Warum sagen viele Menschen; bei Satzpausen oder verlorenem Faden "ehm"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sprachwissenschaftler, die Äh’s auch Diskurspartikel nennen, erklären das so: Das „Äh“ habe die Funktion, dem Publikum mitzuteilen, dass es gleich weitergeht – nur wisse der Redner gerade nur noch nicht genau, wie er das formulieren soll. Oder anders formuliert: Wer „Äh“ sagt, will auch „B“ sagen, weiß aber noch nicht wie. Es ist eine Formulierungsbrücke, die daher rührt, dass bei Debatten üblicherweise Schweigen oder Stille den anderen Mitrednern signalisiert: „Ich bin fertig, jetzt kannst du was dazu sagen.“ Das Äh indes kündet an: „Moment, ich bin noch nicht soweit, da kommt noch was…“

http://karrierebibel.de/ah-ahm-tja-darum-sagen-wir-so-oft-ah/

ich sag es ist genauso wie 333jakob333 gesagt hat

beantwortest dir doch schon in deiner frag denk einfach mal nach eben WEIL es so viele tun lernen wir das schon von klein auf und tun es auch und weil niemand dagegen was sagt anderen wir uns in dem punkt auch nich

Was möchtest Du wissen?