Warum sagt man immer dass nur Frauen Kinder großziehen wo aber Kinder eigentlich ausschließlich von Männern großgezogen werden?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ja, Männer nehmen heute mehr Anteil am Leben ihrer Kinder. Wobei ich einen Kinderwagen schieben jetzt nicht zwingend als "Erziehung" verstehe.

Aber dein und Omas gefühltes Halbwissen spiegelt sich in keiner Statistik.

In den letzten rund 20 Jahren hat sich der Anteil der alleinerziehenden Mütter an allen Alleinerziehenden nur geringfügig verändert. 1996 hatte er bei 87 % gelegen. Im Jahr 2014 waren es 89 %.

Im Jahr 2015 waren fast ein Viertel aller Mütter, deren jüngstes Kind unter 6 Jahren ist, in Elternzeit. Unter den Vätern traf dies nur auf knapp 2 % zu.

www.destatis.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich sehe selten in meiner Stadt oder der Umgebung einen einzelnen Mann mit einem Kind, sondern wenn, dann eine komplette Familie, meist sogar mit 2 Kindern, Also Mutter, Vater, Kinder.

Ich denke dass du das sehr verallgemeinerst.

Die übliche Rollenverteilung dass die Frau in der Erziehungszeit nach der Geburt eines Kindes zuhause bleibt, hat meist zwei Gründe: die Frau stillt und möchte sich nicht mit abpumpen rumquälen und der Mann verdient mehr Geld. Daher wäre es sinnlos, dass der Mann zuhause bleibt und die Frau zur Arbeit geht, wenn sie weniger verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt auf das Land und die Zeit an über die geredet wird. In China werden Kinder nur von der Mutter geboren, aufgezogen werden sie von den Großeltern, weil so mehr Geld reinkommt, wenn beide Eltern Vollzeit arbeiten. Wohnen tun sie oft auch bei den Großeltern oder in der Schule. In Deutschland waren Frauen meist Hausfrauen und haben auch die Kinder aufgezogen. Danach haben beide Eltern gearbeitet. Die Kinder bekamen an einem Bindfaden Schlüssel um den Hals und paßten, nachdem sie ihre Hausaufgaben nicht gemacht hatten, auf der Straße auf sich selber auf - gab ja auch weniger Autos damals. Heute sind die Väter oft arbeitslos oder haben Bandscheibenvorfälle, daher haben sie auch Zeit und eignen sich wegen ihrer Geduld und Hanfmütigkeit ausgezeichnet zur Kindererziehung. Ganz ganz tief drin wissen die Frauen natürlich auch, daß die Männer sowas wie Last tragen, genauso wie das die Männer früher von den Frauen wußten. Allerdings gibt es ein Problem: Männer können nicht waschen und putzen. Wenn also die Frauen einfach so voll gute Laune nachhause kämen...ich mag es mir gar nicht ausmalen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Markus 032, das war eine Scherzfrage, oder?

Zum Glück gibt es ein paar mehr Männer als früher, die sich um ihre Kinder kümmern. Allerdings liegt der größere Anteil weiterhin bei den Frauen.

Männer, die Kinder auf den Schultern haben, sind nicht immer die Väter. Manchmal sind es die aktuellen Partner alleinerziehender Mütter, oder es ist ein Onkel, Opa oder anderer männlicher Verwandter oder der Vater eines befreundeten Kindes, der so nett ist, ein sich ein "fremdes Kind" aufzuhalsen.

Zu behaupten, es gäbe nur alleinerziehende Männer und Kinder würden nur noch von Männern aufgezogen, ist grober Unfug und wäre genauso eine Lüge, wie zu behaupten, dass die Mütter alles allein machen.

Ich kenne sehr viele alleinerziehende Frauen, aber nur einen alleinerziehenden Mann. Ich kenne sehr viele Frauen, die Elternzeit beanspruchen und beruflich mit hohem Risiko pausieren, allerdings nur sehr wenige Männer, die dazu bereit sind. Wenn die Papas dann Elternzeit nehmen, dann meist nur, wenn die Mutter der Kinder auch zu Hause ist, und sich weiterhin um die Kinder kümmert. Ist das nicht gewährleistet, muss dann die Oma oder ein anderes weibliches Wesen einspringen, damit ER keine schlaflosen Nächte hat, keine Windeln wechseln, nicht putzen, kochen oder zum Kinderarzt muss.

Von daher wäre es schon interessant, wo Du Deine Beobachtungen machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noch immer kümmern sich meist die Frauen, Männer aber ebenso.

Wie kommst Du auf "Kinderaufzucht"? Schlechtes Wort. "Kindererziehung" wirst meinen. Mit Deiner Ansicht wirst einiges Negatives ernten. Ich habe meine Tochter, trotz getrennter Haushalte, zusammen mit Papa groß gezogen. Hauptsächlich lag die Verantwortung jedoch bei mir. Und so ist es meistens. Was hat die Kindererziehung mit Kinderwagen schieben zu tun? Da gehört sehr viel mehr dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann man behaupten, dass hauptsächlich Männer die Kinder erziehen??

Bei uns ist mein Mann arbeiten gegangen und ich habe die Kinder erzogen. Das ist bei den meisten Familien auch heute noch so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zum kindermache gehören  immer 2 in gleiche anteile?

so soll es auch bei gross ziehen sein?

aber selbst stillen kann nur die mutter in der regel?

auch das tockenlegen wird meist von der mutter gemacht? die mutter hat meist mehr führsorge empfinden als ein mann?

wie auch immer wir sollten alle uns bemühen für mehr gleichberechtigung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spazieten gehen mit Kindern ist nun nicht unbedingt Erziehung.  Dazu gehört viel mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prozentual gesehen, sieht man aber mehr Frauen mit dem Kind, als Männer. Allein weil Männer mehr Geld nach Hause bringen können, als Frauen in der Regel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MettDownman
13.07.2017, 18:55

Wie sollen Frauen auch mit ihrer Regel auch Geld verdienen? XD

0

Vielleicht deswegen weil die mamas abends fix und fertig sind wenn die Männer Feierabend haben?! :D 

Aber die Aussage das heutzutage nur ihr Männer die Kinder groß zieht... Also bitte :D ich ziehe wirklich vor jedem Alleinerziehendem Vater den Hut!! 

Hier in unserem Kaff sehe ich auch oft nur Männer mit kindern ohne Frauen. Aber weißt auch warum? Weil die ihre Frauen ned mal rauslassen ;) nur geh ich jetzt lieber ned so sehr auf das Thema ein 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lebst du in prenzlauer berg???

also ich wohne von kitas und grundschulen umgeben und beobachte männer UND frauen mit ihren kindern. stimmt, männer gucken dabei besonders stolz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?