Warum sagt man, Körper haben Masse und erfahren Gewichtskräfte?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Gewichtskraft ist mit der Masse über die Beschleunigung verknüpft

F = m*a (Kraft ist gleich Masse mal Beschleunigung.)

Ein Körper mit einer Masse von 1 kg wird im Schwerefeld der Erde mit etwa 9,81 m/s² beschleunigt und erfährt demzufolge eine Gewichtskraft von 

F_G = 1 kg * 9,81 m/s² = 9,81 (kg*m)/s² = 9,81 N

Die Gewichtskraft ist auch das, was mit konventionellen Waagen gemessen wird. Auf die letztlich als Ergebnis ausgegebene Masse wird vorher über die Beschleunigung umgerechnet. Sehr empfindliche Waagen müssen deshalb auch erst mal auf das am Aufstellungsort herrschende Schwerefeld eingestellt werden. Sonst liefern sie keine exakten Ergebnisse. 

 

Gewichtskraft (FG) = Masse (m) x Fallbeschleunigung (g)

Die Masse eines körpers ist immer gleich, egal wo er sich befindet (z.b. egal ob auf dem Mond oder der Erde). Befindet er sich aber auf der Erde ist er einer deutlich höheren Gewichtskraft ausgesetzt (da die Erdanziehungskraft  höher ist als die des Mondes).

Berechnen kannst du dies über die obenstehende Formel.

Beispiel:

Masse (m) =10kg

Erdbeschleunigung = 9,81 m/s^2

FG = m x g

FG = 10kg x 9,81m/s^2

FG = 98,1kg x m/s^2   =   98,1N

Mit Körper kann alles mögliche gemeint sein, wie z.b eine Cola Flasche... Und diese schwebt ja nicht wenn du sie fallen lässt. Das heißt die Masse(Gewicht) der Cola wird von der Erdanziehungskraft geleitet.

Na logisch vielen Dank

0

Was möchtest Du wissen?