Warum reden manche Leute so viel in Gegenwart von anderen ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn ein Mensch halt viel zu erzählen hat, und längere Zeit niemanden dafür hatte, so macht er das halt, wenn er die Chance dazu bekommt. So etwas muss auch gar kein Dauerzustand sein. Man kann solchen Menschen aber auch zu verstehen geben, dass man auch mal was sagen will.

Krankhaft ist das wohl eher nicht, anderen Menschen muss man auf die Füße treten, bevor die irgend etwas erzählen. Menschen sind halt unterschiedlich.

Krankhaft wird so etwas nur, wenn es bestimmte Grenzen überschreitet.

Es gibt die Viel-Redner und die Schweiger.

Und mitunter ist es auch vom Thema abhängig ob man sich gerade in der einen oder anderen Gruppe befindet.

Ja, das nennt man Sprachdiarrhoe (Sprechdurchfall).

Man könnte es zwischenmenschliche Kommunikation nennen. Manche reden eben viel und manche nicht.

Also ich würde mich ja eher wundern, wenn die Leute reden und niemand in der Nähe ist! So Selbstgespräch und so!

TreyMaster2 26.02.2017, 06:39

ich mach selbstgespräche :D

0
ninchens 26.02.2017, 06:40

Ich auch, aber nicht so, das jeder Passant mich für einen Spinner hält.

0

Was möchtest Du wissen?