Warum sagt trump es sei ein Fehler die Flüchtlinge aufzunehmen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich versuche mal, die Frage möglichst faktisch zu beantworten:

Donald Trump meinte bereits "It is better to be safe than sorry", zu deutsch "Es ist besser, sicherzugehen, als hinterher die Konsequenzen tragen zu müssen".

Er hat ganz einfach Angst, wie er es pflegt zu sagen, vor einem "ultimativen Trojanischen Pferd". Der IS ist ja auch nicht blöd und es wurde schon der ein oder andere "Flüchtling" festgenommen, der eigentlich ein IS-Kämpfer war.

Man betrachte die Attentate auf Paris, Brüssel, Berlin, Köln, etc.
Wie die Nachrichten es gerne ausdrücken, waren die Täter dahinter nun mal zu 99 % "nordafrikanisch aussehende Männer". Natürlich sind nicht alle Flüchtlinge Terroristen oder Kriegsverbrecher, das zu behaupten ist rechtspopulistisch und weltfremd.

Dennoch ist der IS oder (früher) Al-Qaida aus Nordafrika, so wie auch der Syrienkrieg und die Flüchtling, und -das zeigt die Vergangenheit- die meisten terroristischen Anschläge gegen das Abendland (man betrachte 1977 die Entführung eines deutschen Flugzeuges durch Palästinenser, oder 2001 der Anschlag auf das World Trade Center in New York durch Osama Bin Laden).

Es ist schlichtweg dumm, zu behaupten, dass Flüchtlinge an allem schuld sind. Es ist aber ebenso dumm, den Gutmenschen zu spielen und nicht vorzusorgen, bis dann die Anschläge passieren und sich alle wundern, warum man jetzt hilflos dasteht. Tolerant zu sein ist löblich und gesellschaftlich sehr weit. Dennoch bringt es uns in der Verteidigung gegen nicht-so-tolerante-Menschen einfach gar nichts (Hier sind nicht die Flüchtlinge gemeint!).

Trump kann als "Rassist", aber genauso gut auch als "Präventionist" gesehen werden. Er will einfach nur schlimmen Taten vorbeugen, nicht gegen Flüchtlinge hetzen, nur weil es Flüchtlinge sind.

Das Abendland ist tolerant, weil es die Aufklärung vor 300 Jahren mitgemacht hat. Wir fahren keine LKWs in Menschenmengen in Damaskus. Der Orient oder Russland beispielsweise hat die Aufklärung nun mal nicht erlebt. Das heißt nicht, dass z.B. Syrien wie im Mittelalter lebt oder Russland noch immer den Zaren/Präsidenten vergöttert. Es heißt nur, dass das Temperament und der Hass, der gegen die westliche Kultur in Nordafrika verbreitet wird, uns in Form von Sprengstoffgürteln trifft.

Wir können einfach zusehen, oder wir sorgen vor, so wie es Donald Trump vorhat. Wir sollten aber gegenüber den nordafrikanischen Terrorgruppen nicht toleranter sein, als diese tolerant gegenüber uns sind. Denn so eine Schwäche wird vom Feind immer ausgenutzt.

Nochmal zur Klarstellung: Die Flüchtlinge trifft es hierbei nicht, die können dafür ja nichts. Sie sind nur in der brenzlichen Lage, als Alibi für den IS missbraucht zu werden. Wie gesagt, Trump will nicht den Flüchtlingen schaden, er will sein Land vor dem Terror bewahren.

-----------------------------------------------------------------------------

PS: Weil es sein muss, falls kleinkarierte Linksextreme kommen:
Es ist nicht meine Absicht, mit diesem Beitrag irgendjemanden anzugreifen oder zu diskriminieren. Ich habe nach bestem Wissen und Gewissen versucht, die Aussage Trumps sachlich zu erörtern. Falls Fakten in meinem Beitrag fehlerhaft sind, so bin ich gewillt, diese zu korrigieren. Ich habe nichts gegen Flüchtlinge.

MickyFinn 16.01.2017, 15:44

Vernünftige Antwort... dem kann ich mich anschließen.

0

Nun vieleicht konnte er einschätzen,das Flüchtlinge Terroranschläge verüben würden,oder Übergriffe auf Frauen?

Die USA in diesen Punkt sehr viel mehr erfahrung und greift da viel besser durch Gesetze usw.

Natürlich kan man das Ausnahmen nennen aber wie lange eigentlich noch?????

Trump viele verurteilen ihn,aber in diesen Punkt hat er richtig eingeschätzt!Glaube bei ihm wäre es nie soweit gekommen hätte sofort härtere Bestrafungen Abschiebungen durchgesetzt!Aber hier ist die Lage noch zu retten?Sicher unsere Regierung tut was,aber ist das genug?Wo bleiben Gesetzte Jugentliche zu bestrafen nutzt der IS das nicht schon aus???Sollen Täter nur weil sie keine 18Jahre sind morden und verletzen dürfen erlich?Oder Übrergriffe auf Frauen auch so ein Punkt!

