Warum sagt mein Vater ich bin faul?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Oft meinen Eltern das nicht so, sehen es nicht so wie du.
Das ist normal. Das ist schon ne starke Leistung von dir, noch extra auf dich acht zu geben und gleichzeitig deinen Eltern gerecht zu werden.
Nur, denk daran: Es ist DEIN Körper, deine Eltern können nicht zu 100% wissen, was DIR gut tut und was nicht. Sie nehmen vieles einfach anders wahr als du, da sie nicht die selben Erfahrungen wie du haben und sich nicht in der selben Lage wie du, befinden.

Ich würde dir raten, auf deine Therapeutin zu hören, sie wissen, was gut für dich ist und können dich manchmal besser verstehen.
Das Wort 'faul' ist nichts, wofür du dich schlecht fühlen brauchst.. wenn du jeden Tag zur Schule fährst, bist du nicht faul. Faul wäre es, wenn du keine Lust hättest jeden morgen früher aufzustehen um in der Kälte zu fahren und stattdessen mit dem Bus fährst. Ich fahre auch jeden Tag mit den Fahrrad und mache 2x die Woche Sport und trotzdem soll ich 'faul' sein. Dein Vater meint es bestimmt eher so, dass du vielleicht, in SEINEN Augen zu wenig im Haushalt hilfst oder.. du die letzte Zeit oft nur am Handy sitzt, es kann vieles sein.. mach dich nicht fertig deswegen. Es ist immer noch dein eigener Körper der sich einzig und allein um dich sorgt, vernachlässige nicht deinen Körper.

Du musst hier niemandem beweisen, dass du eben nicht faul bist.
Es reicht wenn du weißt, dass du es nicht bist.
Ich hoffe ich konnte dir helfen.. sowas solltest du dir nicht so stark zu herzen nehmen :) Du hast Therapien hinter dir.. WOW.. also einige wären sogar viel zu faul dafür :P

Ich weiß genau wie du dich fühlst, war lange in der gleichen Situation. Väter haben oft Probleme, die Situation und die Krankheit ganz zu verstehen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er es nicht so gemeint hat. 

Es war auf jeden Fall richtig von dir, ihm zu sagen, dass dich sein Kommentar verletzt hat, jedoch darfst du jetzt auf keinen Fall aufgeben. Solche Situationen sind normal und werden dir leider noch häufig passieren. Du musst lernen, damit umzugehen und darüber zu stehen.

Versuche, deinen Eltern klar zu sagen, was dich verletzt oder dich anfällig für einen Rückfall macht. Und hör bitte nicht auf zu essen.

Denk immer daran, Stärke beweist du dadurch, dass du gegen die Krankheit ankämpfst, nicht dadurch, dass du ihr wieder verfällst. Ich weiß, wie schwierig das ist, aber du bist auf einem guten Weg. Viel Glück!

Hallo,

vllt. meint dein Vater, dass, wenn du mehr Sport, machst, zur Gruppe gehörst (Sport ist in unserer heutigen Zeit zwar wichtig, aber vollkommen unnötig).

Du solltest mit ihm ein ruhiges Gespräch führen zusammen mit dein Mutter, die als neutrale Person (da sie sich nicht einmischt) eine Art Kompromiss zwsichen dir und deinem Vater aushandeln kann.

In diesem Gespräch kannst du deine Argumente, die du in deiner Frage auch aufgelistet hast (z.B. dass deine Therapeut. sagen, dass Sport machen in deiner Situation schlecht ist), deinem Vater erklären.

Beim Beispiel mit deinen Therapeuten: Wenn er sich nicht überzeugen lässt, dann könntet ihr vllt zu einem deiner Therapeuten gehen, der deinem Vater erklärt, warum du keinen Sport macen solltest.   

Und was deinen Ehrgeiz und hohe Leistungen betrifft: Vllt gibt es in der Schule Möglichkeiten, dich zu verbessern oder mehr zu machen. Dafür könntest du dann deine sportlichen Leistungen zurückstellen und deinem Vater somit zeigen, dass du nicht "faul" bist, denn sportlichkeit und gutes Aussehen sind nicht alles und v.a. nicht das wichtigste.

Das könnte auch der Kompromis zwischen dir und deinem Vater sein: Das du mehr für die Schule machst und dafür weniger Sport. Du bringst gute Leistungen und musst kein oder wenig Sport machen.

Was das Thema Magersucht angeht: Magersüchtig zu werden und zu sein,
nur um zur Gruppe zu gehören, wird von der Gruppe aufgezwungen, denn
wenn man nicht magersüchtig ist, gilt man als "uncool" und wird
ausgegrenzt.

