Warum Rückgang der Erektion kurz vor Geschlechtsverkehr!?

12 Antworten

  • Ablenkung, Aufregung und Konzentration stehen der männlichen Erregung absolut konträr gegenüber. Immer, wenn man sich auf etwas konzentriert, lässt die Erregung und Erektion nach. Nur wenn man sich fallenlassen und hingeben kann, bleibt eine Erektion bestehen. Dies ist gewiss biologisch so gewollt, denn wenn irgendetwas die Aufmerksamkeit erfordert, dann soll der Mann nicht an Sex denken, sondern an wichtigeres.
  • Spielt einfach miteinander, liebkost und verwöhnt euch und lass sie einfach aufreiten, wenn du gerade steif bist. Macht euch keinen Druck, sondern genießt es richtig lange, miteinander zu spielen und eure Körper zu erforschen.
  • Stellt sicher, dass die Verhütung gewährleistet ist. Am besten nimmt sie die Pille, so dass keine zusätzliche Aufregung und Ablenkung durch Kondome dazukommt.

Das ist allein deine "Psyche". Gerade bei einer Mitbeteiligung von wirklicher Interesse am Partner (Liebe) passiert das öfter. Einfach öfter versuchen, irgendwann klappt es bestimmt. Wenn deine Partnerin ähnliche Gefühle für dich empfindet, wird deine Reaktion positiv beurteilt. Wirst du ausgelacht, wäre die Person ohnehin nichts für dich.

Nicht selten sind es Ängste vor zu viel Nähe, die sich beim GV meist einstellt. Auch wer zu sehr "im Kopf ist", sich also nicht fallen lassen kann, ist dem zuweilen oder dauerhaft ausgesetzt.

Wie ihm sagen, dass das Vorspiel länger dauern soll?

Ich liebe meinen Freund ich alles macht mit ihm total viel Spaß :) Nur ist das Vorspiel für mich viel zu kurz. Wenn wir ohne miteinander zu schlafen rumtun dann nimmt er sich sehr viel Zeit für mich, aber wenn wir miteinander schlafen dauert das Vorspiel nicht mal eine Minute. Für mich ist das leider am Anfang auch schmerzhaft wenn ich noch fast trocken bin. Er merkt zwar wenn es mir weh tut und tut dann langsam, bis der Schmerz ganz weg ist - aber ich glaube dass der Schmerz vielleicht weg geht (oder zumindest noch weniger wird), wenn das Vorspiel länger dauern würde, oder? Wie kann ich ihm das sagen? So direkt ansprechen? Ich will ihm nicht das Gefühl geben, dass er was falsch macht. Es hat nämlich eine zeitlang gedauert bis er sich selbst den Druck genommen hat und sein Ständer auch stehen blieb so dass wir miteinander schlafen konnte. Wenn ich ihn jetzt direkt darauf anspreche könnte es sein, dass er sich wieder Druck macht und wieder keinen Ständer bekommt. Kann ich es irgendwie anders anstellen, dass das Vorspiel länger dauert?

...zur Frage

Lassen sich Kavaliersschmerzen abgewöhnen?

Ich habe seit neuestem eine Freundin. Immer wenn wir Kuscheln etc kriege ich (leider selbstverständlich) eine Erektion, die nach ca einer Stunde anfängt zu schmerzen, oder vielmehr, meine Hoden schmerzen und es zieht im ganzen Unterleib.

Ich weiß dass diese Schmerzen nichts anderes sind als Kavaliersschmerzen (oder "Blaue Hoden"/ "blue Balls"), dass diese durch eine lang anhaltende Erektion oder durch ausbleiben einer Ejakulation beim onanieren ausgelöst werden, an sich völlig unbedenklich sind und von alleine wieder nachlassen.

Nur sind sie nunmal alles andere als angenehm und es dämpft die Freude am kuscheln schon etwas.

Nun meine eigentliche frage: Kann man diese Schmerzen langfristig lindern? kann es zB helfen, vor auftreten der Schmerzen zu onanieren (was natürlich alles andere als charmant ist, während des Kuschelns "mal kurz auf Toilette" zu verschwinden, und ich tatsächlich insgesamt gerne auf das masturbieren verzichten möchte).

Oder hilft es vielmehr die Schmerzen auszuhalten, sodass sie mit der Zeit weniger werden?

vielen Dank schonmal für eure, bitte hilfreichen, Antworten (bitte nichts einfach nur anstäßiges oder sowas wie: "tja, dann musst du sie halt mal ordentlich durchnehmen" oder "so, das Hilft überhaupt nicht)

:)

...zur Frage

Manchmal keine Erektion?

Hallo Community:)

Ich bin 21 und habe seit kurzem eine Neue Freundin mit der ich etwas lockeres führe :) Am Anfang hatte ich sagen wir mal ein paar "Startschwierigkeiten" was den Sex betrifft. Sprich kurz gesagt, er wollte nicht bzw nicht richtig stehen. Dieses Problem hatte ich aber auch bei meiner letzten Freundin am Anfang. Ich denke ich bin da eher so ein Mensch der sich zuerst Vertrauen aufbauen muss. Jedoch hat es dann geklappt als sie mir geholfen hat und Hand angelegt hat. Seitdem hat es immer geklappt und ich konnte meistens immer eine halbe bis eine Stunde "arbeiten" ^^.

Jedoch ist es seit vorgestern so das ich trotz das ich eigentlich Lust habe keine richtig harte Erektion bekomme. Muss aber auch dazu sagen das ich auch trotz Freundin öfter Hand anlege und es mir selber mache und kaum Sport gemacht habe in dem letzten halben Jahr. Beim Vorspiel steht er eigentlich immer aber sobald es dann losgehen soll und sie richtig auf Touren gekommen ist macht mein Kumpel aufeinmal den Spassverderber und spielt nicht mehr mit. Sie nimmt das bzw wir beide nehmen das aber gelassen und sie zeigt da auch Verständniss. Wenn sie weg ist habe ich keine Probleme und da steht er auch einwandfrei weshalb Ich mir eigentlich keinen Kopf machen müsste. Ich bin aber auch momentan erkältet und fühle mich ein wenig schlapp auf den Füssen und es ist manchmal einfach komisch. Ich habe auch in letzter Zeit viel geraucht was ich aber seit einer Woche abgeschrieben habe.

Habt ihr Ideen woran das manchmal liegen könnte? Vll irgendwelche Tipps ?

Danke im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?