warum sammelt sich beim fleisch braten nach kurzer zeit wasser in der pfanne?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fleisch ist - wie der menschliche Körper auch - wasserhaltig und bei der Mästung von Tieren wird eher auf das Gewicht der Tiere geachtet als auf die Qualität.

So tritt das Wasser halt beim Erhitzen aus dem Fleisch aus und landet in der Pfanne ...

Mein Metzger hier kauft direkt bem Bauern die Schlachttiere und da schrumpft ein schnitzel (durch den Wasserverlust) deutlich weniger als bei dem Fleisch aus dem Supermarkt.

Achte aber trotzdem immer darauf, daß Fett und Pfanne wirklich heiß sind, wenn Du das Fleisch einlegst - Hitze verschließt die Poren und es tritt weniger Wasser aus.

Du hast zu billiges Fleisch erwischt ! Schnell gemästete Tiere, die Wachstumshormone , Antibiotika etc. erhalten haben, lagern zu viel Wasser ein.Das treibt das Gewicht, und auch die Schlachtfleischmenge in die Höhe- Fleisch wird billiger, aber wie Du selbst erfahren hast, auch qualitativ minderwertiger. Probiere es mal mit Fleisch vom Metzger, aus Hofhaltung oder aus einem Biobetrieb. Guten Appetit !!

Du kaufst schlechtes fleisch. Das Tier stammt wahrscheinlich aus massenhaltung, wird stressig geschlachtet. Dann wird das Fleisch nassgekuehlt...und nimmt noch mehr wasser auf.

hallo,.... immer darauf achten, daß die  Pfanne,(Öl) heiß genug ist.  Niemals zu viel Fleisch einfüllen, weil dadurch die Panne zu stark abkühlt und das Fleisch Wasser abgibt.

Gruß,...spatzi321

billigfleisch aus dem supermarkt: was mit gewalt auf gewicht hochgemästet wird, besteht meist aus wasser. wenn du bei einer "richtigen" fleischerei einkaufst, wird dir das seltener passieren.

Was möchtest Du wissen?