warum sagt mann das "der mensch der maß aller dingen ist"?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Halloooo? Welcher man(n) sagt denn, dass der Mensch das Maß aller Dinge ist?

Protagoras und Platon.

0
@Baiana

Danke, hoffentlich vergesse ich das nie wieder (:-)

0

Für uns Menschen ist natürlich der Mensch das Maß aller Dinge, zumindest sollte das so sein. Woran sollten wir uns messen wenn nicht an uns selber? Wie könnte man Entscheidungen und Entwicklungen beurteilen ohne dabei an ihre Auswirkung auf den Menschen zu denken, ob als Einzelwesen oder als Menschheit.
Abgesehen vom philosophischen oder soziokulturellem Teil hat das Maß des Menschen im ganz wörtlichen Sinn eine sehr große Bedeutung in sehr vielen Bereichen, nicht nur in der Konfektionsgröße.
Eine ganze Wissenschaft, die Anthropometrie, beschäftigt sich mit der Ermittlung und Anwendung der Maße des menschlichen Körpers. In der Ergonomie zur Gestaltung von Gegeständen, im Arbeitsschutz zur Festlegung von Sicherheitsabständen und so weiter. Es gibt auch eine DIN 33402: "Körpermaße des Menschen".
Berühmte Ikonen der Architektur wie Le Corbusier haben sogar Maßlehren entwickelt, die auf menschlichen Maßen basieren. Corbu hat seinen "Modulor" seinem gesamten architektonischen Schaffen zugrunde gelegt. Seine Architektur sollte so gleichermaßen menschliches Maß und objektive Ordnung haben.
http://de.wikipedia.org/wiki/Modulor (leider sehr kurz)

Hierzu fällt mir spontan der Mensch nach Leonardo da Vinci ein, wie er als einziges Maß aller Dinge die Quadratur des Kreises ermöglicht:

http://hometown.aol.de/astbadabbach/DasMassallerDinge.html

Ich meine, metaphysisch gesehen ist der Mensch derjenige, der Ursache und Wirkung vieler Probleme und Erkenntnisse ist, als auch derjenige, der diese bekämpfen/beseitigen kann.

Was möchtest Du wissen?