Warum sagen viele "wie" anstatt "als"?

... komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Mahlzeit.

Nun ja, die deutsche Sprache ist nicht wirklich exakt. Sie besteht bei jedem aus dem, was in der Schule gelehrt wurde PLUS verschiedenen Einflüssen unter die er besonders in jüngeren Jahren gekommen ist.

Ich zum Beispiel habe mein Deutsch von meinen Eltern und eben in der Schule gelernt. Dazu kommt bei mir, dass ich in jungen Jahren viel im Kölner Raum und in Ostfreisland war und das meine Großeltern viel in unserem lokalen platt gesprochen haben.

Aus all diesen unterschiedlichen Einflüssen habe ich bestimmte Redeweisen adaptiert. Die sind nun einfach drin und mischen sich, eher unbewusst in mein Sprechen. Beim Schreiben dagegen hab ich das noch halbweg unter Kontrolle.

Aus der friesichen Sprache habe ich Moin als universellen Tagesgruß adaptiert und ich führe auch keine Unterhaltung mit jemandem, ich schnacke mit ihm. Aus dem köschen Raum habe ich Wat und dat für Was und das übernommen und käme auch nie auf die Idee jemanden korrekt deutsch zu frage "Was kostet das", sondern frage immer "Was soll dat denn kosten".

Aus dem Platt der Region habe ich mir angewöhnt, jede rhetorische Frage mit "woll?" zu beenden. Und vieles mehr. Das ist einfach drin. Weil ich in meinen Prägejahren eben unter entsprechende Einflüsse gekommen bin.

Das hat jeder. Die deutsche Sprache ist nicht der Duden, sondern die Summe der Einflüsse unter denen jeder die Sprache gelernt hat.

HiH

ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von loveflowersyeah
01.02.2016, 11:17

Oh man, ich hab noch nie darüber nachgedacht, aber jetzt wo du es sagst, ich sage auch wat und dat, ich schnacke und schlucke Wörter. Bestes Beispiel: Weiß ich nicht, ich sage "weisichnich" :D

0
Kommentar von latricolore
01.02.2016, 12:30

Nun ja, die deutsche Sprache ist nicht wirklich exakt.

Wie kommst du darauf?
Hättest du geschrieben, dass nicht alle exakt sprechen, so könnte man zustimmen.

0

Landläufig wurde immer "wie" gesagt. Dass das in deinen Ohren knirscht, liegt daran, dass du darauf schon gut trainiert bist, das heraus zu hören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von latricolore
01.02.2016, 12:38

Landläufig wurde immer "wie" gesagt.

Woher hast du das?

1

Hi,

viele Menschen sagen immer wie, weil sie es nie anders gelernt haben. Der Wortgebrauch überträgt sich ja auch auf Kinder, hätten deine Eltern immer wie gesagt, würdest du es auch sagen. 

Generell kann man sich aber merken, dass man "wie" immer benutzt, wenn es um einen Vergleich geht, bei dem beide Dinge gleich sind: "Meine Oma ist genauso groß wie mein Opa". Wäre die Oma größer als der Opa, hieße es "Meine Oma ist größer als mein Opa".

"Als" benutzt man bei Vergleichen, bei denen die Dinge, die verglichen werden, unterschiedlich sind: "Meine Oma ist älter als mein Opa". In dem Fall ist das Alter unterschiedlich und somit wird als benutzt. Wären die beiden gleich alt würde es "Meine Oma ist genauso alt wie mein Opa" heißen.

Lg Lfy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Menschen wurden einfach nicht oft genug korrigiert. Wenn ich als Kind das Wort "wie" falsch angewandt habe, sagte meine Mutter jedesmal automatisch "Besser als, so gut wie". Das prägt sich einem ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele haben sich das angewöhnt zu sagen. Uch habe letztens mehr wie gut geschrieben weil es ich gewohnt bin. Viele haben es aber nur als mehr als gut gelernt. Jeder lernt es bis man es selber kann denn jeder merkt dich immer was andere. Irgendwann gewöhnt sich das jemand ab und dann passiert das das man den anderen selber drauf anspricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil's logischer ist und viele Leute in der Schule und/oder im Elternhaus nicht so auf diese lästigen Ausnahmen der deutschen Sprache dressiert worden sind.

Mir tun Fehler weh, die die Logik verletzen, wie das Verwechseln von Aktiv und Passiv (auf der semantischen Ebene). ("Ich will kein strapazierfähiges Sofa - ich fühle mich auch so schon strapaziert genug!" oder "Können Sie mir bitte mal sagen, wie ich den bei Ihnen gekauften streichfähigen Käse dazu bringe, meine Wände zu streichen?!")

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheApfeluhr
01.02.2016, 10:39

Wo bitte ist "wie" logischer? Und was ist schlimm daran ein einheitliches Deutsch zu sprechen?

0
Kommentar von latricolore
01.02.2016, 12:36

Weil's logischer ist

???
Unterschiedliche Ergebnisse/Situationen formuliert man entsprechend unterschiedlich - das ist logisch, mMn.

