Warum sagt man: "Ich setze mal die Wäsche an!"

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt aus den Zeiten, wo es noch keine elektrische Waschmaschine gab. Unsere Mütter/Omas gingen in die Waschküche und mussten erst mal das ganze Zeugs einweichen. Dann wurde Holz unter den großen Waschbottich gegeben, angezündet und erhitzt. Das nannte man eben das Ansetzen. Erst danach (wenn die Hitze erreicht war) fing das Waschen mit langen Holzstäben unter Rühren in der Lauge an. Nach langem Waschen kam das noch längere Ausspülen. Mein Gott, wer war eigentlich der Erfinder der elektrischen Waschmaschine? Dem würde ich heute den Nobelpreis verleihen.

  • 1767 entwickelt der Regensburger Theologe Jacob Christian Schäffern eine Rührflügelmaschine.
  • 1858 wird eine Trommelwaschmaschine von Hamilton Smirt entwickelt.
  • 1901 wird von dem Amerikaner Alva J. Fisher eine elektrische Waschmaschine entwickelt.

Ja,ja, die Jüngsten unter uns haben ja keine Ahnung, wie das früher war, mit dem Wäsche ansetzen.... smile...

0

wie ein eintopf musste früher auch die wäsche (handwäsche) erstmal die seifenlauge aufnehmen und einwirken. das aufsetzten bezieht sich eher auf suppen, oder tees denke ich.

Was möchtest Du wissen?