warum ritzen sich Menschenn?

9 Antworten

Ritzen, also Selbstverletzung, ist eine Zwangshandlung, in der der oder die Betroffene seine/ihre Aggressionen gegen sich selber lenkt, weil die positiven Möglichkeiten fehlen, sie auf andere Dinge zu lenken.

Mit anderen Worten; die Betroffenen kommen aus unterschiedlichen Gründen nicht mit ihren Emotionen zurecht. Das kann sehr viele verschiedene Ursachen haben, die entweder von äußeren Faktoren (Traumata) oder von endogenen Faktoren (Depression, Psychose) herrühren.

Oftmals liegt in Fällen von Selberverletzung ein sogenanntes Borderline-Syndrom vor. Jemand, der/die sich selbst verletzt, sollte die Hilfe eines (Kinder- und Jugend-)Psychiaters in Anspruch nehmen und mit ihm zusammen nach einer geeigneten Therapieform suchen.

Allein die Diagnose ist schon eine schwierige Angelegenheit, die man nicht Doktor Google überlassen sollte.

In jedem Fall ist Selbstverletzung, die gehäuft oder dauerhaft auftritt, kein einfacher Dachschaden von jemandem, der sich wichtig machen will, sondern eine Krankheit, die behandelt werden sollte, will man sich selber und seinem sozialen Umfeld viele Sorgen und Vorwürfe ersparen.

Das kann verschiedene Ursachen haben. Die Hauptrolle dabei spielt aber immer ein gewisser psychischer Druck/eine psychische Belastung den/die man los werden möchte. Es ist z.B. oft so das Frauen die vergewaltigt wurden oder Opfer von häuslicher Gewalt sind sich dafür schämen oder sich selbst die Schuld dafür geben. Ritzen oder andere Formen der Selbstverletzung sind dann sozusagen immer eine Form der Selbstbestrafung was dann für kurze Zeit eine psychische Entlastung ist. Da das was geschehen ist/das schlimme Erlebnis dadurch aber psychisch noch lange nicht verarbeitet/bewältigt ist und der psychische Druck noch da ist tut man es sozusagen zwangsläufig immer wieder. Erst wenn der Grund für den Druck gefunden ist und verarbeitet ist/bearbeitet wird wird das Verlangen nach Selbstbestrafung nachlassen.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Es ist ein innerlicher Druck, Verzweiflung, Hass, als das Dunkle in dir und wenn man das macht, ist das alles weg. Danach fühlt man gar nichts mehr, da ist dann nur noch Leere. Ich umschreib das jetzt nicht weiter, ich denke das reicht. (:

krass klingt wie ne werbung:D haha danke habe verstanden

0

Was möchtest Du wissen?