Warum ritzen sich Mädchen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das machen nicht nur Mädchen, ich kenne auch den ein oder anderen Jungen. Das ist allerdings stark von der Person selbst abhängig. Ich kenne einen Jungen, der das nur der Aufmerksamkeit wegen gemacht hat, der nächste wollte den Schmerz spüren, eine andere befriedigte das Sehen von Blut, die wieder nächste hat durch den physischen Schmerz den psychischen für eine kurze Zeit nicht mehr gespürt usw. Die Liste ließe sich weiterführen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Queber.

Ritzen ist eine sehr feminine Form der Selbstverletzung. Das hat möglicherweise auch den Grund, dass das Schneiden mit einer Klinge nicht viel Gewalt braucht, sondern eher ein zartes Gleiten über die Haut. Männer verletzen sich auch selbst - häufig in gewaltvolleren Formen wie z.B. Schlagen gegen die Wand, Sport bis zu Verletzungen, Platzwunden am Kopf....

Dass SVV kein rein weibliches Problem ist, kommt erst so langsam in der Therapie an. Zunächst wurde in der Behandlung vor allem auf den Konflikt mit der Rolle als weibliche Person (und auch weiblicher Körper) und Identifikation damit gearbeitet... bei Männern geht das schwer.

SVV hat häufig damit zu tun, dass die Betroffenen gar nicht gegen sich selbst aggresiv sein wollen. Ganz im Gegenteil: sie spüren eine extreme Wut gegen jemanden oder eine Gruppe von Menschen. Allerdings kippt diese Wut: Sie identifizieren sich selbst mit den Gehassten und üben diese Aggression gegen sich selbst aus - das erklärt auch, weshalb das Schneiden/ Verletzen so gut tut und so erleichtert: endlich Druck ablassen, endlich dem Hass freien Lauf lassen. Folglich ist ein wichtiger Schritt den Betroffenen zu zeigen, dass es völlig legitim ist, Abneigung gegen andere Menschen (möglicherweise auch die geliebte Schwester/Mutter) zu erleben und diese nicht in Selbsthass verwandeln muss...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Man hat das Gefühl, man würde den Schmerz verdienen

2. Um den seelischen Schmerzen zu entgehen (Man konzentriert sich auf etwas Anderes und kann dabei kurz an etwas Anderes denken)

3. Befriedigung durch Blut (sowas wie ein Blutfetisch)

4. Hass auslassen, Druck los werden

5. Irgendwann entwickelt es sich zur Sucht und man kann schwer wieder aufhören, die Gedanken etc. rufen nach irgendwas (Klinge, verbrennen, es gibt ja mehrere Möglichkeiten) für SvV

Die Liste geht ewig weiter, ich denke da hat jeder seinen eigenen. Oft sind die Punkte auch gemischt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verzweiflung, Depressionen, fehlendes Selbstwertgefuehl, Selbstbestrafung, ... ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich und nur Maedchen tun das sicher nicht. Der eine oder andere wird es wohl einfach nicht zugeben wollen.
Einen wirklichen Grund fuer das Selbstverletzen und Verstuemmeln gibt es nicht.
Ausser natuerlich man macht es unter Einwirkung starker Drogen im Gesicht, um huebsch zu sein. x'D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

SvV hat viele Gründe und diese Frage wird hier mit schöner Regelmäßigkeit gestellt, benutz bitte die Suchfunktion. Es ist kein ausschließlich weibliches Phänomen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sagen wir mal so, Mädchen ritzen sich häufiger als Jungen. Wer es tut, weniger um so Aufmerksamkeit zu erringen, das ist nur so ein Vorurteil, vielmehr erleben sich die Ritzenden so erst überhaupt zumindest aber intensiver.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie ritzen sich weil sie Depressionen haben oder auch sonstige Probleme. Außerdem ritzen sich auch einige Jungs

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das machen auch Jungs...
Gibt viele Gründe. Aufmerksamkeit. Druck. Depressionen. Und und und

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hass auf sich selber spielt wohl auch eine große rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?