Warum riecht es im Haus muffig (erdig)?

3 Antworten

Vermutlich ist der Keller feucht, oder nur die Wände. Dämm-Profis haben dafür ein Messgerät.

HEIZEN!!!
Das mal für's Erste. Was sind für Böden in dem Haus? Altbauten haben oft keine durchgängige Bodenplatte (Fundament), sondern die Mauern wurden auf "Streifenfundamente" gesetzt. Was wiederrum zur Folge hat dass die Böden im Erdgeschoß alle auf Lehm liegen. Bei Steinböden nicht so wild, aber oft wurden einfach auf eine Lage Futterhölzer (Querbalken) Bodendielen genagelt. Im Besten Fall ist dann ein sandiger Magerbeton darunter, der jede Menge Feuchtiggkeit aus dem Boden durchläßt. Und dann müffelts... Hatte ich bei mir im Haus auch. Da hilft nur Zimmer für Zimmer die Böden herausreißen und vernünftigen Bodenaufbau betreiben. Wirst aber einen Fachmann brauchen, darfst mich aber gerne auch jederzeit fragen. Zum Heizen empfehle ich Dir vorerst Holz-Öfen, wenn der Kamin es zuläßt. Bei der Verbrennung von Holz wird unmengen Luft benötigt, und die holt sich der Ofen aus dem Raum. Ergo: Muff weg... und warm ist's auch.
Gruß

Das sind feuchte Wände...diesen Muff werdet ihr auch nicht mit lüften raus bekommen. Der sitzt im Mauerwerk...da hilft wohl nur alles Neu machen

Kann man feststellen ob in einer Wohnung mal Schimmel war?

Hey,

manchmal hab ich starke bedenken ob in der Wohnung in welcher ich seit 2 Monaten mit meiner Freundin lebe nicht an iwelchen Stellen Schimmel war..

Gibt es eine Möglichkeit das herauszufinden ? (außer die Vermieter zu fragen, die würden wahrscheinlich nicht ehrlich antworten) und bitte nicht mit iwelchen Speziellen Messgeräten, welche man sich vorher kaufen muss.

Also wie prüfe ich sowas ?

...zur Frage

Fassade von alten Haus Baujahr 1910 nachträglich dämmen ?

Hallo! Wir wollen die Fassade unseres alten Hauses erneuern. Im selben Zug sollen die Fenster ebenfalls erneuert werden. Zum Objekt... Es ist ein Haus, welches im Untergeschoss aus über 1 m dicken Natursteinwänden besteht und das erste Geschoss + Dachboden ist aus normalen Ziegelsteinen (12 cm). Die Innenwände sind im ersten OG aus Lehm, im Untergeschoss und im ausgebauten Dachboden mit Gipskarton versehen. Unterkellert ist unser Haus nicht. Vor drei Jahren haben wir den Dachboden von innen gedämmt. Die Ziegel wurden vor ca. 18 Jahren erneuert. In unserem Haus gibt es bisher null Schimmel und so soll es bitte auch bleiben. Nun meine Frage... Macht es Sinn die Fassade im Zuge der Erneuerung nachträglich mit spezieller Mineralwolle zu dämmen ( zumindest da wo nur die " dünnen " Ziegeln sind) oder lieber nicht? Wir haben unser Haus bis vor kurzem komplett mit Holz und Kohlen geheizt. Nun haben wir aber im Untergeschoss teilweise Fußbodenheizung mit Erdgas betrieben einbauen lassen. Wir lüften immer sehr ausgiebig, jeden Morgen und auch am Abend. Ich bedanke mich schon mal im Voraus und würde mich sehr über einige hilfreiche Antworten freuen!

...zur Frage

Fachwerkhaus Innenwände mit Gipsputz - neu Verputzen mit Kalkputz oder Kalkputz draufputzen...Bauphysikalisch unbedenklich?

Hallo zusammen,

wir haben uns ein Haus gekauft, das zum Teil aus Fachwerk besteht. Derzeit ist soweit wir in Erfahrung gebracht haben, auf den Innenwänden überall Gipsputz. (Außen Schiefern, aber das ist denke ich für die Frage nicht von Bedeutung) Wir sehen derzeit lediglich auf der Tepete, im Küchenraum an der Stelle an der die Küche davor stand, dass etwas Schimmel ist/war bzw. Stockfelcken (ist aber nicht mehr feucht, etc.). Ansonsten ist im ganzen Haus offensichtlich nichts zu sehen und es riecht auch nicht unangenehm, sondern es riecht gut, also nach einem angenehmen Wohnklima. Nun meine Frage...

Wäre es ratsam den ganzen Gipsputz abzuschlagen und mit Kalkputz komplett neu zu machen, oder kann man auch auf den vorhandenen Gipsputz mit Kalkputz putzen, ohne dass ich Angst um die Feuchtigkeit im Fachwerk haben muss? Wie genau wäre der Aufbau mit Kalkputz, wenn wir das alles neu machen müssten (ca. 85 m² Wohnfläche)? Was würde das in etwa kosten bei einer Zimmerhöhe von 2,55 m und 2 Etagen?

Vielen Dank für eure Rückinfos

...zur Frage

alter Schrank riecht muffig!

Hey, ich habe vor kurzem einen alten Holzschrank geerbt , aber leider riecht er nicht grade super! würde ihn gerne als Kleiderschrank benutzen, nur dann würde meine Kleidung unangenehm riechen, habt ihr vieleicht einen Tipp wie man Muff aus Holz bekommen könnte ? Danke Lg!

...zur Frage

Nasser bzw feuchter Keller schädlich für Waschmaschine?

Hallo zusammen Ich wohne in einem Mietshaus Bj 1970(ca).Eigentlich lieb ich ja diesen Charme eines alten Kellers.Aber in den letzten Jahren ärgert mich dieser...es ist immer feucht(egal ob Sommer oder Winter),riecht natürlich sehr muffig und bei starkem Regen bilden sich immer wieder recht grosse Pfützen an unterschiedlichen Stellen.Ich lager dort auf Paletten gestapelt diverse Dekosachen in Kunststoffbehältern..alles soweit nicht ganz so schlimm.Ich mach mir nur Sorgen um meine Waschmaschine...kann da nicht was an der Elektronik kaputt gehen wenn es dauerhaft feucht ist?Es ist in 5 Jahren die 2.Maschine und 2 Kondenstrockner sind auch schon "drauf gegangen"

...zur Frage

Altbau Fassadendämmung - kennt jemand noch andere Möglichkeiten, damit das Aussehen des Hauses nicht komplett verloren geht ?

Wir haben ein 3 Familienhaus BJ1908 und wollen nun die Fassade dämmen. Der Architekt hat vorgeschlagen, das ganze Haus "einzukleiden" dann ginge aber der ganze Altbau-Charakter ( also Stuck um die Fenster, Absätze in der Fassade etc. ) verloren und man hätte einen "glatten" Kasten. Kennt jemand noch andere Möglichkeiten, damit das Aussehen des Hauses nicht komplett verloren geht ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?