Warum regen sich in einem freien Land wie Deutschland, Menschen über das Aussehen anderer Menschen auf?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Im gleichen Atemzug gilt Deutschland aber auch als einer der aufgeklärtesten und tolerantesten Länder der Welt.

Tolerant kann man sein, wenn man selbst frei von Neid und Angst ist. Viele Menschen sind aber in sich unsicher und ängstlich. Sie haben Angst, nicht zu genügen, nicht "on top" zu sein, sie haben Angst, in der ersten Reihe gesehen (und bewertet!) zu werden,, oder haben Angst, in der letzten Reihe nicht wahrgenommen zu werden, vergessen, benachteiligt, ausgegrenzt, abgeurteilt zu werden. Sie haben Angst, nicht ausreichend konform zu gehen, in der Masse als "anders" aufzufallen, aber auch, dabei nicht durch Originalität und herausstehende Attribute und Qualitäten konkurrenzfähig genug zu sein.

All dies bewirkt ein Verhalten, das als Abwehr, als "Beruhigung" dieser Ängste und Unsicherheiten eingesetzt wird: Man wertet andere Menschen ab, nimmt attaktive Menschen öffentlich auseinander, um die gefühlte Differenz zwischen sich und den "Schönen" und "Erfolgreichen" zu verringern. Aber auch das Aufspüren und Sichtbarmachen offensichtlicher "Mängel" und "Fehler" anderer, "schwächer" dastehender Leute soll gegen das schwelende Gefühl helfen, selbst rangunterst zu sein oder zu bleiben... was immer auch "oben sein" oder "unten sein" bedeuten mag.

Dies ist eine "Krankheit" unserer Gesellschaft, die fixiert ist auf Jugend, Gesundheit, Schönheit und Hochleistung. Wirtschaft, Werbung und Medien tragen hier eine enorme Schuld und Verantwortung und das Internet hat parallel dazu eine Form von Mobbing ermöglicht, bei dem die Opfer durch Worte und Bilder, gestoßen durch unsichtbare, anonyme Hände in den Dreck fallen, nicht, weil sie irgend jemand im real life geschubst oder ihnen ein Bein gestellt hat. Jemand, den man zurück schubsen, den man sich ansehen, vor dem man andere Leute warnen, mit dem man diskutieren oder den man anzeigen könnte.

Der massenhafte Schaden an Psyche und Persönlichkeit bei so vielen (auch sehr jungen!) Menschen ist in dieser Gesellschaft überall zu sehen und zu spüren, genauso wie die permanente Angst vieler Menschen, in irgend einer Form und im Verhältnis zu Anderen "ungenügend" zu sein oder auch nur dafür gehalten zu werden.

Aus Mangel an Selbstvertrauen wächst Angst. Und Angst wird je nach Persönlichkeitstyp zu Aggression und Angriff (Selbstaggression oder A. gegen die Umgebung) oder zu Depression und Rückzug.

Bei Teenagern sind die Folgen des immensen Wettbewerbs der Gesellschaft anhand psychischer Erkrankungen und Auffälligkeiten mittlerweile deutlich zu sehen. Das ist der Preis für diese modernen und ungesunden "Ideale", an denen viele sich überwiegend orientieren und von denen sie sich abhängig machen.

Dies für sich selbst zu beenden, davon ist jeder Einzelne nur eine Entscheidung entfernt. Das würde bedeuten, dass Du nicht mehr zulässt, dass irgend jemand "da draussen" bestimmt, was Du wert bist, wer oder was Du bist, wer oder was Du nicht bist und was man von Dir zu halten hat. Die Menschen müssen beginnen, sich unabhängig von der Meinung ihrer Umgebung (oder auch Fremder im Netz) zu machen und sich wieder neu (oder erstmals überhaupt) auf die Suche machen nach sich selbst, nach dem, was tatsächlich in ihnen steckt und was sie für sich selbst und aus sich heraus entwickeln wollen. Wir sind Unikate, Individuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Machtnix53
11.06.2016, 04:08

Ganz wunderbare Antwort!

2

Die Leute, die sich aufregen, tun das mMn meist, weil sie selbst andere Probleme haben und so ihren Frust auf etwas lenken können. Wer völlig mit sich zufrieden ist, muss sich nicht großartig aufregen. 

Allerdings gibt es immer etwas, das der Einzelne als nicht akzeptabel (für sich), sehr unvorteilhaft etc. empfindet und oft will er dann darüber reden: Warum ziehen sich andere so an, wie es mir peinlich wäre?

