Warum ritzen sich im Moment so viele?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wie sehr mich dieses Vorurteil, man wolle nur Aufmerksamkeit, nervt. Mal angenommen es wäre so, wie verzweifelt muss ein Mensch sein, sich selbst Schmerzen zuzufügen, um beachtet zu werden?

Wenn man sich selbst verletzt, ist immer eine instabile Psyche dafür verantwortlich. 

Mir selbst ist leider auch aufgefallen, dass sich immer selbst verletzen. Die Gründe dafür sind dabei jedoch so individuell, wie jeder der Betroffenen selbst; es gibt also nicht die Antwort auf deine Frage.

Steigender Leistungsdruck und allgemein gesellschaftliche Normen können ein Grund sein. Ich persönliche sehr auch eine gewisse Vermehrung aufgrund des Internets und sozialen Medien. Alleine auf Instagram gibt es tausende Seiten über SVV und andere psychische Krankheiten, die leider extrem triggernd sind und viele sich noch mehr vergleichen und immer weiter in die Spirale geraten.

Ich weiß, dass es schwer ist, nachzuvollziehen warum sich jemand selbst verletzt und das erwartet auch niemand. Aber wenn man Keine Ahnung hat, sollte man lieber nichts sagen 

Also ich bin echt erschrocken, diese ganzen antworten zu lesen.

Nein, ritzen ist kein Trend. Ich selber Ritze mich ab und zu und tue es nicht, weil das bei anderen auch so cool ist. Ich kenne kaum jemanden außer mir, der das tut. Außerdem bin ich eh kein Typ, der jedem trend hinterher rennt, also kann man das ausschließen.

Nein, nicht jeder der sich Ritzt will damit adequat Aufmerksamkeit haben. Die meisten verstecken es sogar noch. Ziehen im Sommer lange shirts an, packen wie blöd Schminke drauf. Denn wenn einer, der keine Ahnung hat, das sieht, kommt gleich wieder dieser Satz "warum tust du das? Du willst doch sicher nur Aufmerksamkeit, lass das doch." Kein Wunder, dass wir uns nicht trauen damit offen umzugehen, wenn wir nur blöde Kommentare hören, die es bei einigen vllt nur schlimmer machen.

Leute, wie meine Wehnigkeit, die SVV haben, tun das um sich besser zu fühlen. Manchmal ist der ganze Stress, den wir erleiden so unerträglich, das dieser Schnitt uns beruhigt. Im ersten Moment zitterst du vor Stress wie wild als wären es minusgrade in deinem Zimmer, im nächsten Moment liegst du beruhigt im Bett und hast alles vergessen. Die meisten von uns wissen, dass es unsere Probleme dennoch nicht löst, doch diese 'Sucht' nach diesem befreiten Moment lässt uns einfach nicht los.

Es ist auch gelogen zu sagen, dass Leute, die sich ritzen, depressiv sind. Ich bin es nicht. Nicht jeder Depressive ritzt sich auch. Einige wenige vllt, aber nicht alle. Ich kenne einen YouTuber, der hatte Depressionen und hat sie teilweise noch immer, jedoch hat er sich nicht geritzt.

Und bitte, Leute. Wenn ihr nichts mit dem Thema SVV, Depressionen oder Selbstmord zu tun habt und keine Ahnung habt, dann seid einfach leise. Ihr wundert euch, warum wir niemanden von unserem Problem erzählt? Genau wegen solchen Kommentaren "das ist doch nur ein trend" oder "die will doch nur Aufmerksamkeit". Bitte informiert euch erst einmal, bevor ihr irgendetwas schreibt. Das ist ein ernstes Thema und ihr zieht so ins lächerliche. Was ich hier geschrieben habe gilt auch nicht für alle Leute mit SVV, bei einigen kann es dennoch anders sein. Ich habe damit angefangen, weil die Probleme in der Schule und mit meiner Familie so wie meiner Vergangenheit irgendwann zu viel wurden. Da ich auch Probleme habe mich anderen Leuten zu öffnen gehe ich bald in Therapie.

Und bitte fangt auch keine Frage mit eben diesen Irrtümern an, ihr werdet mit Sicherheit wenige antworten bekommen von Leuten, die wirklich dran leiden, als von Leuten, die wild ins bunte raten.

Karolilo 11.08.2017, 19:34

Irgendwie mußt du ja darauf gekommen sein.

