Warum ritzen sich manche Leute... Ich verstehe das nicht?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Niemand wird dir das zu 100% richtig erklären können, da es ganz viele verschiedene Gründe zum Ritzen gibt.

Im den meisten Fällen ist ritzen an psychische Krankheiten gekoppelt, daher sind diese Gründe für die meisten Menschen nur schwer nachzuvollziehen.

Zum einen gibt es Menschen, die sich "ritzen" und das ganz offensichtlich zeigen. Das sind dann zu 95% Menschen, die ein erhöhtes Bedürfniss nach Aufmerksamkeit haben. Auch das ist im irgendeiner Form ein großes Problem.

Zum anderen ritzen sich Menschen oft, weil sie damit ihre psychischen Probleme verdrängen wollen. Wenn du enorm blutest, dann denkst du nicht mehr daran, was du für psychische Probleme hast.

es gibt auch Menschen, die sich ritzen, weil sie sich selbst bestrafen wollen. Das kann zum Beispiel sein, wenn du Magersucht hast und "zu viel" gegessen hast.
Das gilt auch für andere psychische Erkrankungen.

Zu guter Letzt gibt es Menschen, die sich nicht wirklich wahrnehmen und sich wie eine leere Hülle fühlen. Durch das Ritzen nehmen Sie auch ihren Körper wieder richtig wahr.

Das sind nur ein paar der Gründe, die es für das Ritzen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hier manche schreibeb ist totaler mist! Nicht jeder der ritzt will damit aufmerksamkeit! Und genau deswegen vertrauen sich betroffene meist niemandem an. Aus Angst sowas zu hören!

Es gibt mehrere Gründe die zum ritzen bringen können. Zum Beispiel selbsthass, der oft mit Mangelndem Selbstbewusstsein oder Magersucht etc einher geht. Es übertüncht auch für einen Moment den seelischen Schmerz und man denkt man bekommt wieder kontrolle. Ritzen ist keine Lösung und das wissen die meisten Betroffenen auch!

Es kann schon sein das manche ritzer aufmerksamkeit wollen ABER NICHT JEDER und jetzt hört auf sowas zu verbreiten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du rauchst ist es bei den meisten Menschen so das sie am Anfang sagen wir mal 2-3 an Tag rauchen und dann immer mehr.
Beim ritzen ist es so, das du es zB erstmal mit einer Schere probierst, dann holst du dir irgendwann das erste pack klingen, bist am Anfang noch vorsichtig weil du Angst hast vor den Schmerzen, aber irgendwann spürst du diese Schmerzen vom ritzen nicht, also gehst du immer tiefer und tiefer bist du den Schmerz wieder fühlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während ich gerade eine Zigarette geraucht habe ist mir aufgefallen dass ich es glaube ich verstanden habe.. die Leute fühlen sich leer und wissen nichts mit sich anzufangen.. Darufhin greifen sie zur KLinge und ritzen sich.. Und dann fühlen sie sich besser... Ich habe es jetz verstanden was das Suchtverhalten beim ritzen angeht.. Was natürlich nicht heisst dass ich das ritzen gutheiße.... Ritzen ist blödsinn und man sollte es besser lassen,, Aber ich danke euch allen dass ihr es mir erklärt habt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jilli122
01.04.2016, 11:18

Manche machen es aber auch, weil sie Wur gegen sich selbst haben.. Also es gibt verschiedene Gründe.

0

Ich denke, dass jeder sein eigenes Ventil hat, um schlimme Erlebnisse zu verarbeiten. Ich habe mich zum Beispiel eine zeit lang selber geschlagen und beleidigt. Geritzt habe ich mich nie, fällt dennoch trotzdem unter SSV.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir ist es so das ich dann nicht mehr an die Dinge denke die mir wirklich weh tun..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dennis110101
01.04.2016, 03:40

Hmmmm..... Verstehe das trotzdem nicht....

0

Diese Leute fühlen sich “ hol “, “ tot“, sie spüren sich nicht mehr. Wenn sie sich schneiden dann spühren die diesen schmerzt und fühlen sich dadurch wieder Lebendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dennis110101
01.04.2016, 03:47

Krass.. Aber sollten solche Leute dann nicht in Ärztliche Behandlung??? Und zwar dringend?

0
Kommentar von TateHarmon
01.04.2016, 03:53

Ja sollten sie

0

Ritzen (oder allgemein Selbstverletzendes Verhalten) hat seine Ursache meistens in: 

-aufgestauten Gefühlen oder Emotionslosigkeit

-etwas, das einen sehr belastet, man damit alleine nicht klarkommt, aber auch mit niemandem reden kann oder will

-Aufmerksamkeitsmangel (eher selten)

-Minderwertigkeitskomplexen

Nur, weil du viel durchgemacht hast, heißt das nicht, dass du unter einem dieser "Symptome" leidest. --> kein SVV

Zum Thema Sucht: Das kannst du dir genauso vorstellen wie mit deiner Nikotinsucht. Du hast (aus welchen Gründen auch immer) damit angefangen & merkst "Das hilft mir.". Also tust du es in ähnlichen Situationen wieder. Und wieder & wieder & wieder. Irgendwann wird es zur Sucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt verschiedene Gründe : z.B Einsamkeit,Trauer,Verzweiflung usw... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist sozusagen das selbe wie mit Alkohol oder Nikotin . 

Wenn man oft verzweifelt ist oder einfach Hass sich selbst gegenüber empfindet 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dennis110101
01.04.2016, 03:40

Ok... und da gibt es keine andere Lösung als sich zu ritzen?

0

Sie sind wahrscheinlich so verzweifelt, dass sie keinen klaren Kopf mehr haben wollen oder einfach nur Schmerzen haben wollen. Anders kann ich mir das auch nicht erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chromvanila
01.04.2016, 03:38

*..dass sie keinen klare Kopf mehr haben oder ... :D

0

Um den anderen Schmerz in ihnen nicht zu spüren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dennis110101
01.04.2016, 03:39

Wie gesagt mir ging es auch schon oft richtig besch..... und ich hatte nie das Verlangen mich zu ritzen... Aber wie sieht das mit der Sucht aus? viele sagen sie seien süchtig nach ritzen?

0
Kommentar von Ledis3008
01.04.2016, 03:43

Ich glaube jeder Mensch spürt schmerz anders und jeder Mensch hat ein anderes Verlangen beziehungsweise jeder Mensch erleidet einen Tiefpunkt anders.

0

Was möchtest Du wissen?