Jetzt sieht man bspw, viele Frauen mit "Bäuchlein" und eng anliegenden Oberteilen. Die Oberteile haben oft auffällige Farben. Ich hätte mich das nicht getraut, ich hätte geglaubt, dass mich dann jeder blöd anlabern kann und hätte mich meiner Figur geschämt. Daher fallen mir diese Leute auf. Und ich kenne auch andere, die meinen, man "dürfe" so etwas bei Übergewicht nicht tragen, da es "verboten" aussehe. Das ist aber immer eine subjektive Meinung, aus Erfahrung geboren (vielleicht hätte derjenige selbst früher so etwas nicht tragen können). Ich habe selbst keine sog. Strandfigur und bin kürzlich mal mit einem Oberteil losgezogen, unter dem man den Bauchansatz sehen kann. Die ersten Stunden fühlte ich mich extrem unwohl und glaubte, jeder würde mich anstarren oder das evtl. kommentieren. 

Andere vermeiden so etwas aus Scham und ziehen dann lieber über Menschen her, die sich mehr trauen, die weniger von der Scham und dem Gedanken gelenkt werden, was man wohl darüber sagen könnte.

Sei aber versichert: Wer am meisten, lautesten, gehässigsten tuschelt hat selbst Probleme, von denen er ablenken will!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gelten eben unterschiedliche Mentalitäten.

In Deutschland gibt es eine Leistungsgesellschaft, jeder will am besten da stehen und vielen gibt es Selbstvertrauen wenn sie sich über das Aussehen anderer aufregen und so selbst besser da stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LebenderToter
10.06.2016, 19:35

Die schlüssigste Erklärung bislang. Danke.

1

Ich halte Deutschland nach wie vor für untolerant! Wir sind angeblich "frei" aber nur solange es den Leuten passt. Ich hab vorhin eine Frage  zu dem Thema "warum man in manchen deutschen Schwimmbädern keinen Burkini tragen darf" gestellt. Einige der Antworten meinten, dass diese Leute sich einfach anpassen müssten und ihre Sitten (wie Vermummung) aufgeben müssten und unsere annehmen sollten. Natürlich ist die komplette Vermummung sehr schlimm, Diskriminierung von Frauen, aber sollten sie es nicht tun, werden einige von ihnen zuhause von ihren Männern geschlagen. Aber das ist den meisten halt egal. "Mimimi ihr seid in Deutschland also müsst ihr euch auch so benehmen mimimi". Dass diese Menschen keine Wahl haben wird einfach ignoriert. Du kannst einer westlichen Frau zwar ihr Kopftuch etc wegnehmen, aber dafür stecken diese dann zuhause Missbrauch und Prügel von ihren Männern ein. (Nicht alle, aber häufig)

Warum das so ist, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht. Fremde Sachen oder Dinge sind dem Menschen generell erstmal komisch und gruslig. Viele können mit Dingen die sie nicht kennen einfach nicht umgehen. Die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Menschen ist in DE nach wie vor verboten. Wenn du hetero biist, kannst du diese Liebe vielleicht nicht so nachvollziehen. (Gilt nicht für alle) und findest sie vielleicht abstoßend - du kennst es nicht! Alles was der Mensch nicht kennt, findet er erstmal sche*ße. Aber eigentlich sollten wir lernen mit neuen Dingen umzugehen und sie zu tolerieren. Naja, das wird noch ein weiter weg. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn manche Menschen über das Aussehen Anderer abhetzen, dann wollen sie ihr eigenes Aussehen vertuschen und vergessen.

Das ist so eine Art Selbstschutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

frei von vorurteilen und neid ist kein land der welt - mag es noch so frei sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt sich Doppelmoral. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder schaut auf andere und guckt auch! Das ist voll konmen normal! Das wir auch mal lästern ist genauso normal! In anderen Ländern ist es genau so! TU nicht so als machst du das nicht! Ist doch nichts schlimmes? Man kann es einfach auch ignorieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LebenderToter
10.06.2016, 19:39

Nein, tue ich nicht. Sowas ist vollkommen respektlos. Dazu muss man wohl eine vollblutdeutsche Mentalität haben, oder wie ist das zu verstehen? Dank Erfahrungen in anderen Ländern, kann ich gewissenhaft bezeugen, dass es auch andere Paradigmen gibt. Auch unter Deutschen.

0
Kommentar von LebenderToter
10.06.2016, 20:05

Erklär mir bitte warum du das tust. Ist dir etwa nicht bewusst, dass es verschiedene genetische Menschen gibt, die in verschiedenen sozialen Schichten leben, aus verschiedene Kulturkreisen kommen und verschiedene Lebensstile haben?

Warum sollte man sich derartig für das Aussehen fremder Menschen interessieren, wenn sie dich nicht persönlich konfrontieren.

Muss man dazu große Minderwertigkeitskomplexe besitzen um derartiges negatives Verhalten nachvollziehen zu können? Was erhoffen sich die Lästerer davon? Das man denen über den Kopf streichelt und sagt: "Das hast du fein gemacht, wie du andere Menschen aus Unwissen und Feigheit abwertest." Da müsste doch klar sein, dass wohl eher ein Schlag ins Gesicht zu erwarten ist.

0

Was möchtest Du wissen?