Warum sagt man "Gesundheit", wenn eine Person niest?

7 Antworten

Das Wort "Gesundheit" rührt (denke ich) aus einer Zeit, als die Menschen schon wegen einer Grippe "dem Tod nahe waren" (ohne Medikamente von heute). So wünschte man eben einer kranken Person baldige Gesundheit, da man selbst aktiv nicht helfen konnte. Heutzutage ist es eher übergegangen als eine Phrase - es steckt noch in uns drin, anderen Gesundheit herbeizuwünschen.

Der Knigge sagt heutzutage dazu, daß eigentlich nicht die gesunden Menschen "Gesundheit" sagen sollten, sondern der Niesende "Entschuldigung" sagen sollte (da er als Bazillenschleuder den Gesunden anzustecken droht).

Und was man genau sagt, ist schließlich abhängig davon, wie gut man denjenigen kennt. Einer fremden Person sollte man wenn dann "Gesundheit" wünschen, einem guten Bekannten oder Freund kann man da schon  ein anderes Wort entgegenschmettern ;-) (so zB auch Mahlzeit...)

Man wünscht jemandem der niest, dass er gesund ist, weil Niesen ja ein Anzeichen für Krankheit ist. Mahlzeit passt dazu halt nicht. Und soweit ich weiß, wurde es mal als unhöflich ernannt, Gesundheit zu sagen. Allerdings machen es die meisten Leute aus reiner Gewohnheit trotzdem

Das kommt aus dem Mittelalter, zu Zeiten der Pest. Man glaubte, dass man sich ansteckte , wenn ein Pestkranker niesen musste. Daher wünschte man sich selbst Gesundheit.

Was möchtest Du wissen?