Warum ritzt man sich selber?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt verschiedene Gründe, aber der häufigste ist, das man psychischen schmerz hat und man mit dem nicht umgehen kann, also fügt man sich körperlichen schmerz zu, der leichter ist zu ertragen

BlackRose10897 07.06.2016, 14:33

Oder man fühlt nichts außer eine Leere, und versucht durch körperlichen Schmerz wieder etwas zu spüren.

Nächste Möglichkeit ist ein innerer Druck. Durch Selbstverletzing wird versucht, diesen abzubauen.

0
Asereht1998 07.06.2016, 14:35

Ja, dass stimmt

0

 Hi

Ich verstehe es auch nicht mein bester Freund hat sich geritzt, alkohol und Rauch angefangen( depressiv halt). Er meinte zu mir man fühlt sich lebendig auch das habe ich nicht verstanden.Dann habe ich recherchiert.Das mit lebendig meinten viele es bedeutet das die Schmerzen den körper wieder füllen und ein loch somit stopfen. Mitlerweile gehts ihm aber wieder besser.

Es gibt so'n Spruch, den find ich persönlich sehr zutreffend : " I cut my outside to kill my inside." Der sagt mehr als alles andere zeigen kann.

Weil man Stress hat, Probleme in der Schule, Streit mit Eltern, etc...

gründe sind psychische erkrankungen wie:bipolare störung,boarderline,depression,essstörungen,....

Manche empfinden beim Ritzen eine innere erleichterung,als ob ein großer schwerer knoten innerlich platzt.

Bei manchen wegen Selbsthass, man ritzt sich also als Bestrafung.

Das ist eine Psychische Krankheit,die oft mit deppresionen zusammen hängt

selbsthass
selbstbestrafung
gefühl noch am leben zu sein
gefühle übertönen 
stressabbau
suizidversuch bzw risikosuche
.
.
.
manche ritzen sich auch weil sie anstatt ner 1 ne 2 geschrieben haben. Diese Liste kann man ins unendliche weiterführen

Was möchtest Du wissen?