Warum sagen viele das reiche Menschen schlecht sind, geld macht dich nicht glücklich?

23 Antworten

Egal was man sagt, Geld macht glücklich oder es macht nicht glücklich, ist beides zu allgemein. Geld kann durchaus glücklich machen, wenn man es richtig einsetzt. Das kommt aber auf den Menschen an. Also auch in Bezug auf die 2. Frage, keiner kann über den anderen sagen, Geld wird dich nicht glücklich machen. Den einen macht es glücklich, den anderen wiederum nicht.

Weil sie selbst kein Geld haben und sich dadurch vor sich selbst und anderen rechtfertigen wollen warum das vollkommen in Ordnung ist.

Ansonsten ist es einfach Neid.

Ein wahrer Kern steckt aber schon drin, Geld alleine macht nicht glücklich.

Was aber glücklich macht, ist ein Zustand finanzieller Freiheit, der einem ermöglicht seinen gewünschten Lebensstandard ohne Arbeit und ohne staatliche Leistungen zu erhalten.

Als ich meine erste Nettomillion hatte, war ich in dem Moment sehr glücklich, weil sie die harte Arbeit, die Disziplin, der Verzicht und die gescheiterte Ehe ausgezahlt haben.

Die zweite und dritte Million haben aber mein Glücksempfinden nur unwesentlich gesteigert.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Geld macht bis zu einem gewissen Grad glücklich.

Reiche Menschen haben halt Ressourcen, die sie zum Wohle der Gesellschaft einsetzen könnten, bzw. es ist für sie besonders leicht, anderen Menschen zu helfen. Wenn sie das nicht tun, finde ich das enttäuschend. Ich finde, wer reich ist, hat soziale Verantwortung (vor der man sich natürlich drücken kann). Es muss keine große Sache sein, aber man kann z.B. etwas an die lokale Obdachlosenhilfe spenden oder so. Würde ich als reicher Mensch tun.

Das sagt man immer so leicht.

Aber selbst du jetzt im Moment hast wohl mehr,als man zum Leben braucht. Du könntest auch jetzt schon für obdachlose spenden, wenn dir das so wichtig ist... Ist es aber anscheinend nicht.

Ich persönlich finde es auch gar nicht so prickelnd, wenn berühmte Leute in öffentlichem Rahmen spenden, oft geht es doch dabei nur ums eigene Image.

1

Jeder sollte soziale Verantwortung tragen wollen, nicht nur Reiche. Die haben bloß mehr Macht und damit mehr Möglichkeiten, ihre soziale Verantwortung zu zeigen.

0

du tust so als ob wir menschen nächstenliebe hätten und uns für das leid anderer interessieren würden. das ist aber nicht so. ist interessiert uns im inneren 0 wie schlecht es anderen geht solange es unserem eigenen arsch gut geht.

0

Warum sind Menschen so schrecklichh?

Hallo,

ich weiß nicht wie ich das beginnen soll. Aber ich frage mich, wieso Menschen so schlimm sind. Der einzige Mensch dem ich vertraue ist meine Mutter, die ich auf der Welt als einziges liebe.

Langsam hasse ich alle anderen Menschen und verabscheue diese. Egal wo ich hinschaue, sind Menschen schlimm.

Politiker, reiche Menschen und Machthaber nutzen ihre Macht aus. Aber man muss gar nicht so weit gucken. Auch an meiner Schule gibt es so viele Lehrer die ihre Macht ausnutzen, besonders ein Lehrer, der nur ans Geld denkt und an den Ruhm/Bekanntheit , wie genau wär ein anderes Thema.

Wir Menschen denken wir könnten mit allen anderen Wesen machen was wir wollen, siehe Tierversuche, zu viele Tiere für Fleischzucht, schlechte Bedingungen. Wir zerstören die Erde, Abholzung, Abgas usw.

auch richtige Freunde gibt es kaum, eig gar nicht. Jeder zieht nur nutzen aus dem anderen, und sind weg, wenn man nichts hat. Richtige Familie mit Cousinen gibt es nicht mehr.

warum sind Menschen so? Warum?

Manchmal denke ich, warum ich hier leben muss. Und da kommen dann auch andere Gedanken in den Sinn, wenn ihr wisst, was ich meine. Naja also ich verstehe es nicht, möchte eure Meinung wissen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?