warum sagt die sowas?

11 Antworten

Hallo,

kenne die Person zwar nicht, aber wenn ich mir das so durchlese was du schreibst, würde ich sagen dass sie Komplexe hat und durch diese Abweisende Art versucht ihr unangenehme Themen aus dem Weg zu gehen.

Verurteilen und es als Problem ihr vorwerfen würde ich nicht tun. Damit schreckst du sie nur ab und verliest sie.

Probiers mal mit:

… "Ich wollte dir nicht zu nahe kommen und respektiere deine Privatsphäre, hab lediglich versucht dich besser zu verstehen, aber wenn du darüber nicht reden möchtest ist das auch okay."

Was passiert dadurch.

Ersten zeigst du ihr, dass du sie nicht unter Druck setzt und zweitens bietest du ihr ein offenes Ohr falls sie sich dazu fühlt mit dir darüber zu reden. Das würde ich auch nur einmal sagen weil es sonst nicht glaubhaft rüber kommt, also nicht redes mal und so. Timing ist auch wichtig wann du sowas verwendest. Am besten... wenn sie noch mal so reagieren sollte.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Schwierig - frag sie mal wie das ist, wenn du manche Sachen von ihr nicht so gut verträgst und ob sie dann wirklich keinen Kontakt mehr möchte nur, weil sie sich nicht auf dich einlassen will. Und dass du auch bleiben willst wie du bist - und ob da nicht ein Mittelweg möglich wäre. Ich habe keine Ahnung wie sie reagiert. Dieser Spruch "Ich bin halt so" - kann vieles heißen - und oft ist es einfach nur ein Totschlagargument um dem anderen ein schlechtes Gewissen zu machen. Zu einer Beziehung gehören halt 2 - und so bleiben zu können wie man ist ist nur ein Teil der Beziehung - auch der Andere hat ein Mitspracherecht. Auch der Anderen muss so bleiben können wie er ist. Also sind halt oft Kompromisse nötig. "NÖTIG". Wenn jemand zu 100% so bleiben will wie er ist, muss er halt irgendwann akzeptieren, dass es keinen Partner gibt der genauso wie er ist. Immer in allem einig - gibt es nicht. Und reden ist nötig, weil er nicht sie und sie nicht er ist.
Wenn die Beziehung wichtig ist und jemand sagt "ich bin halt so" und der andere antwortet "ich bin halt auch so" - dann wird das zu einem konstruktivem Gespräch und nicht zu einem zwanghaften Anpassen aus Angst jemand würde Schluss machen wegen nichts.

Schwierig im Moment, weil jeder denkt diesen Spruch verwenden zu können und damit aus dem Schneider zu sein :) Verantwortung für eine Beziehung ist was Anderes.

Mach ihr keine Vorwürfe - sprichs einfach mal in einem ruhigen Moment an

0

Wenn die Person es dir wert ist solltest du Geduld haben und euer gegenseitiges Vertrauen wachsen lassen. Eventuell hat sie schlechte Erfahrungen oder persönliche Probleme (das eine bedingt oft das andere) und diese Art ist ein dorniger Schutzwall, um weitere schlechte Erfahrungen zu vermeiden.

Es kann aber Monate und auch Jahre dauern, bis sie diesen Schutzwall komplett abbauen kann.

Ich würde auf Wiedersehen sagen. Ich meine, sie ist jetzt schon so kompromissbereit wie ein Stein. Obwohl Menschen sich anfangs beim Kennenlernen üblicherweise von ihrer besten Seite zeigen. Wie soll das erst werden, wenn Alltag eingekehrt ist.

Und eine Beziehung, in der der andere ständig seinen Willen durchsetzt, wäre nichts für mich.

Entweder du bist ihr auf die Füße getreten (zu viel nachgefragt etc) oder sie hat es oft erlebt, das Menschen sie verändern wollten.

Was möchtest Du wissen?