Damit schadet man aber nur der eigenen Gesundheit und es hat, soweit ich weiß, auch Spätfolgen, z.B. Vitaminmangel, etc. Deshalb sollte man keine Mahlzeit ausfallen lassen.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Mit feundlichen Grüßen

Steven Armstrong

amy777amy 13.02.2016, 21:44

Du weißt anscheinend nichts über Magersucht, denn es hat nichts mit Gruppenzwang oder sowas zu tun. Es ist eine psychische Krankheit, genauso wie Depressionen oder Schizophrenie. Ich war schon vor meiner Essstörung schlank, hatte also keinen Grund abzunehmen. Bei dieser Krankheit geht es um Kontrolle und darum, sich stark und irgendwie besonders zu fühlen. Es geht nicht um Schönheit, spätestens als ich mit Herzversagen, verkabelt und mit Magensonde im Krankenhaus lag, war ich wohl kein schöner Anblick. Im Endeffekt möchte man sogar, dass einen die Leute hässlich finden denn dann hat man das Gefühl etwas erreicht zu haben (also eben so wenig zu wiegen). Ich habe das Gefühl, das Gewicht ist das einzige worüber ich Kontrolle habe und das Abnehmen das einzige was ich kann. Ich hoffe du verstehst diese Krankheit nun etwas besser und hältst es nicht mehr für eine 'Modekrankheit' denn das ist es sicher nicht.

1
StevenArmstrong 13.02.2016, 21:48
@amy777amy

Was die Magersucht angeht: Ich bestreite nicht deine Erfahrungen, aber ich sehe das tagtäglich in meiner Klasse, dass die Mädchen das nur machen, weil sie "cool" sein und den Jungs (also den Voll*dioten unter den Jungs) gefallen wollen.

1

Du darfst auf keinen fall aushören zu essen oder wieder anfangen extrem Sport zu machen ! Ich hatte/hab selber noch mit magersucht und esstörungen zu kämpfen... ich weis wie es ist wenn dann jemand kommt und alles eigendlich nur noch schimmer macht...

Ich weis nicht warum dein Vater so etwas sagt ... Vielleicht ist er verzeweifelt ?

Rede doch mal mit deiner Mutter darüber warum sie es ignoriert oder vielleicht weis sie ja acuh warum sich dein Vater so verhält...

Dein Vater scheint nicht im mindesten zu verstehen, unter welcher Krankheit du leidest und ist vermutlich auch nicht bereit, sich damit auseinanderzusetzten.

BITTE versuche, einfach auf "Durchzug" zu schalten, wenn er dich wieder unqualifiziert anmotzt. Und lass dir auf gar keinen Fall ein schlechtes Gewissen einreden: damit kommst du genau wieder in die Schiene zurück, die dich wieder in die Klinik bringt.

Ich drück dir kräftig die Daumen, dass es dir gelingt, deinen Vater - in diesem Fall - einfach zu ignorieren!

Das klingt fast nach dem berühmt-berüchtigten "Sprachproblem" zwischen Kindern & ihren Eltern. Ganz häufig ist es nämlich so, dass Eltern & Kinder z. B. das gleiche meinen, aber etwas Anderes sagen. Vielleicht meinte dein Vater einfach, dass du nicht den ganzen Tag vorm PC/Fernseher/etc. sitzen & Chips in dich reinfuttern sollst (das führt auf Dauer nur zum genauso gefährlichen Gegenteil, nämlich Adipositas.), sondern dass du dich einfach auch mal bewegen sollst, eine halbe Stunde langsam spazieren gehen oder so. Halt dass dein Körper nicht völlig einrostet.

Dein Vater hat das vlt. zynisch gemeint.

Wenn Dir der Sport schon verboten wurde, solltest Du auch keinen machen. Und Du musst ordentlich essen.

Oder willst Du eines Tages tot umfallen?


Du bist nicht faul... das muss er einsehen. Du hast mit ihm darüber gesprochen, mehr kannst du nicht machen. Du sollst mehr essen u dich ausruhen u zunehmen bzw, gesund leben...

Ich habe jetzt natürlich sofort Sport gemacht und auch meine Mahlzeit ausfallen lassen um mein schlechtes Gewissen zu beruhigen.

Das hört sich aber nicht so an, als hättest du deine Magersucht im Griff bzw. überwunden.

Außerdem ist 'faul' und 'unsportlich' für mich nur ein Synonym für zu fett und nicht gut genug. 

Ändere bitte deine Einstellung. Wenn jemand als faul bezeichnet wird, dann hängt er nur rum, tut nichts und ist zu nichts zu gebrauchen. Dazu muss man weder fett noch dünn sein.

Sport ist also kontraproduktiv für deine Figur und auch für deine Gesundheit. 

Übrigens solltest du unbedingt zunehmen, du bist einfach zu dürr. Zehn Kilo drauf würden dir gut tun :-)

Faul bedeutet auch 

Pass in der Schule auf ... Geh arbeiten ... Hilf im Haushalt usw

amy777amy 12.02.2016, 16:49

Das tue ich ja alles und alle anderen sagen immer ich bin viel zu perfektionistisch und solle mir nicht so viel zumuten... Nur mein Vater findet mich wohl nicht gut genug.

0
PillePalleAbisZ 12.02.2016, 16:53
@amy777amy

Wessen Eltern sind schon zufrieden mit den eigenen Kindern ? 😂

Außer vor anderen ... Da wird immer auf heile Welt gespielt

0

Was möchtest Du wissen?