Warum ritzt man sich? Ist das nicht gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Ritzen und Komasaufen sind unterschiedliche Baustellen.

Ritzen gehört ursprünglich zu einem Krankheitsbild, bei dem sich der Betroffene nur durch Selbstverletzung Erleichterung im psychischen Sinn verschaffen kann. In der letzten Zeit ist es aber scheinbar auch eine Ausdrucksform geworden (siehe Fragen wie "Soll ich mich ritzen?!").

Komasaufen hat offenbar andere Gründe:

Immer wieder werden von den Jugendlichen selbst Motive wie Langeweile, Neugierde, Austesten der eigenen Grenzen, Provozieren, das Streben nach Anerkennung, Gruppenzwang und das Gefühl, erwachsen zu sein, genannt.

Quelle: http://gwsg.net/eltern/koma-saufen

Cool ist keines von beiden.

Dir fehlt offenbar sehr viel Hintergrundwissen! Erst einmal hat Selbstverletzung nur in den seltensten Fällen Wut als emotionale Ursache. Deshalb nützt es auch nichts, Metalmusik zu hören oder herumzuschreien. Selbstverletzung kommt viel eher aus einer extrem tiefen Depression heraus. Die Trauer, Verzweiflung und Hilflosigkeit, die man davor und dabei empfindet sind so intensiv und zerstörerisch, dass es kaum möglich ist, diese jemandem zu beschreiben, der nie in dieser Situation war. Du würdest es vielleicht verstehen, könntest es aber trotzdem keinesfalls nachempfinden.

Was ausserdem wichtig zu sagen ist: Selbstverletzung ist viel verbreiteter, als du vielleicht denkst. Denn Alkohol-, Zigaretten-, Ess-, Drogen-, oder Spielsucht oder andere Süchte sind genauso selbstzerstörerisch. Auch sie treten auf, weil jemand nicht mehr fähig ist, mit seinen Problemen umzugehen. Entweder, weil diese unüberwindbar gross sind (oder zumindest so scheinen), oder weil er/sie aufgrund schlimmer Erlebnisse psychisch sehr geschwächt ist. Auf jeden Fall solltest du wissen, dass ritzen absolut nichts lustiges ist. Es macht mich z.B. immer sehr wütend, wenn über die "Emos" gelästert wird, die sich angeblich alle selber ritzen. Denn wenn man solche Dinge behauptet, vernachlässigt man die Ernsthaftigkeit dieses Themas völlig. Selbstverletzung geht oftmals mit dem sogenannten Borderline-Syndrom einher, einer starken, psychisch Störung. Und Borderline ist definitiv nichts, worüber man sich lustig machen solle. Ritzen hat ausserdem auch nichts mit Suizid zu tun. Menschen, die sich ritzen, möchten sich nur selten umbringen.

Oder anders ausgedrückt: Sie haben zwar möglicherweise Selbstmordgedanken, doch das ist nicht der Grund, weshalb sie sich ritzen. Beim Ritzen geht es nicht darum, sie ernsthaft oder gar tödlich zu verletzen. Im Gegenteil zu einem Selbstmordversuch geschieht Ritzen nur halb-bewusst. Es verfolgt kein spezifisches Ziel, sondern geschieht aus dem Affekt. Jemand, der sich ritzt, setzt sich also nicht einfach hin und sagt zu sich selbst: "So, heute Abend ritze ich mich wieder einmal". Bei Selbstmordversuchen ist das umgekehrt sehr oft der Fall, dass Menschen ganz ruhig und rational entscheiden "heute werde ich mir das Leben nehmen". Beim Ritzen ist es eher so, dass man sich in diesem Moment in einer besonders schlimmen Depression befindet. Die Gefühle sind so überwältigend, dass man fast schon automatisch zum Messer greift, ohne den Hintergrund seiner Handlung überhaupt genau zu verstehen. Genauso, wie sich auch ein Heroinkranker keine grossen Gedanken über Für und Wider und Hintergründ und Ursachen macht, wenn er auf "Turkey" kommt, sondern einfach nur noch an den nächsten Schuss denkt.

Der Trieb ist in diesem Moment stärker als alles andere. Es ist deshalb auch gemein zu sagen, Menschen, die sich ritzen seien dumm. Denn das stimmt nicht. Es ist NICHT so, dass ihnen das Spass macht. Sondern sie tun es, weil sie nicht anders können. Metalmusik oder schreien würde für Borderline-Patienten schlichtweg nicht funktionieren, weil sie eben nicht einfach nur wütend oder traurig sind, sondern weil sie ernsthafte Depressionen haben. (Merke: Normale Traurigkeit, die jeder mal hat ist NICHT das selbe wie eine Depression!!!). Doch all das ist sehr schwierig zu verstehen, wenn man es nie am eigenen Leib gespürt hat. Und noch schwieriger, wenn einem der Hintergrund fehlt. *


Quelle: http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20110122113628AARu8yP*

es soll nicht cool sein.. man ist so verzweifelt dass man sich durch den schmerz vom ritzen von seinem eigenen, seelischen schmerz ablenken will. und weil man manchmal das gefühl hat, sich selber weh tun zu müssen oder weil der gedanke kommt, dass sowas wie man selber nicht auf die welt gehört und das ins koma saufen ist zur betäubung, gruppenzwang, dummheit oder sonst was.

