Warum sagt man nicht das heißt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das ist eine altmodische Ausdrucksweise, heute würde man sagen "man nennt ihn X". Früher war aber "man heißt ihn X" durchaus gebräuchlich, das ist aber schon lange her, schätze ich.

Also ich glaube eher, dass sie dich "veräppeln" will. Man heißt jemanden willkommen" gibt es, "man nennt ihn Heinz" gibt es, aber "man heißt ihn Heinz" hat auch mit irgendeinem Perfekt Nichts zu tun.

Vielleicht spielt sie ja auf folgendes Zitat von Theodor Fontane an: 
"Ich kenn einen Jäger, man heißt ihn »Tod«"

klingt für mich eher wie eine regionale Eigenheit. Kommt sie vielleicht von woanders her? Manche sagen ja auch "ich bin dort gestanden", was in meinen Gefilden total falsch klingt. Hier sagt man "ich habe dort gestanden".

Shadowflash098 18.09.2017, 14:56

Glaube aus Österreich

0
Grootsalat 18.09.2017, 15:00
@Shadowflash098

dann denke ich tatsächlich, dass das was aus dem Nachbarland ist. "Normal" ist das hier nicht, zumindest nicht im alltäglichen Deutsch.

0
mychrissie 19.09.2017, 09:50
@Shadowflash098

Dort sagt man ja auch nicht "Das hab ich vergessen" , sondern "Da hoab i drauf vergessen". Zwischen Österreich und Deutschland haben sich mittlerweile ein paar sprachliche Abweichungen entwickelt. Aber man weiß ja trotzdem, was ihre "patscherte" aber liebenswerte Sprache bedeutet.

0

Wo hast du denn gesucht, ohne etwas zu finden? Im Duden steht diese Bedeutung von heißen gleich als zweite. Das ist einfach ein gehobener Ausdruck für nennen.

http://www.duden.de/rechtschreibung/heiszen_einen_Namen_tragen_geben#Bedeutung2a

Janeko85 18.09.2017, 15:54

Entschuldigung, mir ist gerade aufgefallen, dass ich in der Zeile verrutscht bin. "Jemanden heißen" ist in Verbindung mit einem Namen laut Duden veraltend, nicht gehoben.

2

Wenn man jemanden etwas "heißt", dann nennt man ihn nur so. Er heißt dann nicht wirklich so. Man betitelt ihn dann. "Man heißt ihn einen Honk" (als Beispiel). Natürlich heißt er nicht so, wird aber so genannt. Verstanden?

entweder "Man nennt ihn Heinz" ... Das bedeutet aber nicht, das er so heißt...

"Sie nennen ihn Superfußballer, aber er heißt Klaus"

Mario

Nennen kann man jemanden mit vielen Namen, wie jemand heißt steht im Personalausweis.

Mario

Jemanden heißen ist eher umgangssprachlich!

2. Variante: es steht im Zusammenhang damit, jemand soll etwas bestimmtes machen. "Den kann man etwas heißen!"

Ich kenn das eher aus dem schwäbischen oder badischen Raum.

Laß sie dir doch zeigen, wo das steht.

Wenn du es weißt, dann klär mich bitte gleich mit auf! Danke!

Was möchtest Du wissen?