Warum sank die Zufriedenheit der DDR-Bürger nach dem Mauerfall?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil die soziale Sicherheit nicht mehr gegeben war . 

So ein Quatsch, lies mal den Beitrag von Ballaburger; ist das die soziale Sicherheit wovon alle reden?

0

Das Versprechen Kohls, dass es nach der Wiedervereinigung nur noch "blühende Landschaften" in der ehem. DDR geben wird, war eben eine Lüge. Dass dem nicht so sein wird, war auch Kohl bekannt.

Dieses Versprechen löste Erwartungshaltungen aus, die nicht erfüllt wurden. Das Gegenteil trat ein. Viele verloren ihren Arbeitsplatz. Massenweise wurden Firmen an geldgierige Investoren meist zu Spottpreisen verschleudert.

Die Arbeitslosigkeit stieg sprunghaft an, was zuvor in der DDR nicht bekannt war.

Erinnere mich noch genau daran, wie die damalige, die für die Verschleuderung des DDR Vermögens beauftragt wurde, in Bonn mit großer Zeremonie dafür auch noch geehrt wurde.

Es gab aber auch eine positive Seite. Die DDR Bürger konnten sich aus ihrer Zwangsjacke befreien und genossen die Reisefreiheit, die sie zuvor nicht hatten.

Sie wußten zwar, daß die DM eien harte Währung ist, aber daß sie so hart ist war ihne dann doch zuviel.

In der DDR gab es das Recht auf Arbeit, nach der Wende das Recht auf Arbeitslosigkeit.

Das brachte Frust ....

Warum ging die DDR schließlich zu Grunde?

also die mauer fiel ja bereits im november 1989, aber die ddr bestand weiterhin bis oktober 1990.

wieso? was war der grund warum die ddr erst fast ein jahr nach dem mauerfall zu grunde ging?

...zur Frage

Wie war Schule in der BRD vor dem Mauerfall?

Hallo!Derzeit beschäftigt mich das Thema "Schulsystem Deutschland" sehr und momentan interessiere ich mich besonders für die Zeit der Deutsch-Deutschen-Geschichte, also von 1945 bis 1990.Zu der DDR findet man in diesem Zeitraum viel, aber über die BRD finde ich leider nicht viel. Weiß jemand mehr und möchte sein Wissen mit mir teilen?Danke und viele Grüße!

...zur Frage

Wie habt ihr die ersten Wochen und Monate nach dem Mauerfall erlebt?

An ehemalige DDR-Bürger: Wie habt ihr die Verkündung des Mauerfalls erlebt, und welche Erfahrungen und Eindrücke habt ihr in den ersten Monaten nach Mauerfall gewonnen? Inwiefern hat sich euer Leben damals verändert?

...zur Frage

Gibt es noch heute ehemalige DDR Bürger und wie hat sich damals gefühlt ausgebürgert zu werden?

Gibt es hier Leute die damals beim Mauerfall von DDR Grenzbeamten ausgebürgert worden sind? Wie hat sich das angefühlt?

Wart ihr erleichtert oder habt ihr irgendwie ein komisches Gefühl gehabt! Was hätte passiert wenn BRD euch nicht aufgenommen hätte? Ihr wart dann Staatenlos!

Wer kann mir die letzten DDR Zeiten gut erzählen.

Dankeschön

...zur Frage

DDR=Ostdeutschland?

Nach meinem Verständnis ist die DDR ziemlich genau "Mitteldeutschland". Ostdeutschland gehört doch garnicht mehr zu Deutschland nachdem 1990 darauf verzichtet wurde. Klar war die DDR der östliche deutsche Staat aber geografisch gesehen doch keineswegs. Als wir zum Beispiel die Benelux-Staaten besetzten, war das doch auch nicht das neue Westdeutschland obwohl es viel westlicher war. Und die Annexion Ostdeutschlands die de facto 1945, de jure 1990 vollzogen wurde, ist ja laut Kriegsvölkerrecht (Gebietsraub) unzulässig (auch wenn es fast jeder staat schon getan hat). Die Annexion Ostdeutschlands war genauso illegal wie die Annexion Westpolens durch Deutschland...

...zur Frage

DDR, BRD, Mauerfall: Was hat diese Karikatur zu bedeuten?

Was ich Mir vorstellen kann ist, dass der Vater denkt, dass die BRD, keine DDR- Bürger mehr aufnimmt, Weil da schon zu viele sind. Was denkst ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?