Ich sage jetzt mal das es ansichts sache ist!

Es KANN sau gefährlich werden aber es muss nicht es kommt drauf an wie tief und soo.

und ich schließe an andere antworten an wenn ich sage das komasaufen und SVV zwei verschiedene welten sind.

Zu SVV es liegt an verschiedenen sachen und kann auch einfach nur aus "was ist das überhaupt" entstehen habe ich schon gehört also (wie du schon gesagt hast) inger weg!!

das ist eig ganz einfach zu erklären: alsoo, wenn man sich ritzt,dan ist man nicht ganz "normal", damit meine ich, dass man entweder pysichisch krank ist, oder iwelche schlimmen zeiten hat... dass kann viele gründe haben!!

aber der häufigste grund ist, psychische krankheit.

ritzen und komasaufen macht man nicht unbedingt, weil man cool sein möchte. darüber bin ich noch nie gestolpert. eher haben manche jugendliche größere probleme oder auch psychische krankheiten, in die man sich als aussenstehender nicht unbedingt hineinversetzen kann.

Wegen Coolness machen es nur wenige.

Bei den meisten steckt ein ernstes psychisches Problem dahinter.

Zum Beispiel:

Suizidgedanken (nur bei wenigen)

Das Gefühl, alleingelassen zu sein oder zu wenig Aufmerksamkeit zu bekommen

Dissoziative Zustände, sodass die Schmerzen nicht gefühlt werden und mit dem Ritzen ein Druckgefühl und ein Spannungsgefühl abgebaut wird- um den Körper wieder zu fühlen (da steckt manchmal ein ganz ganz ernstes traumatisches Problem dahinter)

Also natürlich ist es gefährlich. Deswegen tuen sie es ja. Es gibt selbstverständlich viele Beweggründe, warum man so etwas tut, aber das mit dem "sich ritzen" ist mittlerweile vor allem bei jungen Mädchen in den Trend gekommen. Es ist quasi "Mode geworden". Zirkel, Bleistift, alles ist erlaubt. Das ist aber meist eine eher harmlosere Art, sich zu ritzen (wobei man ja immer klein anfängt, oder?), da nur die oberen Schichten der Haut leicht eingeritzt werden, ohne dass es blutet, oder nur leicht anfängt, zu bluten. Das kann aber auch ausarten und man sollte vorsichtig sein. Leute, die so einige Probleme haben, können "süchtig" davon werden und es kann in Selbstmordgedanken enden. Was also das Ritzen angeht, machen es einige Leute, um Sorgen/Schmerzen zu vergessen (Empfehle ich jetzt niemandem), weil sie es irgendwie "lustig finden" oder es ist eine Art der Selbstbestrafung. Zu dem Alkohol: Entweder jugendlicher Leichtsinn (Blödheit) oder eben auch Probleme.

man macht das nich weils cool ist das macht man wenn man denk das man das leben nich wert ist aber zu feige ist sich umzubringen oder als strafe oder wenn man sich nicht mehr lebendig fühlt und wieder etwas spüren will oder damit andere einen beachten!

Also erstmal hat Ritzen nichts mit Saufen zu tun. Zum Saufen kann ich dir nicht viel sagen aber ich denke viele machen es um sich vor ihren Freunden zu beweisen um nicht als Feigling da zu stehen Zum Ritzen kann ich schon mehr sagen Also es gibt Jugendliche die es aus Aufmerksamkeit machen ohne ernsten Grund, die andere Seite ist die das Leute die sich ritzen einen inneren Schmerz verdrängen wollen und durch den körperlichen Schmerz verdrängen sie den inneren Schmerz und sie denken einen Moment nicht an den inneren Schmerz

Man ritzt sich um Aufmerksamkeit zu bekommen, man kennt es ja als Kind, Kind tut sich weh -> Mama/Papa kümmert sich um Kind. Man will so im erweiterten Stil Aufmerksamkeit erlangen.

Und einige wissen nicht wann mit Alkohol Schluss ist oder müssen unbedingt mehr trinken als jemand anders. Dadruch übertreiben die Leute es und können somit auch ins Koma fallen.

Alter du hast echt keine Ahnung wir machen das doch nicht wegen Aufmerksamkeit um genau zu sein ist es sogar *piep* dafür Aufmerksamkeit zu bekommen 

0

Also cool ist daran nichts. Durch das Ritzen vergisst man angeblich für kurze Zeit seine Sorgen und Probleme..beim Koma-Saufen ist es, glaube ich, eher der Gruppenzwang..einfach dazu gehören wollen..

