Warum sagen so viele Leute "Schraubenzieher"?

Das Ergebnis basiert auf 23 Abstimmungen

Schraubenzieher 70%
Schraubendreher 30%

14 Antworten

"Schraubenzieher" ist eindeutig der ältere Ausdruck, abgeleitet von der Redewendung "Schrauben anziehen"; erst vor vielleicht 30 Jahren hat jemand gemeint, dass sowohl festmachen als auch Lockern ausgedrückt werden müsse - und hat den "Schraubendreher" erfunden. Vielleicht sogar als Eindeutschung von "screwdriver" - Schrauben"treiber"

Viele Gegenstände werden umgangssprachlich anders bezeichnet und sind dann so evtl. nicht korrekt. Das Instrument, was umgangssprachlich als Dudelsack bezeichnet wird, ist eine Sackpfeife. Ebbe und Flut heißen ebenfalls korrekt Hochwasser und Niedrigwasser. So kannst Du tausend Beispiele nennen!

Schraubendreher

Eventuell weil man die Schrauben mit Akkuschrauber etc reinschraubt, und mit dem Schraubendreher nur korrigiert und einzelnde schrauben herausdreht (zieht), weil es andersrum zu anstrengend wäre. Aber das ist nur eine sehr wackelige theorie von mir ;)

Mann kann nicht nur an einer Schraube ziehen (vergeblich), man kann sie auch ANZIEHEN oder lockern. Der Schraubenzieher dient dazu, die Schraube anzuziehen, also festzudrehen. Der Schraubendreher hilft beim Drehen. Sinngemäß das Gleiche und kein Grund, sich aufzuregen. Gruß, q.

mit einen Schraubenzieher kannste die Schrauben an- bzw festziehen

der Unterschied liegt im Zweck und im Vorgang. Um eine Schraube festzuziehen muss sie gedreht werden.

0

Was möchtest Du wissen?