warum sagen alle das macbook air sei schlecht?

11 Antworten

Wer ist alle? Hört sich irgendwie nach Schulhof an, bzw. Sportplatz oder Kneippe.

Der Unterschied ist das Alugehäuse, die Komponenten und natürlich in erster Linie das System. OSX - virenfrei, Windows - mehr als 50 Mio Viren und tgl. werden es dutzende mehr. Am Mac brauchst du dich nicht um Sicherheit kümmern, kein Antivirensoft. installieren, der Schutz ist schon im System integriert. Bei Windows musst du aber der 1. sec alle Sicherheitsmaßnahmen einleiten, also sofort Antivirensoft rauf und selbst da bist du nicht sicher, ob das Windows nicht nach einigen Monaten schon abkackt.

Die meisten die sagen mac ist schlecht hatten noch nie einen. Ich bin viel zufriedener damit als mit windows.

Da hast du dich verschaut. Das Macbook Air wird nur mit einem i5-Prozessor ausgeliefert. Den i7 gibt es nur bei den HighEnd-Modellen des Macbook Pro.

Und 13" Display, ein DualCore-Prozessor, 4Gb Arbeitspeicher sowie 256 Festplatten (SSD)-Speicher für 1200 Euro mag merklich besser verarbeitet sein als die meisten Notebooks, liegt bei der Leistung aber eher auf dem Niveau eines Notebooks für 400-500 Euro.

Und ob iOS und Verarbeitung einen Aufpreis von weit mehr als 200% rechtfertigen, lässt zumindest berechtigte Zweifel am Preis-Leistungs-Verhältnis zu.

Exakt. Genau so sehe ich das auch^^

0

Da hat mal wieder einen keinen großen Peil.

iOS auf den Macs... wenn ich das schon lese... iOS ist der verkrüppelte Mist für iPod/iPhone/iPad. Auf den Macs läuft ein vollwertiges Betriebssystem namens OS X.

0

Von den Menschen, die über Apple Produkte ausschliesslich Negatives berichten, haben ganz sicher die wenigsten mehr als 3 Minuten Erfahrung mit der betreffenden Hard- oder Software. Und ebenfalls die wenigsten können eine sinnvolle, langfristige Kosten-/Nutzenrechnung aufstellen und verstehen. Hinzu kommt noch allgemeines Unwissen über Computer und das, was man bei den Dingern als "Leistung" bezeichnet. 3,5 GHz mit Turbo-irgendwas muss doch einfach besser sein als 2,6 GHz. Versuche, ihnen Hintergrundwissen zu vermitteln, werden kläglich scheitern.

Bei der ewigen (nervigen!) Preisdiskussion wird immer vergessen, dass man nicht für einen Haufen Chips, Glas, Plastik und Metall bezahlt. Sondern für ein Gesamtkonzept. Die Software (und deren perfekte Zusammenarbeit mit der Hardware) ist nun mal das Beste an den Geräten, und entsprechend sollte man den Wert berechnen. Das ist aber den "Kritikern" nicht klar zu machen.

1

Apple Protection - verfällt sie beim aufschrauben?

Habe ein Macbook Air mit Apple Protection. Verfällt diese wenn ich mein Air aufschraube?

Danke

...zur Frage

MacBook Air mit TV verbinden OHNE Apple TV

Hey ich glaube die Frage oben sagt schon alles. MacBook Air mit USB und Thunderbolt Anschlüssen

...zur Frage

Macbook Air 2015,2016,2017?

Hallo, ich wollte mir demnächst einen Macbook Air als mein zweit-Gerät kaufen (Uni, unterwegs surfen) und habe einen Macbook Air early 2015 mit dem I7 Prozessor für ca 1000 € gefunden. Meine Frage ist, was ist der Unterschied zwischen den ganzen early 2015 und 2016 usw. Kann ich ohne Probleme den 2015 kaufen oder ist der 2016 viel besser. Wie gesagt das Macbook soll nur zum surfen für unterwegs und ein bisschen schreiben benutzt werden. Vielen Dank !

...zur Frage

Warum sind die meisten Apple-Fan"girls" so giftig und aggressiv?

Ich meine es ist ja schon länger bekannt, dass IPhone's nicht gerade schlecht sind. Sie werden zwar sehr billig hergestellt und idiotisch teuer verkauft, aber sie sind ja ganz gut. Warum haten so viele gegen Samsung oder andere Android-phones?

...zur Frage

Samsung oder Apple Handys? Teil 2 mit Umfrage?

Welche Handymarke findet ihr besser und warum?

...zur Frage

iMac kaufen - Sinn?

Hallo Leute,

mein Macbook Pro (2011) ist heute kaputt gegangen:( die Dinger sind nicht schlecht aber nach ein paar Jahren sind die sehr defektanfällig, vor allem wenn man sie als Hauptrechner benutzt. Soweit ich weiß ist das abhängig von den Ladezyklen weil der Akku nicht austauschbar ist??? keine Ahnung. Auf jeden Fall muss ein Neues her, nur weiß ich nicht ob
ich wieder auf Macbook Pro, Air oder iMac zurückgreifen soll? Was hält denn problemlos am längsten, denn die Dinger sind gar nicht billig und wenn man soviel Geld ausgibt, möchte man auch das die lange halten.

(Falls ihr euch fragt, warum wieder Apple...hab mich dran gewöhnt und Windows mag ich nicht) oder falls ihr andere Alternativen kennt, immer her damit

Ich tendiere mom. zu iMac wegen der Leistung. Frage: worauf sollte man da beachten? Ist der unterschied von i5 zu i7 (8gb Ram zu 16gb Ram) insofern bemerkbar, dass es sich lohnt 500€ mehr zu investieren? Was ist ausschlaggebender bzw. essentieller: Prozessor, Grafikkarte oder Arbeitsspeicher?

Zu mein Nutzverhalten: hauptsächlich YouTube, Filme schauen und Google

Vielen Dank schonmal:D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?