Warum rollt der wagen am hang?

9 Antworten

Der braucht den Weg das die Bremse haftet bzw die Beläge sich an der Scheibe greifen oder in der Trommel versuch mal mit angezogener Handbremse anzufahren das geht auch ein Stück bis sie ganz greift bzw , 

der Wagen in die Federn gezogen wird nach vorne runter und nach hinten hoch fährt man in die jeweilige Richtung an mit der Handbremse nicht über Meter da reichen schon ein paar Zentimeter um das zu merken 

das hat nichts mit dem Motor zu tun wen man auf die Kupplung tritt den da ist nur der Kraftschluss weg  und nicht die Motorbremse oder sonst was die kommt nur beim fahren zum tragen . 

wenn du kuppelst ist die bremswirkung vom motor weg.solltest mal nachsehn lassen ob handbremse verschlissen ist,endweder nachstellen oder neue beläge wenn erforderlich

Wenn du die Kupplung trittst, ist der Gang nicht mehr eingelegt. Wenn die Handbremse nicht so gut angezogen ist, oder die Last auf dem Gang gelegen hat, geht der Wagen noch etwas zurück.

Einfach gesagt:

Die Motorbremse wirkt auf die Vorderachse und die Handbremse auf die Hinterachse.

Wenn du dann die Kupplung trittst bremsen die vorderen Räder nicht mehr und das Auto rollt ein bisschen nach hinten weil dann die Federn unterschiedlich belastet werden.

motorbremse nur auf vorderachse bei frontantrieb

0

bei eingelegtem Gang wird der Wagen durch den Kompressionsdruck der im Motor ist gehalten wenn du die Kupplung trittst, trennst du den Motor vom Getriebe und somit vom Kompressionsdruck. Wenn der Motor ok ist, ist der Kompressionsdruck immer auf wenigsten 2 Zylindern da.

Eigentlich sind es ja die Ventilfedern, durch die das Fahrzeug gehalten wird.

1

Was möchtest Du wissen?