Warum sagt man, dass Schotten geizig sind! Woher kommt das?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der angebliche Geiz der Schotten resultiert übrigens aus der früheren Armut der schottischen Landbevölkerung – im Gegensatz zu den reichen Engländern. Die Schotten erzählen und erfinden auch Witze über sich selbst. In diesen werden oft auch sprachliche Eigenheiten aufs Korn genommen, denn viele Schotten sprechen einen schottischen Dialekt (Scots).

Die Entsprechung in Deutschland findet der Schottenwitz in Witzen über die Einwohner aus Regionen, die ähnlich von Armut in der Vergangenheit geprägt worden sind, z. B. Schwaben oder Lippe.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schottenwitz

Und ich dachte die Mär über den Geiz der Schotten kommt daher, weil die schon bei den Hosen das sparen anfangen. ;-P

0
@Wenne

dabei braucht man doch für einen Schottenrock viel mehr Stoff als für eine Hose :-))

0

Empirische Erhebungen meinerseits haben zu dem Ergebnis geführt: Schotten sind großzügige Menschen, die allerdings manchmal ihre persönlichen Ausgaben einschränken, wenn sie diese für Verschwendung halten. Dafür sind sie umso gastfreundlicher und freigebiger, sowohl bei Speisen, als auch bei Getränken - was allerdings dazu führen kann, dass man ihr Haus gelegentlich auf Händen und Knien verlässt...

0
@CrazyDaisy

DH, CrazyDaisy: Du sprichst mir aus der Seele! Nach 3 Urlauben in Schottland (Rundtouren mit eigenem Auto!) kann ich das nur bestätigen.

Großartige und großzügige Leute, wie die Iren übrigens auch...

0

Die Stereotype des Geizkragens sind: reich, habgierig, selbst in armseligen Verhältnissen lebend um seine Schätze hüten und zu vermehren. International sind die "geizigen" Schotten und die "sparsamen" Holländer als Geizhälse verschrieen. Innerhalb Deutschlands spricht man gern den protestantischen Schwaben bzw. Preußen dieses Laster zu.

Der Geizhals dient häufig als Propagandaklischee des Kapitalisten, wie es Karikaturen des Ostblocks im Kalten Krieg belegen. Entweder Finanzhaie oder Ausbeuter, auf jeden Fall Geschäftsleute, die einen großen Reichtum aufgehäuft haben und am Schicksal der Armen nicht interessiert sind. (Im Unterschied zum Geizhals wird der Kapitalist hier aber auch noch als Prasser und dekadenter Verschwender hingestellt.)

Berühmtes Literatur-Beispiel: Ebenezer Scrooge - Engländer, Figur bei Charles Dickens (irrtümlich auf den realen Ebenezer Lennox Scroggie gemünzt, der kein Geizkragen war)

http://de.wikipedia.org/wiki/Geiz

Was möchtest Du wissen?