Basteln einfach nicht und das ist auch wirklich nicht weiter schlimm. Auch wenn das Ergebnis nicht zufriedenstellend ist hast du es versucht! und das zählt ja.

Liegt wahrscheinlich an mangelndem Selbstbewusstsein. Wenn du nur beim Basteln dieses Problem hast, ist das nicht dramatisch. Interessant wäre zu wissen was andere zu deinen Bastelkünsten sagen.

Vielleicht bis du zu selbstkritisch. Andere machen Sachen die du total schön findest und dann guckst du dir dein Resultat an und findest es im gegensatz dazu einfach nur total hässlich und schämst dich das du nicht so gut bist wie andere. Dafür kannst du aber bestimmt was, was andere nicht können ;)

...das liegt am mangelnden Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Du hast sicher nie oder selten Lob bekommen für das was du selbst gemacht hast.

LiloB 28.08.2013, 17:50

.... oder aber im Gegenteil. Man wird in der Schule heute erfreulicherweise auch dann gelobt, wenn man ernsthaft versucht hat, sein bestes zu geben. Das ist gut und richtig so, nur; Außenstehende sehen manches anders. Und lieben es, zu kritisieren. Darum mein Rat an alle, die kirtisiert werden; frag einfach denjenigen; kannst Du es besser? mach es! - Dann hast Du schon meistens Deine erforderliche Ruhe. Denn - jeder gibt sein bestes - und der Rest ist Übung, Erfahrung - oder eben Talent.

1

Hallo loveWave,

vielleicht strebst du zu sehr nach Perfektionismus. Oder stellst zu hohe Anforderungen an dich.

Perfektion ist langweilig. Und schraube deine Erwartungen ein bisschen runter.

Dann hast du mehr Freude an deinen Bastelarbeiten.

Ich habe schon immer gern Handarbeiten gemacht. Und freue mich dann über das Ergebnis. Das ist auch später noch so. Und wenn ich dann noch bewundernde Blicke oder Komplimente ernte, macht mich das stolz.

Alles Gute

Virginia

Vielleicht weil du ein Perfektionist bist? ;-)

Was möchtest Du wissen?