Warum reden Schüler/Gymnasiasten nicht übers lernen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wahrscheinlich will niemand als Streber dastehen, weil das uncool ist. Und wenn jeder einzelne denkt, er müsste aus Vorsicht sagen, dass er nicht/wenig gelernt hat, weil er sonst vielleicht der einzige sein könnte, der als Streber wahrgenommen wird, dann kommt das eben dabei raus :D

Viele denken bestimmt, dass es schlauer und besser rüberkommt, sowohl bei Mitschülern ("Wow ist der schlau. So wär ich auch gerne") als auch die Lehrer ("Der scheint wirklich aufmerksam mitzumachen"). Es ist einfacher so zu tun, als könnte man alles auf Anhieb, als zu zugeben, dass man lernen musste. Das ist vergleichbar mit der eigenen Aussage über Stärken und Schwächen. Viele Menschen können zwar ihre Stärken benennen und ausschmücken, haben aber oft Probleme Schwächen zu finden.

Hallo;) Also ich kann dir da persönlich keine Antwort geben;) Kenne es aber von meiner Tochter, abends lernt sie noch wie verrückt und macht sich selbst fertig, weil sie Angst hat die Arbeit zu verhauen und vor Freunden ist sie dann ganz cool;)

Da fallen schon öfter Ausdrücke wie "Ich verhaue bestimmt, ich hab gar nicht gelernt!", "Quatsch, ich habe gestern den ganzen Tag TV gesehen etc.", " Ich?! Ich lern doch nicht! Was denkst du denn von mir?!"

Ich kann dir auch nicht wirklich sagen warum, dass wollte sie mir auch nicht sagen;) Vielleicht findet sie es einfach schön wenn die anderen sie für schlauer halten, oder es ist eine gute Ausrede wenn man die Arbeit trotzdem verhaut. ( Nach dem Motto: "Ich hab ja auch überhaupt nicht gelernt!") ;)

lg

manche können das echt ohne lernen aber die meisten denken sie sind dadurch einfach cool. so ist das zumindest bei uns in der klasse. und wenn man dann so in die runde fragt wer wie viel gelernt hat und der erste antwortet 'nichts' entsteht sofort so eine art gruppenzwang und keiner ist gern 'uncool'

Ich weiß genau, was du meinst. Natürlich gibt es Leute, die mehr lernen als andere, jeder lernt in einem anderen Fach leichter....

Aber es gibt auch viele, die das wirklich einfach behaupten um "cool" da zustehen und nicht als Streber zu gelten. Das sind dann auch die, die sich lustig über die machen, die zugeben, dass sie viel lernen.

Lass sie einfach reden und lern weiter, so wie es für dich am besten ist!

manche wissen halt noch das zeug von der letzen stunde , es ist schwer zu erklären aber wenn man sich sachen gut merken kann wenn man sie hört , dann weiß man halt alles und das nochml nachschlagen frischt das alles auf --> gute noten ;)

Cornyfrei 08.03.2013, 19:22

ja von der letzten stunde aber nicht von 4 Wochen :-D

0

tja, vielleicht wollen sie nicht als streber dargestellt werden... und wollen so locker und flockig wirken

Ne, das isso. Hatte vergessen, dass Englisch-Arbeit ist und habe dann an einem Tag Englisch gerlent. Und 'ne 2 bekommen. Das ist auch bei den Vokabel-HÜ's so, dass ich ein-zwei Tage vorher lerne :)

Lernen tut man immer, nur manche Leute halt ohne, dass es ihnen bewusst ist ;). Und andere wollen vielleicht auch nur damit angeben, wie viel sie ohne Anstrengung schon erreichen.

entwede -schüchternheit oder -ein bissch3en angeben... wegen nein oh ich kann das alles nicht usw usw und sie lernen aber sagen es einfach nicht manchmal weil sie "cool" also nicht als "streber" rüberkommen wollen ... ;) lg

Ich glaube solche Leute haben angst als Streber zu gelten.Sie lernen zwar aber geben es nicht zu.

manche müssen nicht lernen. das ist eine sache.

viele behaupten es aber auch, um nicht als streber abgestempelt zu werden.

Ich bin in der Streberklasse.... Aber bei mir ist das in Chemie so: Da lern ich nichts und schreib trotzdem immer 1er, ich kapiers irgendwie halt

weil sie coool wirken wollen und nicht als " Streber" wirken wollen p.s bin selber gymnasiast

Was möchtest Du wissen?