Warum sagen alles zu einer MP5 Maschinengewehr?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Laien kennen den Unterschied nicht, alles was knattert ist ein Maschinengewehr.

Aber auch unter Fachleuten ist die Abgrenzung nicht einheitlich definiert. Im Westen gilt eine vollautomatische Handwaffe dann als MP, wenn sie Pistolenmunition verschießt, das sind i.A. die 9 x 19 Para, die .45 ACP oder die neuen Kleinstkaliberpatronen (MP 7).

Die AK 47 und ihre Verwandten gelten im Osten (auch in der NVA) als Maschinenpistole, bei uns als Sturmgewehr. Für diese Munitionstypen gibt es keine Faustfeuerwaffen.

Ein Maschinengewehr verschießt dagegen entweder die Patrone der allgemein eingeführten Ordonnanzwaffe (8 x 57, 7,62 mm NATO, 5,56 mm NATO, 7,62 x 39 o.a.) oder ein größeres Kaliber wie z.B. die .50 Patrone 12,7 x 99 und ist auch für längere Feuerstöße geeignet und stabil genug. Die Kalibergrenze nach oben zur Maschinenkanone wird allgemein mit 20 mm angegeben.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Servus,

dabei handelt es sich halt um die Umgangsprache bzw um Nichtwissen oder auch Falschwissen. So wie die meisten denn Unterschied zwischen Waffenschein bzw Waffenpass und Waffenbesitzkarte nicht kennen.

Wen du jemanden ein Bild eines Zivilen MP5 oder AR15 Klons zeigst der keine Ahnung von Waffen hat und dem dann sagst diese Waffe darf man als privat Person besitzen, dann kommen wieder so Sachen raus das man als Zivilist "Maschinengewehre" besitzen darf.

Oder auch bei der Glock 18 und Beretta R93 wissen die wenigsten das man so etwas nicht Maschinenpistole oder "Full Auto Pistole", sondern Reihenfeuerpistole nennt.

Es herrscht in der Bevölkerung eben eine sehr große Unwissenheit zum Thema Waffen. Die meisten haben ihr wissen zu Waffen von Videospielen und aus Actionfilmen. Und alles was irgendwie nach "Maschinengewehr" aussieht ist für die meisten auch eins.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GamerWulf
22.03.2016, 21:08

Danke für die Erklärung

0
Kommentar von Nimtendoboy
23.03.2016, 12:35

Ich persöhnlich definiere waffen in die klassen z. B. Pistole usw. In ihre einsatzgebiete. Wenn du 3km mit nem lgm rumlaifen musst, dann tust du mir leid. 

0

Weil sich viele Leute einfach nicht auskennen und deshalb Blödsinn plappern. In den Medien klingt es nunmal reißerischer, deshalb werden gerne bewusst falsche Bezeichnungen gewählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil viele nicht den Unterschied zwischen jeder Art von automatischen Waffe kennen.

Das bleibt dann Gamern und Waffennarren und Leuten die Umgang damit haben vorbehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?