Weil er ein Populist ist und somit wieder Menschen vom Volk für sich gewinnt weil nicht immer alle nachdenken sondern die einfachste "Lösung" haben wollen damit es ihnen selber gut geht, egal wie es um andere aussieht.

Nun vieleicht meint er damit den Vorfall Flüchtling 12Tote Weihnachtsmarkt!

Die Unsicherheit in Deutschland die enorm hohen Zahlen an Flüchtlingen darunter vermutlich auch Kriminelle die nicht abgeschoben werden und eine Gefahr dastellen könnten!!!

hubbabubba334 28.03.2017, 07:33

und genau deswegen finde ich das Merkel nicht mehr bei uns regieren sollte

1
Victoryice 28.03.2017, 09:25
@hubbabubba334

2017 wird sich nichts ändern können das Wahlverhalten ist deutlich.Müssen uns wohl daran gewöhnen müssen.

0

Weil Merkel jeden hereingelassen hat, ohne zu kontrollieren wer einreist.

Viele Terroisten haben sich unter den Flüchtlingen gemischt.Viel zu viele haben sich bis zu 6 mal unter anderem Namen registrieren lassen und somit bis zu 6 Mal abkassiert. Das ist wirtschaftlich gesehen, nicht gut.

Victoryice 16.01.2017, 19:06

Nein ist nicht okay,aber veränderungen wird es die geben???Merkel ändert sich nicht und wer könnte ihre Stelle einehmen Gabriel???

Haben wir überhaupt noch Politiker die wirklich diesen Job meistern ????Mit einen böse böse ist das nicht zu bewerkständigen oder???

1
Victoryice 28.03.2017, 09:28

Und es wird weitergehen Terroristen Kriminelle werden weiter Wege finden die Flüchtlingsaufnahme von Merkel zu nutzen.Wirtschaftsflüchtlinge .Denke wirkliche Flüchtlinge sind die wenigsten darunter.

1

Er redet dem Volk nach dem Munde. Das macht im Moment alle Populisten erfolgreich. Es heißt nicht, dass die Äußerung inhaltlich gänzlich falsch ist. Doch die schnellen kurzen Faust-auf-den-Tisch-Äußerungen verzerren den Wahrheitsgehalt so sehr, dass sich Verallgemeinerungen einstellen, die die Gemüter der Menge der einfachen Gemüter erhitzen.

Weil Trump gescheiter ist als die Merkel.Er kann 1+1 zusammen zählen.

LG Lina

Die Vermutung wäre ::

Weil viele unechte Flüchtlinge dabei sind und die werden Schaden anrichten.

Mit dieser Einschätzung  liegt er nicht falsch, möchte  ich denken.


Victoryice 19.01.2017, 09:22

Stimmt und genau die hat Trump auch gemeint,schade das dies Merkel nicht mal aus ihren Traum aufwachen lässt!Es ist nicht alles friedlich und notbedürftigt!Tote und Verletzte hatte das schon zu Folge!Und das mit den Übergriffen auf Frauen!Das ist nicht schönzureden!

0

weil er da wohl eingesehen hat das es so nicht funktionieren kann

Victoryice 16.01.2017, 18:55

Und hatte er nicht irgendwie recht damit?Gut es waren Einzelfälle aber die waren schlimm genug oder???

2
Victoryice 19.01.2017, 09:12
@martinzuhause

Gut das die öffentlich gemacht wurden,vieles wird ja wohl nicht in den Medien erscheinen dürfen!Richtig ist das nicht,finde genau solche Fälle sollten bekannt werden.Ob es noch mehr gab?Was gar nicht bekannt gegeben wurde?Um nicht noch mehr Wirbel bez.Flüchtlinge zu machen?Meine möglich wäre es oder???

0

Weil das seine Meinung ist.

Victoryice 19.01.2017, 09:16

Und seine Meinung sagt er auch,finde es gar nicht so verkehrt das Merkel das mal zu hören bekommt!Meine mitbekommen hat sie schon,was passiert ist oder?Vorfälle Frauen,Anschläge???

0
ErsterSchnee 19.01.2017, 10:10
@Victoryice

Natürlich hat sie das mitbekommen. Was nichts daran ändert, dass wir mit der jetzigen Situation umgehen müssen - und da sind solche Stammtisch-Sprüche wie der von Trump wenig hilfreich.

0

Hallo! Eigentlich sollte ein Staatsmann erst Denken und dann Reden.

Ist bei Trump schon eher umgekehrt.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Victoryice 19.01.2017, 09:18

Nun hat Gabriel sich unter Kontrolle gehabt Finger???

0

Trojanisches Pferd nun ja möglich!

Was möchtest Du wissen?