0
YuugiMuto 11.08.2017, 21:23
@Karolilo

Ja, nämlich durch die Gesellschaft. Schon bevor ich selber SVV zeigte habe ich viel darüber gelesen und gehört. Leider fasst nur Sachen, wie Leute es ins lächerliche ziehen. Jeder kommt irgendwie darauf, niemandem fällt das plötzlich so ein.

1
Predator77 11.08.2017, 23:09

Ach und es gibt keine ander möglichkeit sich besser zu fühlen außer das ritzen? lächerlich.

0
KappaGeist 12.10.2017, 09:50
@Predator77

Yuugi ich verstehe dich, deine Antwort ist sehr ausführlich und hilfreich. Ich bin der Meinung, der Schmerz des Ritzen befreit den Kopf von " anderen Schmerzen" und wie du sagtest es ist eine Sucht

0

Hi!
Ich selber ritze mich auch, aber ich möchte keine Aufmerksamkeit oder sonstiges. Die Gründe möchte ich jetzt auch nicht unbedingt nennen. Manche können mit Sorgen, Druck oder Problemen nicht umgehen und sehen so keinen anderen Ausweg. Es hat eigentlich immer tiefere Gründe warum sie das machen. Sicherlich gibt es Ausnahmen, die Aufmerksamkeit möchten, ich kenne wen der es so macht. Ich möchte die Sache jetzt nicht ausdehnen.  Auf jeden Fall ist es kein Trend.
LG:)

Am Anfang glaubte ich, die haben alle Streß und Problemen. Inzwischen fange ich an, das für einen Modetrend zu halten. Irgendeine Sängerin hat wohl irgendeinmal damit angegeben, und daraufhin hat es sich verbreitet.

YuugiMuto 11.08.2017, 19:14

Danke für deinen nichts sagen den Kommentar. Ja, wir haben ab und zu Probleme und streissige Tage. Jedoch wenn es sich häuft, und wir mit niemandem reden können oder wollen, dann wird es irgendwann zu viel. Ich habe keine Ahnung, von welcher Sängerin du redest, also ist dieses Argument wenig gültig.

0
Karolilo 11.08.2017, 19:40

Das macht mir nichts aus. Aber sage nur nicht, du wärest von selbst auf diese Idee gekommen. Autoaggression gibt es schon lange. Nur diese Art und Weise ist verhältnismäßig neu.

0
Karolilo 11.08.2017, 19:48

Und erzähle mir auch nicht, daß die vielen Menschen, die das tun, alle rein zufällig von ganz alleine auf diese Idee gekommen sind.

0

Wie kommst du darauf, dass es grade viele sind?

Gibt es da zu irgendwelche Zahlen oder ist es nur dein Eindruck?

Predator77 11.08.2017, 23:13

Es ist einfach so

0
depressivekunst 11.08.2017, 23:14

aha und woher weißt du das? Quellenangabe?

0
Predator77 12.08.2017, 11:25

Wo lebst du denn? Hinterm Mond oder was? Scheinst ja gar nichts mitzukriegen.

0
depressivekunst 12.08.2017, 18:35

in meinem Umfeld bekomme ich das auch nicht mit. die einzige Person, die ich kenne hat diesen Trend vor 20 Jahren begonnen. und wenn du hier jetzt auch mit dem Internet argumentieren solltest, solltest du mal beginnen deinen Kopf einzuschalten. wenn du im realen Leben in eine Selbsthilfegruppe gehen würdest, würdest du dort auch deutlich mehr Menschen mit einem Problem treiben, als du normalerweise triffst. also nenne mir eine vernünftige Quelle und wir reden, scheinbar kannst du das gar nicht, sonst müsstest du ja nicht beleidigen.

0

Aufmerksamkeit und Dummheit. Zusammen eine unschlagbare Kombi. Angeblich damit sie sich selber wieder spüren, aber ich denke es liegt eher daran das viele zu feige sind ihre Probleme offen an zugehen. Keiner hilft mir,jeder hasst mich.

surrealistisch 11.08.2017, 18:35

Aufmerksamkeit ist toll!!! LG sunrealistisch

0
YuugiMuto 11.08.2017, 19:17

Nein, wir wollen damit nicht erreichen, das Leute uns Aufmerksamkeit schenken. Zu sagen, dass ich dumm wäre ist auch gelogen. Ich bin zwar kein Schüler im Gymnasiumszweig, jedoch eine anstendige Realschülerin. Versuch doch bitte das nächste mal, das Thema SVV mit etwas mehr wissen und Vernunft anzugehen. Es ist ein ernsthaftes Thema und du bist genau einer dieser Leute, die es schulterzuckend und lachend nicht ernst nehmen.

