Warum rollt ein Zug immer ein wenig zurueck wenn er anhaelt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kann an der Länge des Zuges liegen. Beim Bremsen wird ja das ganze Gewicht des Zuges nach vorn gedrückt vom Schwung her. Je länger der Zug, umso mehr Druck. Die Bremsen fangen zwar viel Energie auf, aber die Masse schiebt. Und wenn die Lok steht, drückts von hinten immer noch nach. Aehnlich wie bei einem Auffahrunfall: der aufprallende wird noch etwas zurück geschoben

...dazu kommt, dass beim Bremsen Druckluft aus den Bremszylindern entweicht und wenn die Bremsen gelöst sind, gibt jede etwas nach und der ganze Zug rollt zurück. Liegt aber auch am Lokführer, wie er den Bremsvorgang beherrscht.

das scheint nur so zu sein. wenn du die lok betrachtest, steht sie und rollt nicht zurück. die wagen schieben sich an den kupplungen zusammen, der zug wird "gestaucht" und "entspannt" sich dann wieder.

je weiter hinten man schaut, umso deutlicher ist der effekt wahrzunehmen.

Was möchtest Du wissen?