Warum schaden die "Kapitalismusgegner" ausgerechnet die Mittelschicht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Den Terroristen ist es egal was sie anzünden. Hauptsache es brennt.

Weil das alles gewaltbereite Autonome sind, denen der Kapitalismus oder die Gesellschaft eigentlich total egal sind.

98,75 % von denen haben in ihrem Leben noch nichts gearbeitet, sondern ziehen von Stadt zu Stadt und gucken wo sie Schaufensterscheiben einwerfen, Autos anzünden oder Polizisten mit Pflastersteinen bewerfen können.

Würdest du diese Chaoten fragen, um welche Themen es geht und konkreter die Inhalte hinterfragen, wüssten die vermutlich noch nicht einmal wer Merkel, Putin oder Trump ist.

Wenn du denen morgen sagst, dass ein Wettkampf/Spiel zwischen den Schlümpfen und den Mainzelmännchen in Träumereihausen stattfindet, dann suchen die im Internet Träumereihausen und überlegen, wie sie dort hin kommen um zu randalieren und zu prügeln. Die sind dann weder Fans von den Schlümpfen noch von den Mainzelmännchen.

Ganz ehrlich, ich würde die mit Juckpulver besprühen, so dass sie sich sogar ihre Kleidung vom Leib reissen und splitternackt davon rennen würden. Da kämen sie erst gar nicht mehr dazu mit Stangen zu schlagen und Pflastersteine zu werfen, weil die mit dem Jucken beschäftigt wären.

Anschließend würde ich sie einfangen und für den Gesamtschaden aufkommen lassen, sprich im Arbeitslager abarbeiten lassen. Mindestens 10 Jahre lang, täglich (montags - sonntags) von morgens um 6.00 Uhr bis abends 23.00 Uhr.

Da könnten sie dann alle Pflastersteine wieder in die Straße einbauen, Rußschäden beseitigen, Straßen kehren und die Scherben beseitigen (am besten barfuß), damit sie einmal Ursache und Wirkung am eigenen Leib verspüren, Polizeiwagen waschen, Hauswände reinigen, Parks und Friedhöfe reinigen usw. Die Vergütung pro Stunde 1,21 € (zwecks Verrechnung des angerichteten Pro-Kopf-Schadens), weil sie ja auch noch im Arbeitslager essen, trinken, schlafen und duschen. Das Strafmaß wäre mindestens 10 bis maximal 25 Jahre. D. h., der heute 20jährige Randalierer würde dem Staat bis zu seinem 45. Lebensjahr SINNVOLL dienen und würde die nächsten Randaletermine etwas versäumen.

Keine Kirchenwege oder Friedhöfe wären im Winter mehr zugeschneit, auch keine öffentlichen Parkplätze, Schulen oder Altenheime. Die Wälder würden aufgeräumt und entmüllt werden, Parkbänke wären gestrichen oder vom Rost befreit, die Gehwege vom Hundekot gereinigt, die Straßenschilder sauber, die Kinderspielplätze gesäubert, Spielgeräte repariert und gestrichen, Papierkörbe aufgehangen und geleert usw. Nach Stürmen oder bei Hochwasser würden sie dem Aufräumtrupp zugeführt werden, müssten Deiche sichern usw. Dankbare 10 - 25 Jahre für den Staat dienen, den sie vorher so gehasst haben.

Da bekäme die Textzeile unserer Nationalhymne

"Blüh IM GLANZE dieses Glückes, blühe deutsches Vaterland!"

wieder eine ganz NEUE Bedeutung.

Ich schwöre euch, so schnell würden keine Autos mehr brennen und Pflastersteine mehr fliegen, wenn man sehen würde, dass der Staat einmal HART und KONSEQUENT gegen den Pöbel durchgreift!!!

Aus Basel ist ein Sonderzug mit Chaoten aus der ganzen Schweiz nach Hamburg gekommen. Mir ist es unverständlich das dieser Zug nicht von der Bundespolizei auf mitgeführte Pyrotechnik untersucht wurde.

Die Demokratie ist in Deutschland nicht wehrhaft und scheinbar eine Lachnummer.

Und du meinst, teure Autos zu verbrennen, so wie die acht Porsche in der Niederlassung Nordwest ist okay? Oder was willst du damit sagen?

Ich verstehe es nicht. Diese Leute gehören hinter Gitter, und das für lange Zeit.

lesterb42 07.07.2017, 15:39

Die müssen doch was genommen haben. Drogen bringen nur Unglück.

1
Lumelora 11.07.2017, 09:45
@lesterb42

Soll auch Leute geben die ab und zu Drogen nehmen und trotzdem noch vernünftig denken können... Und "bringen nur Unglück" ist Aberglaube Denken...!!! -.-

Aber davoon hast duuu wohl nich so die Ahnung ne....

0

Als ob hinter dieser Abfackelei irgendeine rationale Überlegung stecken würde und es "besser" wäre, gezielt Oberschichtenautos abzufakeln...:-/

Lumelora 11.07.2017, 09:40

Wenn gezielt Autos der G20 Teilnehmer abgefackelt worden wären würd mích das jetzt nicht stören... Und das würde wenigstens wirklich gegen G20 stehen, auch wenns natürlich auch nix ändern würde... Aber die Autos vom Nachbarn anzünden die damit gar nix zu tun habeen is schon asi....!

Aber du bist ja selber G20... 

0
atzef 11.07.2017, 10:33
@Lumelora

Und du bist genauso Asi, wenn du es für gut heißt, Autos von G-20-Teilnehmern abzufackeln.

0

Was möchtest Du wissen?