Ich versteh es auch nicht aber ich würde sagen das Ritzen liegt daran, dass sie verzwifelt sind und Probleme haben, jeder hat so seine eigene Art so etwas zu verarbeitem... Das ins Komasaufen ist einfach nur weil sie sich dann coll fühlen...

Aus frust,schulischen stress oder depresionen. Man ritzt sich meistens wenn man die trennung einer beziehung verkraftet

die meisten also ich schätz ma 99% machen das nicht um cool sein zu wolen also des ritzen, sondern weil sie irgendwas traumatisches erlebt haben in der vergangenheit was sie nicht vergessen können. ins koma saufen ja des versteh ich auch nicht. dass man als jugendlicher mal betrunken ist gehört ja iwie zur jugend dazu, aber sich so zu besaufen, dass man ins krankenhaus muss ja des verteh ich auch nicht warum des manche machen

Ritzen und Komasaufen ist ja wohl ein himmelweiter Unterschied. Dasa eine machen die Hirnis, die cool sein wollen und nicht mrken, wie dumm sie sind.. das andere macht jemand, der an sich selbst verzweifelt.

also, ritzen ist eine psychische krankheit und hat tieferliegende gründe wie z.B. plötzliches sterben eines naheligenden freund oder stress und probleme in der schule etc.

Manche finden saufen cool und denken das sie dadruch erwachsen werden wenn sie viel saufen. Diejenigen die sich aber ritzen haben etweder Probleme mit den sie nicht klar kommen (Familie,Freund,Schule usw.) Ich verstehe auch beides nicht. Ritzen verursacht nur Narben und hilft bei keinem Problem. Saufen dagegen tuen sehr sehr viele Jugendliche. Sie wollen einfach nur cool sein und angeben vor ihren Freunden. Diese "coolen" Typen auch Mädchen enden meistens im Krankenhaus. Und jetzt zu deiner Frage Nichts ist daran cool sich zu ritzen oder zu besaufen Das ist meine Meinung zu dem Thema

ritzen ist einfach nur dämlich

beim komasaufen ists einfacher ein schnaps ist lustig 2 auch 3 auch und manche kennen eben die eigenen grenzen nicht und können nicht aufhören daher liegen sie irgendwann im koma

Du willst mir jetzt nicht ernsthaft erzählen, dass ritzen dämlicher als Komasaufen ist?

1
@Hacker48

doch mit sicherheit ich mein hier es kann gerade als jugendlich passieren das man die alkgrenze nicht kennt und umkippt nicht jeder der ins koma fällt wollte das vorher aber mit steigendem alkpegel fällt es halt immer schwerer nein zu sagen und man kann grenzen noch weniger einschätzen

0
@nebmaatrah1

Also, unter "Koma saufen" als Phänomen verstehe ich nicht, dass das einmal passiert, und auch nicht zweimal, sondern, dass das an der Tagesordnung liegt, und durchaus zum Teil auch gewünscht ist. Kannst ja mal googlen ...

Und, während man sich hier freiwillig mit Alkohol zuschüttet, ist es beim ritzen etwas anders, aber ich schätze mal, das wirst Du nicht verstehen. :)

0
@Hacker48

da geb ich dir recht diese art des komasaufens ist genauso dumm, und das ritzen verstehe ich wirklich nicht, kann mir nicht vorstellen etwas zu tun das ich nicht tun will

0
@nebmaatrah1

kann mir nicht vorstellen etwas zu tun das ich nicht tun will

Na ja, in dem Fall will man es ja tun. ^^

0
@Hacker48

naja ich dachte wenn du schreibst beim alk ists freiwillig und beim ritzen anders demnach ist es nicht freiwillig (vl. war will der falsche ausdruck)

0
@nebmaatrah1

Ach so ... sorry, habe mich undeutlich ausgedrückt ... beim Saufen ist man bei vollem Verstand, wenn man damit beginnt ... beim Ritzen ist man - nicht immer, aber oft in einer äußerst belastendenden Situation ... es erfolgt zwar dann freiwillig, also man wird nicht mit vorgehaltener Waffe gezwungen, aber der psychische Druck zwingt einen in gewisser Weise dazu ...

1
@Hacker48

ja das hab ich schon verstanden, ich wollt nur sagen das das mit dem vollen verstand eben nach ein paar schnäpsen nicht mehr gilt.

und in das ritzen kann ich mich einfach nicht hineinversetzen da ich mir nicht vorstellen kann das es so großen psychischen druck gibt (gilt nur für mich !!) ergo kann ich diese handlunsweise nichtmal im ansatz nachvollziehen

0

Was möchtest Du wissen?