Warum sagt man "Man ist stinkreich"?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt ja auch den Ausspruch: Geld stinkt nicht!

Angeblich kam dieses Zitat von irgeneinem Fürst oder Herzog, der die Urinsammler höher besteuerte als andere Berufe!

Urinsammler war im Mittelalter kein sehr begehrter Beruf und somit sehr gut bezahlt!

Der Urin wurde damals zum bearbeiten und herstellen von Fellen und Pelzen benötigt!

Und so mancher Herzog / Fürst hat es mit dieser Urinsteuer zum Wohlstand gebracht, im Volksmund; Stinkreich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Demian1955
17.06.2011, 16:42

Vielen Dank für´s Sternchen! ;-)

0

umgangssprachlich; Die Wendung stammt aus dem Mittelalter. Die Waidjunker galten durch Verarbeitung und Handel mit dem aus der Waidpflanze gewonnenen blauen Farbpulver als sehr reiche Leute. Damit der Pflanzenextrakt aber den richtigen Farbton erzeugte, musste er mit Urin angereichert werden. Diese Mischung fing während des Gärungsprozesses furchtbar an zu stinken

Quelle: http://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=%7E%7Estinkreich&suchspalte%5B%5D=rart_ou

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der negative Beigeschmack von stinken muss Nicht-stink-reichen wohl gefallen um den Neid zu übertünchen. Reiche sagen von sich nciht stinkreich zu sein, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Neid, Eifersucht hat sich das entwickelt, deshalb sagt man das auch nicht über sich selbst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?