0

Du hörst, dass es falsch ist, weil Du es richtig gelernt hast. Wer in einem Umfeld aufwächst, das "wie" und "als" schon immer falsch angewendet hat und dazu nicht viel oder gar nicht liest, der gewöhnt es sich eben falsch an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der umgekehrte Fehler, "als" zu sagen, wo "wie" richtig ist, ist auch sehr beliebt, "Ich komme so bald als möglich".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheApfeluhr
01.02.2016, 09:48

Was genauso schlimm ist

0

Das ist nicht immer falsch, es sein beide Wörter richtig, kommt auf den Zusammenhang an, was damit gemeint ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlauerSitzsack
01.02.2016, 09:39

Ich finde die Antwort genauso gut als die Frage.

3
Kommentar von Bloodlord2003
01.02.2016, 09:39

nein, ist es nicht, als ist richtig, wie ist falsch

wie ist richtig, wenn du einen genau bestimmten vergleich hast

ich bin 10 mal klüger als du

ich bin aber 10 mal so klug WIE du

ist eigentlich total einfach, so wie dass/das zb

0
Kommentar von TheApfeluhr
01.02.2016, 09:40

Natürlich ist es nicht immer falsch aber es wird meistens falsch angewendet

1
Kommentar von latricolore
01.02.2016, 12:41

kommt auf den Zusammenhang an

Du scheinst die Frage nicht gelesen zu haben. Diese Mühe sollte man sich schon machen, wenn man antworten will.

0

Die Frage hatten wir schon.

Hier meine damalige Antwort:

Eine sprachpsychologische Erklärung ist wohl folgende:

Ob "wie" oder "als", es geht um Vergleiche, und bei Vergleichen im Deutschen ist "wie" viel häufiger als "als".

"Als" kommt nur bei quantitativen oder graduellen Vergleichen im Falle der Ungleichheit vor, "wie" auch bei nichtquantitiven Vergleichen:

"Er sieht aus wie sein Vater." "Er benimmt sich wie ein Tölpel." usw.

"Wie" ist sozusagen die typische Konjunktion bei Vergleichen.
Es liegt daher nahe, sie immer zu verwenden, anstatt aufzupassen, dass es in einer Minderheit von Fällen "als" heißen muss.

Verstärkt wird dieser Sprachgebrauch durch Nachahmung (wie alle sprachlichen Ausdrucksweisen), deshalb ist er in der Umgangssprache häufiger als in der Schriftsprache.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie es falsch gelernt haben.
Die Regel ist eindeutig, es gehört nicht viel dazu, sie zu begreifen und korrekt anzuwenden. Aber sie scheinen sich nicht für ihre Muttersprache interessieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von latricolore
01.02.2016, 13:02

Ups...
...für ihre Muttersprache zu interessieren.

1

Och, viel schöner ist doch zu sagen: er ist älter als wie du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Eselsbrücke lautet bekanntlich: Besser als, gleich wie.

Über die Brücke gehen leider nicht alle.

Drollig ist der Kompromiß des Unsicheren: "Meine Omma ist älter als wie mein Oppa".

Nervig finde ich allerdings die Dauervergewaltigung von "nach":

"Ich gehe nach meinem Nachbarn - nach meiner Schwester - nach Aldi"  usw.usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheApfeluhr
01.02.2016, 09:50

Ja das ist auch sehr sehr schlimm

0

Weil sie nicht wissen, wann als geschrieben wird. Halt Dir die Ohren zu🙉, denn das ist kein Grund zur Verzweiflung. Trag es mit Humor.😊...als 🆚 wie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee, viele leider nicht...die denken nicht drüber nach oder kennen den Unterschied nicht einmal, oft auch lernen sie es gar nicht und zuhause wird es genau so falsch gesagt. Ich habe dieses Verlangen die Keute dann zu verbessern...schlechte Idee, nur als kleiner Tipp xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haha, da hab ich mit meiner Mutter mal ein Spiel gemacht, wenn sie es falsch sagt, schuldet sie mir zehn Cent. Sie schuldet mir immer noch  €17.90 ^^


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Manche Leute" reden Dialekt. Dialekt ist Berstandteil der lokalen Kultur. In vielen Schulen wird er deshalb wieder gelehrt und gepflegt.

Dies dient dazu, die Induvidualität des Einzelnen zu fördern und der neuzeitlichen Gleichmacherei des Möchtegern-Digitalzeitalters Grenzen zu setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von latricolore
01.02.2016, 12:37

Der falsche Gebrauch von als und wie ist kein Dialekt - das hört man leider überall in D.

1

weil die Leute es nicht besser beigebracht bekommen und für sie normal ist (ja mir tut so was auch weh und ich habe schon nem Badenwürtenberger das beigebracht :))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von latricolore
01.02.2016, 12:44

Natürlich "bekommt" man es beigebracht - spätestens in der Schule.
Aber es kommt halt immer drauf an, was man draus macht, was man "mitnimmt".

0

Ist immer noch besser als 'als wie'

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir in der Schweiz hört man den Fehler oft wenn innerschweizer sich an die Deutsche sprache wagen, da auf schweizerdeutsch "wie" richtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?