Warum sammelt sich bei mir Wasser in den Füßen ?

...komplette Frage anzeigen Knöchel - (Gesundheit, Arzt, Wasser)

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In so einem Fall hatte dir der Arzt aber auch ein Diuretikum

( Entwässerungsmedikament)  verordnenen müssen.

BZW dich vorher untersuchen müssen ob nicht andere Erkrankungen vorliegen.

Denn ich denke, dass dein Herz - Kreislaufsystem mit dieser Flüssigkeitsmenge von 3 Litern/Tag nicht mehr klar kommt.

Es könnten auch  Herzfehler, oder Nierenfehler
vorliegen oder entstehen.

Du musst unbedingt zum Arzt um dies klären zu lassen.

Aber was ist das für ein Arzt, der tgl. 3 Liter Flüssigkeit vorschreibt?

Die Norm beträgt 1,5 bis 2 Liter tgl.

(Außnahmen bestätigen die Regel)

Rombert hat das sehr gut beschrieben.

ich hab mich nicht richtig ausgedrückt. eine Heilpraktikerin war das.

0
@1995sa

Dann gehe sofort zu einem Arzt, der sich im Handwerk der Medizin wirklich auskennt.

Was diese Heilpraktikerin da treibt grenzt schon an Körperverletzung.

1

Bei Ansammlungen von Wasser außerhalb der Gefäße (also der Adern) spricht man von einem Ödem.

Ein Ödem kann sich unter folgenden Umständen bilden:

erhöhter hydrostatischer Druck in den Kapillaren (Hydrostatisches Ödem).

Der Druck in den Gefäßen ist zu hoch und Wasser wird aus der Blutbahn in das Gewebe (z.B. Wade( gedrückt.

erniedrigter onkotischer Druck in den Kapillaren (Kolloidosmotisches Ödem), z.B. bei massivem Eiweißverlust. Die Kraft, oder Druck, der das Wasser normaler Weise in den Blutgerfäßen hält ist zu niedrig und das Wasser "fließt" einfach heraus.

Behinderung des Lymphabflusses. Das ausgetretene Wasser wird für gewöhnlich von den Lymphbahnen wieder "eingesammel" und dem Körper zugeführt. Liegt hier eine Behinderung vor (wie ein Stau auf der A2) kann das Wasser nicht abtrasportiert werden und bleibt im Gewebe (also, die Auffahrten zur A2 sind so verstopft, dass man sich denkt:"ach, ich fahr lieber Landstraße")

In jedem Fall solltest du heute noch einen Arzt Konsultieren(!).

Ich hoffe das ich mich einigermaßen verständlich ausdrücken konnte.

PS: Warum "musst" du im Moment 3 Liter am Tag trinken?

MfG Rombret

weil ich einfach viel zu wenig trinke und Flüssigkeitsmangel hab

0
@1995sa

Stimmt! 700ml am Tag sind zu wenig und schädigen langfristig vor allem die Niere. Wenn du dann aber auf 3 Liter am Tag umsteigst solltest du einfach nur häufig zur Toilette müssen und dennoch kein Wasser einlagern...daher, sprich bitte mit deinem Arzt/Ärztin darüber.

MfG und guten Start in die Woche, Rombret

1

ok danke und gleichfalls😊

0

Wasser in den Beinen spricht für eine Herzinsuffizienz, allerdings kommt das in der Regel eher bei älteren Menschen vor.

Mit deinem Problem solltest du allerdings beim Arzt vorstellig werden. Die Community kann kein EKG anfertigen oder dir Entwässerungstabletten verschreiben.

Harnlösend und entwässernd ist in jedem Fall Brennnesseltee.

Weitere Lebensmittel findest du unter

https://www.juvalis.de/apotheke/diese-lebensmittel-entwaessern-zuverlaessig/

Was möchtest Du wissen?