Warum sagen so viele Leute MATREAL statt MatERial?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sind dieselben Leute, die statt "Maschine" "Maschiene" und statt "Reparatur" "Reperatur" schreiben.

Du diskriminierst gerade die Hessen!! Schäm Dich :-) . Ich schreibe Mahschine nie mit ie und Rebberdur schreibe ich auch nicht so falsch, wie Du das darstellst.

harobo ;-)

1

Ich denke, dass solche Auslassungen von Vokalen zu den häufigen Phänomenen in der Sprachentwicklung gehören. Es ist (wie auch schon geschrieben wurde) eine "bequemere" Aussprache.

Die Betonung spielt auch eine Rolle (Material wird auf dem letzten a betont, Materie auf dem ersten e).

Auch "ea" statt "ia" ist erklärbar (die Phoneme e und a liegen im Raum der Vokale enger beieinander).

Im Polnischen heißt es "na zdrowie" (zum Wohl!) statt wie im Russischen "na sdorovje" - auch hier ist anscheinend ein Vokal weggefallen (und Konsonantencluster gehören zu den alltäglichen Dingen im Polnischen).

Früher sagte man noch "dem Manne kann geholfen werden" (Schiller). Heute ist "dem Mann" völlig üblich.

Man könnte hierzu noch viele Beispiele anführen.

 

Wir haben in der Umgangssprache so einige Worte, die anders gesprochen werden als geschrieben.

Am krassesten finde ich "gucken": ich kenne von Flensburg bis Passau niemanden, der "guck mal" sagt, alle sagen: "kuck mal".

Mich verblüfft mehr, wieviele grammatische Fehler Umgangssprache sind (z.B. "am optimalsten" oder falsche Artikel).

Bei deinem Beispiel handelt es sich doch nur um eine Art "bequemere" Aussprache, falsch ist sie nicht (nur nicht schriftdeutsch).

Warst schon mal in Sachsen? Da heißt das weder "guck" noch "kuck" sondern "gugg" ;-)

0
@BrascoC

Auch wenn die Leute zB. gugg sagen, wissen sie trotzdem wie es richtig heißt. Bei dem Material sieht das offenbar anders aus.

0

Die Schwaben sagen "die Wägen" statt "die Wagen" und "eingeschalten" statt "eingeschaltet".

1

Was kann ich statt Schokolade essen dass ich glücklich werde?

...zur Frage

Was haben die Menschen eigentlich früher gemacht ohne Handy, Internet, Pc

Fernsehen usw. Wenn ich in der Schule bin, beobachte ich täglich, dass meine Mitschüler, sobald der Lehrer rausgeht am Handy sitzen und in den Pausen auch.

Ich habe kein Handy, nutze das Internet selten an meinem Laptop, schaue selten Fernsehen (nur Nachrichten und eine Serie, die samstags läuft), und bin nicht bei Facebook und habe kein Watsapp oder so.

Stattdessen beschäftige ich mich mit meinen Tieren, habe zwei Hunde, lese in Büchern, bin viel mit dem Fahrrad unterwegs.

Jetzt zu meiner Frage: Bin ich unnormal. Irgendwie bin ich ganz anderes wie meine Mitschüler. Die sitzen jede Pause vor ihrem Handy, während ich in einem Buch lese und ich lieber mit jemanden unterhalten würde.

Meine Freunde sind größtenteils älter wie ich. Ich bin 15 Jahre alt und meine beste Freundin, kenne ich seit zwei Jahre, ist 18 Jahre alt. Dann habe ich noch andere Freunde, die zum Teil schon über 20 sind.

Warum bin ich so anders, wie meine gleichaltrigen Mitschüler ? Früher haben die Menschen doch auch mehr miteinander geredet, statt sinnlose Dinge zu tun, wie vor dem Handy, PC usw. zu sitzen.

...zur Frage

Wieso kann ich Sex nicht von Liebe trennen?

Wenn ich so überlege, hab ich bisher nur mit Männern geschlafen, die ich sehr sehr gern hatte. Ich kann es mir überhaupt nicht vorstellen Sex mit jemandem zu haben, zu dem ich keine Zuneigung habe.

Auch wenn ich ONS-Angebote von attraktiven Typen bekommen habe, konnte ich die nie annehmen. Wenn ich Lust auf Sex habe, mache ich es mir lieber selbst, statt mit irgendeinem Fremden Typen den ich kein bisschen lieb habe, ins Bett zu gehen.

Ist das schlecht? Bin ich altmodisch?

...zur Frage

Wieso gelten Anglizismen als Verhunzung der Sprache aber Lateinische Fremdwörter als intelligent?

Guten Abend, Die Überschrift ist aus Platzgründen nur sehr kurz. Eigentlich sollte sie heißen Wieso gilt es als Verge...tigung der Sprache, wenn man Anglizismen verwendet, aber als gebildet/intelligent, wenn man lateinische, griechische oder französische Fremdwörter benutzt?

Ich hoffe, ihr versteht mein Problem.

Wenn man in einem Text viele lateinische, griechische oder ggf. auch französische Fremdwörter verwendet, dann wird der Text als sehr gut geschrieben und sprachlich exzellent(Fremdwort) und blabla angesehen.

Wenn man viele Anglizismen verwendet, dann heißt es gleich, die Deutsche Sprache verkommt und wird zerstört durch diese Anglizismen...

Aber warum ist das so? Ich versteh es einfach nicht!

.

Mal ein paar Beispiele. Sagt mal ganz ehrlich, wie die folgenden Wörter in einem offiziellen Text auf euch wirken würden!

  • Statement

  • Deadline

  • par excellence

  • Anglizismus(Das Beispiel par excellence zu dieser Frage ;-) )

  • Attitüde

  • Wenn sich ein Fernsehmoderator verspricht, was würdet ihr dann sagen, wenn er "sorry" sagt. Warum aber hätte gegen "Pardon" keiner etwas? o.O

.

Ich hoffe, euch ist klar, was ich meine!

Jetzt meine Frage: Ist das irgendwie psychologisch/gesellschaftlich oder wasauchimmer begründet? Woran liegt diese "gespaltene" Einstellung zu Fremdwörtern?

Vielen Dank um jegliche Antwort

Punkrockgarçon!

...zur Frage

Warum werden die Gutmütigen immer ausgenutzt, statt fair behandelt zu werden?

...zur Frage

Meinem Opa geht es nicht gut, soll ich Ihm vor dem Tod noch die Wahrheit sagen?

Hallo, mein Opa ist 83 Jahre alt und ihm geht es sehr schlecht. Er liegt im Krankenhaus und die Ärzte können Ihm nicht mehr helfen. Aber er ist vom Kopf her noch sehr fit. Er hat mich mein ganzes Leben lang begleitet, wir konnten heute nur 2 Sätze miteinander sprechen, dann wurde er zu schwach. Ich weine deshalb sehr oft.

Ich hab ihn in der Vergangenheit belogen, er glaubt bis heute das ich studiere. Die Wahrheit ist, ich studiere nicht und hab nie studiert.

Jetzt frage ich mich: Soll ich meinem Opa vor seinem Tod noch die Wahrheit sagen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?