Warum sagt man zum Kindergarten ....Kindergarten - Wieso das "Garten"?

10 Antworten

Der Begriff wurde 1840 vom deutschen Pädagogen F. Fröbel (1782–1852) für eine „Vorschule für kleine Kinder“ geprägt.

https://de.wiktionary.org/wiki/Kindergarten

Alles Gute für dich!

Fröbel war der Auffassung, dass Kinder im Einklang mit der Natur leben und und aufwachsen sollen. Er sah die Kinder als Pflänzchen an, dem man etwas zufügen muss, damit es wächst.

1

                    dir fehlt die beziehung zu den grundlagen ,

garten ist die aufzuchtstation für lebensmittel --nicht irgendwo grüne fläche.

samen im haus ziehen , sprießer ins beet , gießen , unkraut zupfen , ungeziefer fernhalten , bis zur reife .

so übersetzt kommen kinder in den KINDERGARTEN . so heißt das auch bei engländern und amerikanern .

"Garten" hieß ursprünglich mal nur "Umzäunung", bezeichnete also das, wo ein Zaun drum herum war. Übrigens ist im Schwedischen ein "gård" ein Hof, dieser ist auch umzäunt (meint aber nicht das, was wir heute als Garten bezeichnen, das nennt man "trädgård").

Also ist ein geschützter Raum mit Zaun ein "Garten" (egal, ob es um Pflanzen geht oder nicht). "hortus" ist verwandt mit "garten" oder "gård".

Ist eine nette Begründung aber nicht richtig

1
@GroupieNo1

Ok, wenn man bedenkt, dass Herr Fröbel den Begriff erst 1840 (also sehr spät) erfand, kann man davon ausgehen, dass er das "in moderner Auslegung", also als Garten auffasste.

Dessen ungeachtet ist die Einschränkung von "Garten" auf "Pflanzengarten" (in der deutschen Sprache) irgendwann mal passiert (zwischen Mittelalter und Neuzeit), die ursprüngliche Bedeutung war mal weiter gefasst.

1
@OlliBjoern

Ich glaube, zu Fröbels Zeiten verband man mit Garten weniger einen Ort der Pflanzenzucht, sondern dachte eher an die fürstlichen Prunkgärten und deren bürgerliche Nachahmung in Gestalt des Gärtleins hinterm Haus. In jedem Fall aber ein Ort der Ruhe, Freude und Erholung, zum Lustwandeln und zum Erleben der Natur.

0

Wasserexperiment im Kindergarten, mir fehlt ein Einstieg.

Ich führen ein Experiment im Kindergarten durch. die Kinder sind zwischen 4-5 Jahre alt. Das Thema ist Wasser. Die Kinder probieren 3 Stationen aus z.b was sinkt und was sinkt nicht, Wasser kann auch aufwärts fliesen und wieso fällt die pappe bei einem leeren Glas runter wenn man es erschwert und warum hält es bei einem vollem Glas. Mir fehlt aber ein Einstieg hat jemand von euch eine Idee was ich im a-teil für 7 min machen kann was auf das Experiment hinführt?

...zur Frage

Oben ohne im eigenen Garten?

Guten Abend zusammen und zwar frage ich hier im Auftrag meiner Großmutter.

also mein Opa sonnt sich gerne im Garten oben ohne und meine Oma hat bedenken das es anstößig (?) ist da direkt neben an ein kindergarten ist.

der Garten gehört zum Haus meiner Großeltern und ist eingezäunt bzw umgeben von einer Steinmauer sodass die Nachbarn links und Rechts eigentlich nicht in ihren Garten gucken können. Jetzt haben die Kinder neben an allerdings einen kleinen Hügel aus Sand oder sonstigem gebaut wodrauf sie dann klettern und wie kleine spanner über die Mauer gucken und teilweise auch einfach rüberklettern falls eines ihrer Spielzeuge in dem Garten meiner Großeltern landet. Meine Oma hat bereits mit einer der Erzieherin gesprochen das sie das doch bitte unterlassen sollen aber da kam nix gescheites bei rum anscheinend stören die sich da nicht dran.

Also muss man in seinem eigenen Garten auf sowas Rücksicht nehmen ich glaube ja nicht aber wissen tu ich es auch nicht

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?