Warum regnet es, aber nebelt nicht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

dein dreijähriger hatte eigentlich schon recht =)

http://de.wiktionary.org/wiki/nebeln

nicht häufig genutzt aber dennoch richtig.

Da war der Kleine ja klüger als ich. :) Ich kannte nebeln als Verb bis eben gar nicht.

0

Regnen, schneien, hangeln, stürmen bezeichnen eine Bewegung, Nebel ist nur da (nachdem er aufgekommen ist). Deshalb heißt es auch nicht sonnen, wenn die Sonne scheint. Witzigerweise drückt dieses Wort auch eine aktive Betätigung aus, obwohl man dabei nichts tut.

Von einer lebenden Sprache sollte man niemals Logik verlangen. Dass aber Kindermund oft etas sehr bildlich beschreibt, ist Fakt. Mein dreijähriger Sohn sagte, als wir an einem Springbrunnen vorbeikamen: "Guck mal Papa, ein Wassersprung!"

So ist halt die deutsche Grammatik. Jede Sprache hat ihre Tücken. In französisch kämpfst du mit dem Subjonctiv, in Englisch mit den Zeiten und in Deutsch mit vielen vielen Dingen mehr, z.B. mit dem Nebel ;)

Was möchtest Du wissen?