Warum sagen alle das ich mich von 'solchen' Leuten fern halten soll?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bin der Ansicht, das Personen die Drogen konsumieren Hilfe brauchen, die ihnen hilft, die zu Grunde liegenden Probleme zu lösen, so dass diese Substanzen überflüssig werden.

Da mit Drogen oft Beschaffungskriminalität verbunden ist, sollte man meiner Meinung nach dem Umgang tatsächlich meiden.

elfenfluester0 04.12.2014, 21:31

Drogen sind Informationsquellen

0
Enzylexikon 04.12.2014, 22:37
@elfenfluester0

Wenn es um Informationen darüber geht, was das eigene Bewusstsein so anstellen kann, gibt es dafür andere Methoden. Ich sehe keine Notwendigkeit das Bewusstsein auf chemische Weise künstlich zu verändern.

Für Geheimdienste sind Drogen vielleicht Informationsquellen, indem Personen unter dem Einfluss solcher Substanzen befragt werden. Ebenfalls eine Praktik die ich nicht gutheiße.

Für polizeiliche Ermittlungen stellt der Konsum von Drogen ebenfalls eine Informationsquelle dar - nämlich über die Organisation krimineller Organisationen die andere Aktivitäten über Drogenhandel finanzieren.

Damit gibt es keine wirkliche Begründung für Drogenkonsum. Um mich zu wiederholen - bereits die Nähe von Personen die in Beschaffungskriminalität verwickelt sein könnten, wäre aus meiner Sicht ein Grund, mich von derartigen Kreisen fernzuhalten.

Die Information - "ihr Sohn wurde bei einer Razzia aufgegriffen, er hat sich nichts zu Schulden kommen lassen, sie können ihr Kind abholen" ist auch eine Erkenntnis, auf die mancher lieber verzichtet hätte.

0

Vielleicht, weil sie denken, dass du dir an ihnen ein Beispiel nimmst und auch mit Drogen anfängst oder dass sie klauen (und dich auch beklauen), um sich das Geld für ihren Stoff zu beschaffen. Drogenkonsumenten sehe ich nicht per se als schlechte Menschen an, aber als labile Menschen, die einen selbst mit herunterziehen können. Außerdem finde ich es nicht so toll, dass sie den Drogenbossen in Mexiko und anderswo ihre Hubschrauber und Privatarmeen finanzieren.

Allerdings: Kokain scheint ja in der Schickeria "in" zu sein, und viele Stars haben auch Drogen konsumiert oder tun es noch, etliche sind auch daran gestorben. Ich frage mich dann, ob das wirklich nötig war.

Sicher brauchen Menschen, die Drogen nehmen, Hilfe (vorausgesetzt, sie wollen sie), aber diese können sie wohl eher von gestandenen Persönlichkeiten bekommen, nicht von Jugendlichen, die selbst noch auf der Suche sind.

das musst du selbst entscheiden alles wass man dir damit auf den weg geben will ist dass du selbst nicht abhänig werden sollst, außerdem kommt es drauf an ob sie süchtig sind oder einfach welche nehmen.

größten teils werden starke drogen sowieso laut studeien von phychisch stabielen menschen konsumiert also mach dir da keinen zu großen kopf drum. achte nur darauf dass du nicht mit hinein gezogen wirst.

ich hoffe ich konnte helfen

Hm ich kenn keine & denk mir das aber auch nich ;) Also: halt dich nich von ihnen fern aber fang mich selbst damit an(um den moralischen teil auch mal abgehakt zu haben ) :D Wär zumindest mein Vorschlag ... Außer gras, da bin ich der Meinung mehr Leute sollten es rauchen (aber ohne Tabak !) da es meiner Meinung keine triftigen Nachteile hat & dann die Welt bisschen gechillter wär :D

Suzana96 30.11.2014, 22:15

Bin ganz deiner Meinung! (Y) :D

0

mach dich mal kundig, was "cock" bedeuted, damit wird dein text schon recht seltsam zu lesen.

Suzana96 14.12.2014, 20:01

Ja tut mir leid. Ich wusste nicht das es was anderes auch heißt. Ihr wisst eh was ich meine

0

Was möchtest Du wissen?