0
Peppi26 11.08.2017, 19:20

Ich meine mit dumm auch nicht das du nicht intelligent bist,sondern eher das man seinem eigenem Körper schadet, obwohl man viele Probleme lösen kann wenn man will. und hinter her Fragen wie bekomme ich die Narben wieder weg? man schneidet sich doch bewusst und entscheidet sich dem Körper zu schaden.

0
surrealistisch 11.08.2017, 19:23
@Peppi26

@Peppi26 Ein gesunder Menschenverstand ritzt sich nicht. So. Jetzt muss alles geklärt sein.

0
YuugiMuto 11.08.2017, 19:26
@Peppi26

Ich kann jetzt nicht für Leute sprechen, die das fragen, da ich es nicht tue. Ich will es nicht wissen. Ich weiß was ich meinem körper an tue und lebe damit. Wenn du es so meinst, dann bitte ich dich, schreibe es auch so, man kann das schnell falsch auffassen. Ich bin mir sicher, dass ich einige meiner Probleme lösen könnte, doch ich kann nicht, und das aus guten gründen die ich jetzt nicht alle aufzählen möchte.

0
Peppi26 11.08.2017, 19:28

und viele die Depressionen haben auch nicht. Dadurch wird nicht's gelöst,die Probleme bleiben wie vorher. Es ist einfach nur Sinn frei. Ich kenne selbst auch einige depressive und davon ritzt sich keiner und die haben wirklich schwere Schicksale hinter sich.

0
surrealistisch 11.08.2017, 19:47
@Peppi26

@Peppi26 Jeder Mensch ist individuell. So. Jetzt muss alles geklärt sein.

0
Peppi26 11.08.2017, 19:30

doch du kannst die Probleme lösen. fange klein an und Versuche Schritt für Schritt alles zu lösen. auch mit ist manchmal alles zu viel,aber statt weg zu rennen oder mich zu verletzen rede ich darüber und gehe meine Probleme an, so schwer das manchmal ist. Was soll denn passieren?

0

Es gibt solche und solche. Leider gibt es zu viele, die dass nur für Aufmerksamkeit machen.

Nein Mann macht das nicht aus spars glaub mir ich mache es selbst seit Jahren das ist kein Trend.Ich habe meinen Vater zu früh verloren über das andere wiel ich nicht hier reden . Also komm mier nicht mit die wollen nur Aufmerksamkeit haben keiner wiess wie das ist . Echt bei so wass Kriege ich echt das kozen wenn ich sowass höre  

Predator77 27.08.2017, 13:18

Alter lern erstmal Deutsch

0

Viele die sich ritzen und mit den Freitod drohen, sind in Wirklichkeit nur gerade “down“. Stimmungsschwankungen kommen vor allem bei Teenagern vor. (Ich meine damit nicht, das jeder Teenager der sich ritzt nur schlecht gelaunt ist)

Ob sich der Hang zu diesem “Trend“ jetzt gesteigert hat, kann ich nicht beurteilen.

YuugiMuto 11.08.2017, 19:20

Ja, tatsächlich haben wir down fassen, jedoch sind die nicht unbedingt dafür verantwortlich, warum wir uns ritzen. Es ist kein trend, der stress in unserem leben und vllt auch einige Ängste bringen uns einfach an unsere grenzen. Stimmungsschwankungen habe ich nicht unbedingt, denn die treten eher bei schwangeren auf, als bei Teenagern. Bei Teenagern sind sie nicht so deutlich und verursachen auch nicht unser SVV.

0

Ich habe auch svv und das nicht wegen Aufmerksamkeit oder einem schlechten Tag. Ich bin damit ziemlich die einzige. Ausserdem Folge ich keinem Trend oder sonst irgendwas und will das nicht. Bei mir hat es durch eine Kurzschlussreaktion angefangen und hörte nicht mehr auf.

Ich bin ehrlich gesagt ziemlich geschockt über due Antworten hier. Was ist nur aus der Generation geworden, die lieber due Klappe gehalten hat, anstatt womöglich was Falsches zu sagen? Jeder hat seine Gründe, etwas zu tun bzw. nicht zu tun. Und die könnt ihr nicht wissen, wenn die Betroffenen sie euch nicht VON SICH AUS erzählen. Hier trotzdem mal ein paar Videos (ACHTUNG TRIGGER!!!):

Edit: Erstmal nur 1, die anderen schick ich gleich vom Laptop.

Was möchtest Du wissen?