Warum ruckelt Adobe Premiere Pro bei der Wiedergabe?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ganz einfach, weil 4k mit 50fps (warum macht man denn so einen quatsch überhaupt) eine unglaubliche Datenmenge ist die dein Rechner ganz einfach nicht zu verarbeiten schafft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TurtleIsLove
16.07.2017, 17:35

Solche Video Daten sind nun mal Standard im professionellen Bereich, und durch diese Auflösung hast du nun mal eine Bitrate von 100. Der Unterschied zwischen Full-HD und 4k ist genau so groß wie zwischen 30fps und 50/60fps. Warum schafft der Rechner es denn nicht? Es gibt ja keine Komponente die ausgelastet ist. Ideen?

0
Kommentar von TurtleIsLove
16.07.2017, 18:32

Sieht schon flüssiger aus mit 60 FPS, schnelle Bewegungen sind viel natürlicher. Schau dir mal footage von der Lumix. GH5 an, einfach sehr angenehm....die SSD schafft Werte im GB/s bereich daran liegt es nicht, NVMe SSD. In XTU (Intel Xtreme Tuning Utility) sehe ich das alle Kerne angesprochen werden und ausgelastet sind, beim Rendering des kompletten Clips wird auch 100% CPU verwendet.

0
Kommentar von TurtleIsLove
16.07.2017, 18:33

nur beim "live" Preview nicht, daher die frage

0
Kommentar von kleinschwendi
16.07.2017, 20:09

tja so ist es. übrigens weden im pro bereich nicht die orginaldaten geschnitten. 100 mb/s haha.. viel zu viel. auch im pro bereich werden die dateien zuerst komprimiert. und ich weis das ganz genau. glaubt mir.

0

Was möchtest Du wissen?